Die 7 Besten Augenbrauenserum im Test 2019 | Das Ende von dünnen und ausdruckslosen Augenbrauen?

Die noch vor einigen Jahrzehnten so häufig vorzufindenden super dünnen Augenbrauen sind längst Geschichte. Models wie Cara Delevingne haben es vorgemacht und Mut zum Ausdrucksstarken bewiesen: Heute sollten Augenbrauen prägnant, schwungvoll und damit zugleich charakterstark sein. Doch ist dieser Wandel wirklich so überraschend? Nicht wirklich, denn wir wissen heute, dass die Augenbrauen maßgeblich zur Identifizierung des jeweils anderen beitragen, außerdem sind sie ein wichtiges Mittel in der Mimik, können Emotionen transportieren und für Einzigartigkeit sorgen.

Zugleich sind die Augenbrauen gewissermaßen ein optischer Rahmen. Sie grenzen unsere besonders mimikstarke Mitte des Gesichts zur Stirn und später den Haaren ab, nehmen zeitgleich deren Farbe auf und harmonieren am besten mit einem traumhaften Augenaufschlag, der wiederum durch schöne, lange Wimpern zustande kommt. Genauso gibt es viele Gründe, um sich bei einem Augenbrauenserum starke Hilfe ins Haus zu holen. Die Augenbrauen sind durchaus empfindlich und auch nicht in unendlicher Zahl vorhanden. Deshalb ist immer denkbar, dass beispielsweise mit der Pinzette etwas zu grob gearbeitet wurde, andere Frauen (und Männer) wiederum haben einfach von Natur aus dünne, eher unscheinbare oder gar lichte Augenbrauen.

Aus diesem Grund haben wir uns in diesem großen Ratgeber und Test den unserer Meinung nach 7 besten Augenbrauenseren am Markt gewidmet. Die einfallsreichen Formeln der Hersteller stützen sich auf wissenschaftliche Ergebnisse zum Wachstum und liefern zugleich noch ein Höchstmaß an Pflege. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Augenbrauen, die ihre Trägerin/ihren Träger schon vom ersten Blick an zum charakterstarken Individuum avancieren lassen.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste des Augenbrauenserum Tests zuerst

Mit welchem Wirkstoff arbeitet ein gutes Augenbrauenserum?

Es ist, wie es mit Kosmetik eigentlich immer ist: Viele Versprechen von teils weniger, teils sehr bekannten Herstellern, eine riesige Auswahl, bei der schnell einmal die Übersicht flöten geht und natürlich fast schon unendlich viele verschiedene Formeln.

Elementar ist aber ein wichtiger Umstand: Viele der Seren arbeiten mit wissenschaftlichem Ansatz! Der Beweis, dass zumindest einige der Inhaltsstoffe tatsächlich zu weiterem Wachstum führen, ist also schon erbracht.

Das sind die Seren, die mit dem Gewebshormon Prostaglandin arbeiten, genauer gesagt mit Derivaten davon. Diese tragen ganz unterschiedliche Namen (dazu später mehr), sie allesamt sind dem Prostaglandin als Vorbild aber sehr ähnlich. Kleinere Abweichungen fanden nur deshalb statt, um beispielsweise Lizenzen oder Patente zu umgehen, indem stattdessen ein eigenes Derivat des Wirkstoffs entwickelt wurde. Wird eines der Prostaglandin-Derivate genutzt, handelt es sich automatisch um hormonelle Seren. Sie erzielen nachweislich das beste zu erwartende Wachstum, vor allem aber ist der wissenschaftliche Beweis dafür durch das Prostaglandin schon erbracht.

Alternative Wirkstoffe in Augenbrauenseren

Trotzdem gibt es auf dem Markt der Augenbrauenseren auch noch reichlich Wirkstoff-Alternativen:

  • hormonfreie Seren, die stattdessen mit Black Sea Rod Oil (BSRO) als natürlichem, hormonähnlichem Stoff arbeiten
  • hormonfreie Seren, die auch das BSRO nicht verwenden, dafür beispielsweise Peptide oder natürliche Stoffe
  • hormonfreie Seren, die gar keine synthetischen Stoffe und damit auch keine Peptide mehr nutzen, dafür zu 100% Stoffe aus der Natur

Sie alle erzielen nicht die Effizienz, wie die hormonellen Seren. Dennoch werden sie zur Alternative, wenn Sie entweder keine hormonellen Augenbrauenseren verwenden möchten, dürfen oder können. Außerdem könnten sie immer noch eine Option darstellen, falls Sie auf die Prostaglandin-Derivate allergisch reagieren und daher eine mittel- bis langfristige Nutzung nicht in Frage kommt. Da Augenbrauenseren für gewöhnlich mindestens drei Monate am Stück genutzt werden sollten, spielt die Verträglichkeit eine große Rolle. Zauberhafte, mehr als zufriedenstellende Ergebnisse müssen später nämlich noch konserviert werden - was dann aber mit einer sporadischen Nutzung funktioniert.

Qualitativ hochwertige Augenbrauenseren haben ihren Preis

In unserem Test konnten wir zudem klar ausmachen, dass Qualität seinen Preis hat, aber keinesfalls jedes teure Augenbrauenserum restlos überzeugt oder pauschal jedes günstige durchfällt. Zudem fehlen vor allem Menschen ohne jegliche Erfahrung meist die ersten Orientierungswerte, was daran liegt, dass viele der Hersteller nicht zwingend bekannt sind. Oftmals beschränken sich diese auf die Herstellung von Augenbrauen- und Wimpernseren, wer mit diesen nie in Kontakt kam, wird die Marke dahinter mitunter nicht erkennen. Folglich ist es noch wichtiger, sich an verlässlichen Testergebnissen zu orientieren, bevor man die "Katze im Sack" kauft.

Für die Schnellleser: Das beste Augenbrauenserum (Mai 2019)

Mit dem Testsieger-Urteil im Mai 2019 haben wir das ORPHICA BROW Augenbrauenserum ausgezeichnet - der Wimpernserum-Gegenspieler ORPHICA REALASH war es schon, der sich im Test dazu seine Testsieger-Krone sichern durfte. ORPHICA überzeugen erneut mit rasant schnellen Ergebnissen, einer durchdachten Formel und hohen, aber dennoch verträglichen Konzentrationen der einzelnen Inhaltsstoffe. Besonders positiv ist anzumerken, dass das ORPHICA BROW Augenbrauenserum gemessen an den Inhaltsstoffen und seiner Qualität zudem noch nicht einmal zu den kostspieligen Alternativen zählt! Ohne jetzt schon zu viel vorwegnehmen zu möchten, erhalten Sie aber auch noch sechs weitere starke Augenbrauenseren im nachfolgenden Test geboten.

Unsere Augenbrauenserum Testergebnisse in der Übersicht


ORPHICA BROW Conditioner Augenbrauenserum
  • ABSOLUTER TESTSIEGER
    • mit Prostaglandin-Derivat (Wirkung wissenschaftlich bewiesen)
    • weitere Pflege durch Peptide, Brennnessel und Ginseng
    • erste Ergebnisse nach 14 bis 21 Tagen
    • Inhalt reicht für circa 3 bis 5 Monate
    • Wie schon das Wimpernserum von ORPHICA ist auch das Augenbrauenserum unser Testsieger geworden

SATIN NATUREL BIO Wimpern- und Augenbrauenserum
  • BESTES NATURSERUM
    • ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe, keine Peptide und kein Prostaglandin-Derivat (Wirkung NICHT bewiesen)
    • weitere Pflege durch Rizinusöl, Guarana und Koffein
    • erste Ergebnisse nach rund 28 bis 35 Tagen
    • hält für circa 4 Monate (nur Augenbrauen) oder 2 Monate (Wimpern & Augenbrauen)

TRUBROW Augenbrauenserum
  • GÜNSTIG & GUT
    • mit vielen natürlichen Stoffen und Prostaglandin-Derivat (Wirkung wissenschaftlich bewiesen)
    • weitere Pflege durch Aloe Vera, Biotin, Kamille, Panthenol und Hyaluron
    • erste Ergebnisse nach etwa 21 Tagen
    • hält für circa 4 Monate

Unsere Kriterien für den Test der Augenbrauenseren

Um die einzelnen Augenbrauenseren nach identischen Standards zu bewerten, haben wir eine Reihe von Kriterien herangezogen, die zugleich für den Anwender eine Schlüsselrolle spielen. Die detaillierten Kriterien werden im Einzeltest von jedem Augenbrauenserum entschlüsselt, zugleich spiegelt die Übersicht eingangs die erzielten Ergebnisse wider. Diese unterteilt sich in vier Aspekte und dem Gesamtfazit, welches schließlich für die Positionierung im Test verantwortlich war.

  • Wirksamkeit und Inhaltsstoffe
  • Anwendung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • Kundenresonanz & Preis-/Leistungsverhältnis
  • Gesamturteil/Fazit

Für jeden der ersten vier Punkte vergeben wir bis zu 100 Punkte, was die Bestnote darstellen würde. Abzüge werden vorgenommen, sofern wir etwas in einem bestimmten Bereich zu kritisieren haben, welcher durch einen der obigen Punkte zusammengefasst wird. Generell werden Sie in unserem Test der sieben besten Augenbrauenseren vor allem hohe Punktebewertungen vorfinden, da wir eben nur die sieben Top-Produkte listen. Natürlich gibt es auf dem Markt aber auch Produkte, die gar nicht überzeugen und folglich eine schlechtere Punktebewertung erhalten - solche haben wir gar nicht erst aufgelistet.

Durch die obige Auflistung wird der Test eines jeden einzelnen Augenbrauenserums eingeleitet, anschließend bekommen Sie noch eine Übersicht der detaillierten Kriterien. Diese haben wir bewusst identisch zu denen in unserem Test der sieben besten Wimpernseren gewählt, da sich beide Produkte natürlich sehr ähnlich sind und folglich nach identischen Maßstäben beurteilt werden sollten.

Apropos: Eine Kombination solcher zweier Seren ist durchaus denkbar, wenn Sie simultan für charakterstarke, prägnante Augenbrauen und zugleich noch lange, schöne Wimpern sorgen wollen. (Hier gehts zum Wimpernserum Test)

Die einzelnen Detail-Kriterien bauen sich wie folgt auf:

  • Unter „Inhaltsstoffe“ beurteilen wir genau diese: Die einzelnen Stoffe, die schließlich in dem Serum miteinander vereint werden. In unserem Test weisen wir außerdem darauf hin, ob ein Serum komplett natürlich (100% Bio) oder hormonfrei ist oder ob es stattdessen die beliebten Prostaglandin-Derivate enthält und dadurch zum hormonellen Serum wird. Weiterhin schauen wir uns die einzelnen Stoffe in dem Komplex an und was genau diese bewirken sollen. Auf potentiell bedenkliche Inhaltsstoffe weisen wir ebenfalls hin und vergeben gegebenenfalls Abzüge in der Bewertung.
  • Das Kriterium „Anwendung und Ergebnisse“ widmet sich beiden Aspekten: Wie einfach sich die Anwendung gestaltete, ob Flakon und Applikator überzeugen können und ob das Serum auch wirklich da bleibt, wo es hin gehört. Zudem geben wir Ihnen einen Ausblick über unsere eigenen Ergebnisse und wie wir diese bewerten würden. Im Zuge dessen berücksichtigen wir sowohl, wie schnell diese eingetreten sind als auch wie sie nach Abschluss der Kur drei Monate später überzeugen können.
  • Ein weiterer Punkt ist „Vertrauenswürdigkeit und Hersteller“, bei welchem wir den Ruf des Herstellers/der Marke bewerten und außerdem generelle Informationen für Sie bereitstellen, damit Sie sich selbst ein Blick von diesem machen können. Die Vertrauenswürdigkeit ist besonders bei solchen kosmetischen Produkten ein zentraler Aspekt, da sie unter anderem eine sorgfältige sowie schadstofffreie Zusammensetzung gewährleistet.
  • Den Abschluss macht der Punkt „Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis„. Selbsterklärend bringen wir hier für Sie in Erfahrung, was andere Fachmagazine, Tests und authentische Käufer zu dem Augenbrauenserum zu sagen haben, wo sie dessen Stärken und eventuelle Schwächen sehen. Zugleich ziehen wir ein Ergebnis für das Preis-/Leistungsverhältnis heran, was das Produkt selbst mit ähnlichen Seren vergleicht und zugleich in den gesamten Markt einordnet.

All diese einzelne Aspekte finden in der Gesamtbewertung ihren jeweiligen Platz und werden zudem noch in den anschließenden Vor- und Nachteilen aufgegriffen, die Sie am Ende von jedem Einzeltest vorfinden.

Mit Hilfe dieser vier Säulen unseres Tests, der Kurzübersicht, den detaillierten Kriterien, dem Fazit und der Pro- und Contra-Aufstellung samt Vor- und Nachteilen, erhalten Sie schließlich einen umfassenden, lückenlosen Überblick über das Augenbrauenserum und wie dessen Qualität einzuordnen ist. So können Sie bewusst ein Augenbrauenserum kaufen, das tatsächlich zu Ihren Vorstellungen, Ansprüchen und dem eigenen Budget passt, während Sie zugleich von optimaler Qualität profitieren!

Beste Wahl: ORPHICA BROW Conditioner Augenbrauenserum

Das ORPHICA BROW Augenbrauenserum überzeugte uns auf ganzer Linie. Der Testsieger ist nicht nur mit zwei Füllmengen erhältlich, zugleich verspricht er dank seiner effektiven Formel besonders schnelle und starke Ergebnisse, ohne dass die Formel überladen wird - was wiederum das Allergierisiko reduziert. Das Sahnehäubchen ist ein moderater Preis, der sich trotz der exzellenten Qualität noch im Mittelfeld bewegt.

ORPHICA BROW Conditioner Augenbrauenserum

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
99 %

Anwendung

0%
100 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
96 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
98 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
98 %

Inhaltsstoffe

Die vollständige Auflistung der Inhaltsstoffe wird vom Hersteller ORPHICA wie folgt deklariert: Aqua, Propanediol, Glycerin, Panthenol, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Biotinoyl Tripeptide-1, Panax Ginseng Root Extract, Dechloro Dihydroxy Difluoro Ethylcloprostenolamide, Urtica Dioica (Nettle) Extract, Niacinamide, Soluble Collagen, Disodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol, Propylene Glycol, Sodium Hydroxide

Es handelt sich demnach um ein hormonelles Serum, welches Dechloro Dihydroxy Difluoro Ethylcloprostenolamide (DDDE) als Prostaglandin-Derivat verwendet. Dieses ist es, welches nach wissenschaftlichen Erkenntnissen maßgeblich für das Wachstum von Härchen verantwortlich ist, so auf den Augenbrauen, aber auch am Bart oder den Wimpern. Der hormonelle Wirkstoff trägt zudem Sorge dafür, dass erste sichtbare Ergebnisse oft schon nach etwa 14 Tagen eintreten - wobei das immer etwas vom Alter und der genetischen Beschaffenheit abhängig ist. Spätestens nach 21 bis 25 Tagen sollten Sie aber erste Anzeichen eines gesteigerten Wachstums ausmachen können.

Auf bedenkliche Inhaltsstoffe wird weitestgehend verzichtet. Lediglich Disodium EDTA lässt sich in diese Kategorie einstufen, die Bedenklichkeit resultiert aber vorrangig aus der mangelnden Umweltfreundlichkeit des Stoffes. Wer sich daran nicht stört und zudem kein Veganer ist (Soluble Collagen ist ein tierischer Stoff), findet einen herausragend starken Komplex aus unterschiedlichen Wirkstoffen.

Erwähnenswert sind die folgenden Inhaltsstoffe:

  • Glycerin bindet und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, bildet außerdem einen unsichtbaren Schutzfilm
  • Panthenol ist ein bekannter medizinischer Wirkstoff, der die Regeneration positiv beeinflusst und für mehr Geschmeidigkeit sorgt
  • Biotinoyl Tripeptide-1 nähren und verbessern ebenfalls die Struktur
  • Extrakte aus dem Ginseng verleihen mehr Volumen und zusätzlichen Glanz
  • Urtica Dioica sind Extrakte aus der Brennnessel, die ebenso wie Kollagen die Haarstruktur verbessern

Der Hersteller kombiniert bei seinem BROW Augenbrauenserum demnach hormonelle Stoffe (das Prostaglandin-Derivat) mit synthetischen Stoffen (beispielsweise die Peptide) und natürlichen Essenzen (unter anderem aus der Brennnessel und dem Ginseng), um so ein möglichst vielseitiges und effizientes Produkt bereitzustellen. Weil die Formel nicht "überladen" ist, lassen sich die Inhaltsstoffe zudem sehr einfach überblicken, außerdem wird so das Risiko möglicher Neben- oder Wechselwirkungen gemindert.

Selbstverständlich wird auf alle bekannten Schadstoffe verzichtet, so beispielsweise Parabene, Silikone, PEGs oder Sulfate.

Anwendung und Ergebnisse

Der Hersteller gibt eine Empfehlung auch für Personen mit empfindlicher Haut ab. Die aktiven und verträglichen Substanzen stellen für Haut und Haare in der Regel keine Belastung dar. Dennoch sollten Schwangere und Stillende dieses Augenbrauenserum aufgrund der hormonellen Struktur durch das Prostaglandin-Derivat nicht verwenden.

Eine Anwendung einmal am Tag reicht aus, wie das auch schon beim Wimpernserum von Orphica der Fall war. Generell sollten Prostaglandin-basierte Seren nur einmal täglich genutzt werden, dafür aber jeden Tag über einen Zeitraum von mindestens zwei, eher drei Monaten. Dieser Zeitraum umfasst die Wachstumsphase, welche durch eine kontinuierliche Nutzung also bestmöglich ausgereizt wird.

In unserem Test gestaltete sich die Anwendung erwartungsgemäß kinderleicht. Anders als bei Kombinationsprodukten aus Wimpern- und Augenbrauenserum, haben Sie bei dem ORPHICA Brow Serum einen breiteren, weicheren Applikator zur Hand, welcher speziell zur Nutzung auf den Augenbrauen gemacht wurde. Mit Hilfe von diesem lassen sich die wertvollen Inhaltsstoffe gleichmäßig auf die Augenbrauen auftragen und zugleich so verteilen, dass sie bestehende Härchen durchdringen und auf die Haut darunter gelangen - um da dann schließlich die Wirkung auszulösen.

Ebenfalls beobachteten wir im Test erste sichtbare Ergebnisse schon nach etwa 14 Tagen, was ein absoluter Spitzenwert ist, selbst für ein Prostaglandin-Serum. Es ist je nach genetischer Beschaffenheit und Alter aber denkbar, dass diese bei Ihnen mitunter einige Tage später eintreten. Der Hersteller selbst hält sich zurück und möchte keine waghalsigen Versprechen abgeben, weshalb er vier Wochen für erste sichtbare Ergebnisse einräumt. Daher waren wir umso begeisterter, als sie bei uns schon viel eher zu beobachten waren.

Optisch macht das Serum übrigens ebenfalls etwas her. Der weiß-türkise Flakon sieht sehr schick und frisch aus, der Griff des Applikators liegt super in der Hand und der nach oben hin leicht schmaler verlaufende Schraubverschluss ermöglicht es Ihnen überschüssiges Serum ganz einfach abzustreifen.

Bei jedem Serum, so auch hier beim Testsieger, raten wir Ihnen dazu, dass Sie überschüssiges Serum an der Innenseite vom Flakon abstreifen. So erhöhen Sie nicht nur die Langlebigkeit des Serums, zugleich vermeiden Sie das Auftragen von zu viel Serum, was dann mitunter verlaufen könnte.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

ORPHICA ist ein global agierendes Unternehmen, das die eigenen Produkte in mehr als 35 Ländern verkauft. Das Serum selbst wird zumeist in Polen oder Frankreich hergestellt, es existiert also eine vollständige Notwendigkeit der Einhaltung gültiger EU-Regeln. Ebenso positiv ist zu bewerten, dass die Inhaltsstoffe bei allen Produkten absolut transparent deklariert werden und natürlich entsprechende dermatologische Tests vor der Markteinführung stattfanden. Weiterhin sind die ORPHICA Leute echte Experten auf ihrem Gebiet: Schon das eigene Wimpernserum, relativ ähnlich in der Formel, weiß zu begeistern und erhielt in unserem Test zu den Wimpernseren ebenfalls eine Testsieger-Auszeichnung.

Achtung: Die Top-Produkte von ORPHICA werden besonders gern gefälscht. Bestellen Sie daher am besten direkt beim Händler, um sicherzugehen, dass Sie kein schlechtes Fake-Produkt erhalten.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

ORPHICA Produkte sind quasi immer heiße Anwärter auf die Pole-Position in Tests. Die Fachpresse und Verantwortlichen in Beauty-Magazinen lieben sowohl das hier beschriebene Augenbrauenserum als auch das verwandte Wimpernserum. Ebenfalls erhält es von Käufern stets gute Bewertungen, wobei sich diese insbesondere durch die schnellen ersten Ergebnisse begeistert zeigen.

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist eine weitere Stärke. Das Serum ist mit 4 ml Fassungsvermögen erhältlich. Preislich siedelt sich das ORPHICA BROW Augenbrauenserum im Mittelfeld an. Folglich ist das Preis-/Leistungsverhältnis ebenfalls als "ausgezeichnet" zu bewerten, denn die Leistung stimmt auf ganzer Linie, der Preis ist für solch ein Top-Serum sogar verhältnismäßig gering bemessen.

Fazit zum ORPHICA BROW Augenbrauenserum und -conditioner

Mit der Auszeichnung zum Testsieger und damit zugleich zum besten Augenbrauenserum überzeugen ORPHICA uns im Test auf ganzer Linie. Nicht nur sind die Ergebnisse nach der dreimonatigen Anwendungsphase exzellent, sie treten zudem noch wirklich schnell ein. Die Augenbrauen werden sichtbar dichter, die schlanke Rezeptur mit lediglich 16 Inhaltsstoffen steigert die Verträglichkeit. Außerdem genießen die Franzosen einen erstklassigen Ruf und gelten als Meister ihres Markts.

Ein weiterer, ausschlaggebender Grund, warum wir die Testsieger-Auszeichnung vornahmen: Das Top-Serum ist im mittleren Preissegment der Prostaglandin- und Peptid-Seren angesiedelt und daher in der 4 ml Variante noch sehr erschwinglich!

VORTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • schlanke Formel reduziert Risiko für Nebenwirkungen
  • mit wissenschaftlich erwiesenem Prostaglandin-Derivat
  • starkes Preis-/Leistungsverhältnis
  • unterschiedliche Flakongrößen erhältlich
  • keine bedenklichen Inhalts- oder Schadstoffe
  • sehr schnelle sichtbare Ergebnisse

NACHTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • dieses Serum ist nicht vegan

M2 BEAUTÉ Eyebrow Renewing Serum

Keine halben Sachen bei M2 BEAUTÉ: Das Serum kombiniert MDN als Prostaglandin-Derivat mit Black Sea Rod Oil als hormonähnlichen Stoff aus der Natur, um eine erstklassige Effizienz zu erzielen. Abgerundet werden diese beiden Säulen durch eine Vielzahl unterschiedlicher, wissenschaftlich bewährter Inhaltsstoffe. Der Spezialpinsel konnte ebenfalls in der Anwendung begeistern.

M2 BEAUTÉ Eyebrow Renewing Serum

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
98 %

Anwendung

0%
100 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
97 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
95 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
97 %

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe werden online zumeist in folgender Form angegeben: MDN, Black Sea Rod Oil, Biotin, Hyaluronsäure, Prodew 300, GAG. Unserer Recherchen nach sind diese in der Realität aber wesentlich ausschweifender, nämlich: Aqua, Phenoxyethanol, Parfum, C12-15 Alkyl Benzoate, Caprylyl Glycol, Triethanolamine, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Panthenol, Alcohol, Biotin, Norbimatoprost, Sodium PCA, Sodium Lactate, Arginine, Sodium Hyaluronate, Aspartic Acid, PCA, Black Sea Rod Oil, Sodium Phosphate, Glycine, Alanine, Serine, Hydrolyzed Glycosaminoglycans, Valine, Isoleucine, Proline, Threonine, Histidine, Phenylalanine, Sodium Chloride

Hierbei ist zu beachten, dass die Deklarierung online nicht zwingend vom Hersteller selbst vorgenommen wird, sondern beispielsweise auch durch Händler bereitgestellt wird. In der Verpackungsbeilage selbst wird die vollständige Auflistung der Inhaltsstoffe, wie vom Gesetzgeber verlangt, dargestellt.

Die zwei Säulen in dem Serum sind einerseits MDN, welches das Prostaglandin-Derivat ist und sich demnach auf die wissenschaftliche Wirkung des hormonellen Wirkstoffs stützt, andererseits noch Black Sea Rod Oil. Dieser Stoff entstammt der Natur und wird für gewöhnlich in Seren verwendet, die kein Prostaglandin nutzen. M2 BEAUTÉ machen es anders und arbeiten stattdessen einfach mit beiden Stoffen zeitgleich. Es handelt sich jedoch nicht um ein veganes Produkt, da der Stoff Hydrolyzed Glycosaminoglycans tierischen Ursprungs zugeordnet wird.

Die weiteren zentralen Inhaltsstoffe verdienen ebenfalls Aufmerksamkeit, denn sie runden den Komplex geschickt ab.

  • Biotin beziehungsweise Vitamin B7 hat einen kräftigenden Effekt
  • Prodew 300 nimmt Feuchtigkeit auf und kann diese langfristig binden, um die Haut kontinuierlich zu versorgen
  • Hydrolisierte Glykosaminoglykane (GAG) sind ein weiterer Feuchtigkeitsspender und verleihen den Brauen sowohl mehr Robustheit als auch Elastizität
  • Hyaluronsäure ist ein Feuchtigkeitsspender, der außerdem die Geschmeidigkeit der Brauen positiv beeinflusst

Auf potentielle Schadstoffe wie Parabene, Sulfate und Co. wird selbstredend verzichtet. Peptide kommen ebenfalls nicht zum Einsatz, deren Rolle übernehmen das Black Sea Rod Oil ebenso wie Biotin. Abzüge gab es aufgrund der Verwendung von Triethanolamine, welche die Nitrosaminen-Bildung begünstigen sollen, welche wiederum unter dem Verdacht stehen Krebs zu begünstigen. Hier ist aber auch zu berücksichtigen, dass nur winzige Mengen davon überhaupt in Kontakt mit der Haut kommen, da ein Serum nie so großzügig wie beispielsweise eine Creme verwendet wird.

Anwendung und Ergebnisse

Das M2 BEAUTÉ Eyebrow Renewing Serum muss einmal täglich für mindestens zwei Monate genutzt werden. Wir empfehlen immer die Nutzung am Abend, nachdem Sie sich abgeschminkt haben und ungefähr 20 Minuten bevor Sie zu Bett gehen. So können die Essenzen ungehindert eindringen, was einerseits deren Effektivität steigert und andererseits das Risiko minimiert, dass das Serum nach der Applikation noch verläuft. Der Spezialpinsel, der zugleich die Kappe vom Flakon stellt, erleichtert die präzise Anwendung maßgeblich. Außerdem verhindert dieser weitestgehend, dass zu viel vom Serum aufgenommen wird. Wir empfehlen dennoch, ihn vorher abzustreifen.

Die ersten Ergebnisse treten beim M2 BEAUTÉ Eyebrow Renewing Serum, zumindest in unserem Test, nach etwa 21 Tagen ein. Der Hersteller hält sich mit seinen Prognosen etwas zurück und gibt stattdessen fünf Wochen an. Erneut ist das aber eher als ein Indiz für Seriosität zu sehen. In jedem Fall sollten Sie dem Serum vier Wochen Zeit geben, damit dieses seine Wirkung erstmals entfalten kann. Mit den finalen Ergebnissen waren wir mehr als zufrieden. Die Augenbrauen wirken schon nach wenigen Wochen dichter und fülliger, außerdem sorgen die Pflegestoffe simultan dafür, dass sie sich einerseits schöner anfühlen und man ihnen ihre neu erlangte Gesundheit jeden Tag aufs Neue ansehen kann.

Nach der Intensivphase, die 3 Monate andauert, reicht es das M2 BEAUTÉ Eyebrow Renewing Serum noch zwei- bis dreimal in der Woche zu nutzen, um die Ergebnisse zu konservieren. Im Zuge dessen wird die Zeit verlängert, bis die Augenbrauenhärchen absterben, ausfallen und ein neuer Zyklus beginnt. Wer dauerhaft konserviert, spart sich also die ansonsten stets wiederkehrenden Intensivphasen mit einmal täglicher Verwendung.

M2 BEAUTÉ selbst geben an, dass die Augenbrauendichte nach Abschluss der Kur um bis zu 83% gesteigert werden kann. Ob wir nun exakt diesen Wert so unterschreiben würden, lässt sich nur schwer beurteilen. In jedem Fall findet eine starke Verbesserung der Dichte statt, die ausschlaggebend dafür war, dass das Serum eine Silber-Medaille in unserem Test erhielt.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

Das Serum stammt von einer echten Größe auf dem Kosmetikmarkt: M2 BEAUTÉ vertreiben die eigenen Produkte in mehr als 40 Ländern und unterhalten ein sehr vielfältiges Produktportfolio, das sich aus unterschiedlichen Pflegelinien für Wimpern, Augenbrauen und Gesicht zusammensetzt. Alle diese Produkte werden nach strengen Qualitätsrichtlinien konzipiert und produziert, der Sitz des Unternehmens befindet sich indes im deutschen Köln.

Mit wissenschaftlichen Erkenntnissen im Rücken, vertraut das deutsche Unternehmen vorwiegend auf synthetische Wirkstoffe, um möglichst schlanke Formeln mit hoher Wirksamkeit zu kreieren. Die Beschaffenheit des Eyebrow Renewing Serums unterstreicht das perfekt: Einige wenige, wissenschaftlich fundierte Inhaltsstoffe reichen aus, um erstklassige Ergebnisse zu gewährleisten. Weiterhin sind M2 BEAUTÉ ein Liebling von Verantwortlichen zahlreicher Magazine, die Produkte sind demnach ausgesprochen bekannt und folglich längst kein unbewiesener Geheimtipp mehr.

Wie jeder Kosmetikhersteller in der EU, verpflichten sich natürlich auch M2 BEAUTÉ ihre eigenen Produkte nicht an Tieren zu testen und außerdem straffe Vorgaben hinsichtlich der Qualität einzelner Inhaltsstoffe einzuhalten. Das gibt Ihnen als Käufer und Anwender Sicherheit.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Wir hatten es schon angedeutet: Die M2 BEAUTÉ Produktlinien genießen quasi durchgängig einen exzellenten Ruf. Bei dem hier beschriebenen Augenbrauenserum ist das nicht anders, denn auch dieses wird regelmäßig mit Spitzenpositionen in unterschiedlichen Tests und Magazinen ausgezeichnet. Käufer zeigen sich von dem Produkt überzeugt, loben unter anderem die wirksame Zusammensetzung sowie natürlich die super Ergebnisse, auf die es letztlich den meisten davon ankommt.

Besonders häufig wird das Serum daher auch hier gelobt:

  • in den sozialen Medien und Netzwerken
  • in Zusammenstellungen und Vorstellungen von Magazinen zu Augenbrauenseren

Preislich ist das M2 BEAUTÉ Eyebrow Renewing Serum im gehobenen Mittelfeld zu finden, was immer noch ein starker Preis für ein ebenso starkes Serum ist. Mit einem Fassungsvermögen von 5 ml ist es außerdem recht ergiebig und sollte auch noch Teile der Konservierungsphase abdecken, bevor es schließlich neu erworben werden müsste. Wie bei jedem Augenbrauenserum, bleiben die Ergebnisse nicht dauerhaft bestehen, sondern gehören regelmäßig erneuert.

Leider gibt es auch bei diesem Serum immer wieder Fake-Produkte, weshalb wir erneut dazu raten, das Produkt ausschließlich bei vertrauenswürdigen Händlern zu bestellen. Die gefälschten Seren lassen nicht nur die wunderbaren Ergebnisse vermissen, sondern sind als potentiell gepanschte Produkte zudem noch brandgefährlich.

Fazit zum M2 BEAUTÉ Eyebrow Renewing Serum in der 5 ml Variante

Unser verdienter zweiter Platz kostet etwas mehr als unser Testsieger, was auch der Grund für die zweite Platzierung statt der Spitzenposition ist. Ansonsten überzeugt es aber auf ganzer Linie, die Kombination aus MDN und Black Sea Rod Oil ist durchaus als innovativ zu erachten. Der Spezialpinsel erlaubte in unserem Test eine sehr präzise, optimal dosierte Anwendung, optisch hält sich das Serum zurück, wirkt aber immer noch hochwertig und elegant.

Ein bedenklicher Inhaltsstoff ist als Wermutstropfen zu bewerten, ansonsten finden sich viele starke, wissenschaftlich bewährte Ingredienzen in dem Serum. Preislich längst keines der teuersten Seren, ist es aber auch nicht günstig. Hier ist durchaus davon auszugehen, dass ein kleiner Aufpreis für den mehr als bekannten Markennamen eines renommierten Unternehmens gezahlt wird.

VORTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • viele starke, wissenschaftlich bewiesene Wirkstoffe
  • Kombination aus MDN und Black Sea Rod Oil für optimale Effizienz
  • von einem bekannten deutschen Unternehmen
  • sehr praktischer Spezialpinsel zur Applikation
  • keine Schadstoffe enthalten
  • schnelle sichtbare Ergebnisse
  • sorgt auf mehreren Wegen für eine optimale Feuchtigkeitsversorgung
  • besonders griffiger Applikator, der super in der Hand liegt

NACHTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • dieses Serum ist nicht vegan
  • ein bedenklicher Inhaltsstoff nach European Commission, Cosmetic Ingredients & Substances enthalten

TRUBROW Augenbrauenserum

Mit dem Siegel "Made in Germany", einem unschlagbar günstigen Preis und starken Pflegestoffen, überzeugte uns das TRUBROW Augenbrauenserum mit Prostaglandin-Derivat restlos. Perfekt für alle, die auf wissenschaftlich bewiesenes Wachstum vertrauen, zugleich aber auch den Geldbeutel schonen möchten.

TRUBROW Augenbrauenserum

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
97 %

Anwendung

0%
95 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
90 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
100 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
96 %

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe können sich wirklich sehen lassen: Aqua, Glycerin, Propanediol, Panthenol, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Sodium, Hyaluronsäure, Caffeine, Isopropyl Cloprostenate, Myristol Pentapeptide-17, Camelia Sinensis Extract, Chamomilla Recutita Flower Extract, Biotin, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Dehydroacetic Acid, Hydroxyethylcellulose, Citric Acid, Benzyl Alcohol, p-Anisic Acid, Sodium Hydroxide, Butylene Glycol

Isopropyl Cloprostenate ist das Prostaglandin-Derivat, welches von den identischen positiven Wirkungsweisen wie auch andere Derivate profitiert. Weiterhin sind die Myristol Pentapeptide-17 als bekannter Komplex eine Erwähnung wert, welche die feinen Härchen nähren und unmittelbar am Follikel wirken. Somit wird nicht nur ein gesundes Wachstum begünstigt, auch verbessern sich Langlebigkeit und Struktur der Augenbrauen. Diese beiden Stoffe, das Prostaglandin-Derivat und die Peptide, sind die Säulen eines jeden Augenbrauenserums mit optimaler Wirksamkeit.

Ergänzt wird das vegane Augenbrauenserum durch viele natürliche Stoffe, so unter anderem:

  • Aloe vera für mehr Feuchtigkeit
  • Kamille aufgrund seiner beruhigenden Wirkung
  • Zitronensäure zur Stabilisierung des pH-Werts

Biotin und Panthenol finden sich ebenfalls in dem Komplex vor, beide Stoffe sind für ihre pflegende Wirkung bekannt, nähren und haben außerdem einen positiven Effekt auf die Regeneration. Bemerkenswert ist außerdem, dass laut Codecheck kein einziger bedenklicher Stoff verwendet wird. Gepaart mit der veganen Zusammensetzung, empfiehlt sich das TRUBROW Augenbrauenserum damit sowohl für Menschen mit empfindlicher Haut als auch solche, die pauschal auf jegliche tierischen Erzeugnisse verzichten möchten. Selbstredend wird auf bekannte Schadstoffe wie Parabene, Sulfate und Co. verzichtet.

Anwendung und Ergebnisse

Wie schon andere Präparate mit Prostaglandin-Derivat, wird das TRUBROW Serum einmal am Tag genutzt, idealerweise am Abend auf die abgeschminkte Haut. Wir empfanden das Serum im Test als sehr praktisch in der Anwendung, was auch der etwas dickflüssigeren Konsistenz zu verdanken ist. Somit wird das Risiko minimiert, dass das Serum beim oder nach dem Auftragen verläuft. Der Applikator wirkt genauso hochwertig, der Griff ist primär für zierliche Hände gemacht - lässt sich aber auch sonst gut handhaben.

Erste Ergebnisse bemerkten wir im Test nach rund 21 Tagen, was nach wie vor ein super Wert ist. Außerdem machten sich die pflegenden Stoffe ganz konkret bemerkbar, denn die Augenbrauen und die darunter sowie darum befindliche Haut wirkte gesünder und optimal mit Feuchtigkeit versorgt. Neben einer verbesserten Dichte können Sie also zudem noch eine super Pflege erwarten, was als super für strapazierte Haut oder Augenbrauen zu bewerten ist.

Bei der Intensivphase bestehen keine Unterschiede zu anderen Prostaglandin-Derivaten. Sie beträgt drei Monate, über diesen Zeitraum ist das TRUBROW Augenserum täglich einmal zu nutzen, nicht mehr und nicht weniger. Sie sollten noch vor der ersten Anwendung einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen und damit sichergehen, dass Sie beispielsweise keine Unverträglichkeit gegenüber Aloe Vera haben, welche gar nicht so selten ist. Ist das der Fall, wäre das TRUBROW Serum für Sie nicht mehr geeignet.

Die Optik des deutschen Augenbrauenserums muss sich vor den Spitzenpositionen nicht verstecken. Die Aufmachung, bestimmt durch Weiß als Grundfarbe und einzelne Rosé-Gold Akzente, wirkt ausgesprochen hochwertig und hinterlässt einen super Eindruck - so macht der Einsatz gleich noch viel mehr Freude!

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

TRUBROW ist eine Marke des deutschen Unternehmens Tru Cosmetics GmbH, welches seinen Hauptsitz in Berlin hält. Die Deutschen kennen Sie mitunter schon, denn sie vertreiben auch noch ein eigenes Wimpernserum sowie mit dem "Hair Boom" ein Pflegeprodukt in kultiger Vintage-Aufmachung. Generell ist das Unternehmen sehr aktiv in den sozialen Netzwerken und arbeitet da beispielsweise mit Influencern zusammen. So unterhalten die Berliner zwar ein sehr spezialisiertes Produktportfolio, was aber nicht schlecht sein muss: Sie sind schlicht und ergreifend die Experten für alle Dinge, die die feinen Härchen betreffen. Kontaktmöglichkeiten werden natürlich ebenso angeboten.

Wir bewerten die Vertrauenswürdigkeit und Seriosität des Herstellers somit als "Ausgezeichnet". Das Unternehmen wirkt einerseits seriös, strahlt aber auch eine unverkennbare jugendliche Frische aus.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Käufer lieben das TRUBROW Augenbrauenserum, was die super Bewertungen bei Aggregatoren wie Amazon zeigen. Auch abseits genießt das Serum sehr positive Bewertungen, wird immer wieder gern in sozialen Netzwerken wie auf Instagram begeistert vorgestellt oder bekommt eigene Erfahrungsberichte auf diversen Beauty- und Kosmetikblogs. Die Fachpresse nimmt das TRUBROW Augenbrauenserum sehr häufig in die eigenen Bestenlisten auf, was einerseits der wirksamen Formel, aber auch dem günstigen Preis und der Produktion direkt in Deutschland zu verdanken ist.

Mit dem Preis wären wir auch schon bei einem weiteren wichtigen Umstand: Wir haben das TRUBROW Augenbrauenserum mit dem Siegel "Bestes Preis-/Leistungsverhältnis" ausgezeichnet. Für uns ist die UVP von 40 Euro für ein 5 ml Serum mit Peptiden, Prostaglandin-Derivat und vielen natürlichen Stoffen einfach unschlagbar. Der Durchschnittspreis für solch eine aufwändige Formel würde am Markt eher zwischen 50 und 90 Euro betragen, folglich erzielen Sie mit TRUBROW ein echtes Schnäppchen, ohne Abstriche bei der Wirksamkeit oder Zusammensetzung in Kauf nehmen zu müssen!

Fazit zum TRUBROW Augenbrauenserum

Tru Cosmetics haben sich mit "TRUBROW" in die Offensive gewagt, was auch zu 100% gelungen ist. Das Serum wirkt von der Verpackung bis hin zu den Inhaltsstoffen sehr hochwertig, trägt stolz das "Made in Germany"-Siegel und ist außerdem frei von jeglichen bedenklichen Zusatzstoffen - und sogar noch vegan beschaffen! Weil es dank der Zitronensäure außerdem einen neutralen pH-Wert hat, ist es gemeinhin sehr verträglich. Dann nimmt man auch gern in Kauf, dass die ersten Ergebnisse meist erst nach etwa 21 Tagen eintreten, statt wie bei unserem Testsieger schon nach 14 Tagen. Wer sich daran nicht stört, erhält bei TRUBROW ein absolutes Top-Serum aus dem schönen Berlin, ohne dafür den eigenen Geldbeutel strapazieren zu müssen.

VORTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • Produziert in Deutschland
  • inklusive Prostaglandin-Derivat und Peptid-Komplex
  • ergänzt durch zahlreiche natürliche Inhaltsstoffe für maximale Pflege
  • sehr schicke Aufmachung
  • keinerlei Schadstoffe oder bedenkliche Stoffe enthalten
  • ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis, besonders für ein deutsches Produkt
  • keine tierischen Stoffe, also vegan beschaffen

NACHTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • ersten Ergebnisse treten nicht ganz so schnell wie bei unserer Top-2 ein (aber immer noch zügig)

SATIN NATUREL BIO Wimpern- und Augenbrauenserum Kombinationsprodukt

SATIN NATUREL BIO ist ein Kombinationsprodukt, das sowohl auf den Augenbrauen als auch den Wimpern genutzt werden kann. Es werden ausschließlich natürliche Stoffe verwendet, folglich wird sowohl auf hormonelle als auch synthetische Inhaltsstoffe verzichtet. Perfekt für alle, die auf 100% Natur vertrauen möchten.

SATIN NATUREL BIO Wimpern- und Augenbrauenserum

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
88 %

Anwendung

0%
85 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
73 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
90 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
86 %

Inhaltsstoffe

Wie bereits eingangs erwähnt, setzen SATIN NATUREL auf ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe. Unter anderem wurden außerdem die Konsistenz und Pflegefähigkeit verbessert, indem statt Wasser als Basis Aloe Vera genutzt wird. Synthetische oder hormonelle Stoffe kommen nicht zum Einsatz, demnach werden Sie in diesem Serum auch keine Peptide oder Prostaglandin-Derivate vorfinden. Eine Alternative bleibt das BIO Serum damit zugleich für Schwangere oder Stillende.

Um weiterhin gute Ergebnisse zu gewährleisten, wird auf die bekannte Wirkung vieler natürlicher Stoffe vertraut, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen:

  • Zitronensäure reguliert den pH-Wert
  • Aloe Vera spendet Feuchtigkeit
  • Koffein und Gurana ergänzen sich, haben eine belebende Eigenschaft
  • Weintrauen absorbieren schädliche UV-Strahlung und sind antioxidativ
  • Kamille hat eine entzündungshemmende und lindernde Wirkung
  • Rizinus soll ein natürlicher Wachstumsbooster sein

Das Serum ist Das Serum ist zu 100% vegan und zu 100% halal, außerdem natürlich frei von Tierversuchen. Aufgrund der vielen natürlichen Inhaltsstoffe werden sowohl die feinen Härchen an den Augenbrauen als auch die umliegende Haut mit vielen Nähr- und Vitaminstoffen versorgt. Auf bedenkliche und chemische Stoffe wird hingegen pauschal verzichtet. Damit eine gute Alternative außerdem für alle, die vorwiegend natürliche Beauty- und Kosmetikprodukte verwenden.

Anwendung und Ergebnisse

Obwohl es sich hierbei um ein Prostaglandin-freies Serum handelt, empfiehlt der Hersteller eine einmal tägliche Anwendung - erneut natürlich auf dem abgeschminkten und zuvor gereinigten Gesicht. Das trifft insbesondere dann zu, wenn Sie auch Make-Up auf den Augenbrauen verwenden. Die Anwendung gestaltet sich indes etwas schwieriger als bei unserer Top-3, da es sich um ein Kombi-Produkt handelt, der Applikator also nicht speziell zur Nutzung auf den Augenbrauen geschaffen wurde. Mit ein wenig Übung lässt sich aber auch diese Hürde meistern, nur müssen Sie beim Auftragen etwas genauer hinschauen, damit Sie tatsächlich alle Bereiche an den Augenbrauen gleichmäßig mit dem Serum verwöhnen.

Bis Sie erste Ergebnisse feststellen können, vergeht außerdem etwas mehr Zeit, was aber zu erwarten ist, da eben keine hormonellen Stoffe genutzt werden. Ungefähr nach vier Wochen sollten Ihre Augenbrauen aber gepflegter und dichter wirken, in den darauffolgenden zwei Monaten können sich diese ersten Ergebnisse noch intensivieren. Sie sollten aber Ihre Erwartungshaltung anpassen: Da eben kein Prostaglandin genutzt wird, werden die Ergebnisse auch nie so deutlich ausfallen wie bei den hormonellen Seren.

Weil keine Prostaglandinstoffe genutzt werden, müssen Sie nicht mit den Nebenwirkungen rechnen, die diese hormonellen Stoffe haben. Dazu zählen beispielsweise Rötungen, tränende Augen oder Verfärbungen, welche keinesfalls auftreten müssen, aber eben können. Mit dem BIO Augenbrauenserum gehen Sie diesem Risiko aus dem Weg. Unverträglichkeiten können jedoch natürlich individuell aufgrund anderer Inhaltsstoffe zustande kommen.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

Schon in unserem Test zu den Wimpernseren haben wir einige Worte zum Hersteller Satin Naturel geschrieben. Dieser bekam auch schon da im Test Abzüge für die argwöhnische Aufstellung mit Hauptsitz in Zypern und aufgrund der scheinbar verschachtelten Unternehmensstruktur. Abzüge für die Vertrauenswürdigkeit fanden daher auch hier wieder statt, wobei er im Gegenzug Pluspunkte für die Zusammensetzung seines natürlichen BIO-Produkts gewinnen konnte. All das bedeutet außerdem nicht, dass der Hersteller nicht seriös wäre. Wir geben lediglich zu bedenken, dass es sich bei Satin Naturel weder um eine große, renommierte Marke noch um ein bekanntes Unternehmen aus dem Inland oder anderen großen "Beauty-Nationen" handelt.

Aufgrund des Vertriebs innerhalb der EU ist der Hersteller zugleich zwingend an die Auflagen aus Brüssel gebunden, was die Qualität, Deklarierung und Beschaffenheit seines Serums anbelangen. Wenn Sie hingegen pauschal nur Kosmetik von bekannten oder gar nur deutschen Unternehmen verwenden, greifen Sie besser zu unserer Top-3. Alle drei Seren da werden von bekannten Marken produziert.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Ein Grund, warum das Kombi-Produkt hier im Test zu den Augenbrauenseren vorkommt, sind die ausgezeichneten Bewertungen bei Amazon, wovon sich viele unmittelbar auf die Nutzung an den Augenbrauen beziehen. Die bisherigen Käufer zeigen sich folglich ausgesprochen zufrieden mit ihrem Kauf, schätzen die natürliche Zusammensetzung und konnten auch ganz klar Ergebnisse bei sich beobachten. In Tests und Publikationen der Fachpresse ist das Wimpern- und Augenbrauenserum von Satin Naturel eher selten vorzufinden, was aber auch an dem noch recht jungen Alter des Serums liegt.

Preis-/Leistungstechnisch haben wir nicht viel zu bemängeln: Im Test waren wir mit den Ergebnissen, nach angepasster Erwartungshaltung, durchaus sehr zufrieden, außerdem besitzt das Serum eine exzellente Verträglichkeit. Mit einer UVP von etwa 30 Euro für einen 5 ml Flakon findet sich daher ein "ausgezeichnetes" Preis-/Leistungsverhältnis. Aus dem Umstand heraus, dass Sie das Produkt sowohl auf Wimpern als auch Augenbrauen nutzen können, ergeben sich außerdem weitere konkrete Vorteile. So könnten Sie beispielsweise auf lediglich ein Produkt vertrauen, statt zwei Seren mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen simultan aufzutragen. Bei der Verwendung auf den Augenbrauen ist zu bedenken, dass das Serum dann ein wenig schneller aufgebraucht sein wird, da die zu behandelnde Fläche weitläufiger als nur bei dem Wimpernkranz ist.

Fazit zum BIO Augenbrauenserum von Satin Naturel

Zahlreiche natürliche Inhaltsstoffe lassen dieses Bio-Augenbrauenserum zum starken Booster avancieren, bei dem man sich der unmittelbaren Hilfe aus der Natur bedient. Da außerdem auf Prostaglandin-Derivate verzichtet wird, treten auch damit verbundene typischen Nebenwirkungen nicht auf - für eine hohe Verträglichkeit ist demnach gesorgt! Weil eine einmal tägliche Nutzung ausreicht, ergeben sich bei der Anwendung nur geringfügige Abzüge, bedingt durch die mangelnde Ausrichtung des Applikators speziell auf die Augenbrauen. Wir verliehen dem BIO Augenbrauenserum daher zeitgleich die Auszeichnung als "Bestes rein natürliches Augenbrauenserum".

VORTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • ohne hormonelle Stoffe und ohne synthetische Stoffe
  • dafür viele verschiedene natürliche Pflegestoffe
  • sehr günstiger Preis, unter anderem bedingt durch den Verzicht auf Prostaglandin-Derivate
  • keinerlei Schadstoffe oder bedenkliche Stoffe enthalten
  • erhält ausgezeichnete Bewertungen von bisherigen Käufern
  • kann zugleich auf den Wimpern genutzt werden
  • zu 100% halal und zu 100% vegan
  • zu erwartende Verträglichkeit ist höher als bei synthetischen Seren

NACHTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • Ergebnisse werden bei nicht-hormonellen Seren nie ganz so stark ausfallen
  • Hersteller ist unbekannt und nutzt eine argwöhnische Unternehmensstruktur
  • Applikator ist nicht Augenbrauen-spezifisch konzipiert

Posh Brow Augenbrauen Conditioner von Hermz Laboratories

Aus Polen kommt ein weiteres starkes Augenbrauenserum mit Prostaglandin-Derivat. Posh Brow wurde erst kürzlich mit einer noch weiter verbesserten Formel aufgelegt, die sich unter anderem durch den Prodew Komplex 500 auszeichnet, welcher viele Aminosäuren, Provitamin B5 und Baicapil auf die feinen Härchen und die Haut bringt. Ebenfalls positiv: Ein super Preis, der auch für kleinere Budgets finanzierbar bleibt.

Posh Brow Augenbrauen Conditioner

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
83 %

Anwendung

0%
88 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
75 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
97 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
85 %

Inhaltsstoffe

Die Basis liefert ein Prostaglandin-Derivat, das wiederum durch den Prodew 500 Komplex ergänzt wird. In diesem befinden sich Aminosäuren, die den natürlichen Haarverlust eingrenzen sollen, außerdem haben Provitamin B5 sowie Baicapil eine schützende Wirkung. Baicapil ist ein weiterer Wirkstoff, der eng mit der Unterstützung von Haarwachstumsvorgängen in Verbindung gebracht wird. Er kommt in zahlreichen verschiedenen Arzneistoffen zum Einsatz, ist folglich nicht nur auf die Anwendung innerhalb von einem Augenbrauenserum beschränkt.

Provitamin B5, welches oftmals auch als Dexpanthenol bezeichnet wird, ist eine weitere chemische Verbindung. Bekannt als ein Wirkstoff für Haut und Haare gleichermaßen, kommt er in vielen medizinischen und kosmetischen Produkten zum Einsatz. Der Name hingegen ist mitunter etwas verwirrend. Genau genommen handelt es sich beim Provitamin B5 um gar kein Vitamin, stattdessen wird die D-Pantothensäure erst im Körper zu Vitamin B5 umgewandelt. Unter anderem wird durch den Wirkstoff die Elastizität der Haut verbessert, sogar Barrierefunktionen werden neu aufgebaut und gestärkt.

Die hinlänglich bekannte Hyaluronsäure kommt im Posh Brow Augenbrauenserum ebenfalls zum Einsatz, verbessert damit die Feuchtigkeitsversorgung und generelle Geschmeidigkeit der Härchen. Parabene werden natürlich nicht verwendet, ebenso wurde das Serum vor seine Markteinführung umfassend durch Dermatologen getestet. Frei von Schadstoffen, entsteht ein starkes Serum, das für Sie dann in Frage kommt, wenn Sie keinen großen Wert auf natürliche Inhaltsstoffe legen und stattdessen auf starke synthetische Mittel sowie das hormonelle Prostaglandin-Derivat bauen.

Widelash-Peptide gibt es übrigens ebenso. Dieser Wirkstoff sorgt dafür, dass feine Härchen an den Wimpern und Augenbrauen voller, gesünder und gepflegter wirken.

Anwendung und Ergebnisse

Erneut ist eine Anwendung einmal am Tag angeraten, am besten rund eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen und auf die von Make-Up und Schmutz befreite Haut. Das Posh Brow Augenbrauenserum benötigte in unserem Test etwas länger als die Top-3 zum Einziehen, weshalb Sie mindestens 15 bis 20 Minuten einplanen sollten. Die Verwendung des Applikators ist hingegen kinderleicht, denn Posh Brow arbeiten mit einem speziell für die Augenbrauen konzipierten Pinsel, der eine gleichmäßige Aufnahme und Verteilung des flüssigen Serums ermöglicht.

Die ersten Ergebnisse traten bei unserem Test nach rund 28 Tagen auf, was ein durchaus guter Wert ist, wenn auch ein gutes Stück vom Spitzenwert (14 Tage) entfernt. Sie sollten das Serum für drei Monate nutzen, der Hersteller selbst empfiehlt mindestens 8 Wochen. Damit decken Sie die Wachstumsphase ab und erzielen eine bestmögliche Dichte an den Augenbrauen. Aufgrund der genutzten Formel, bestehend aus Prostaglandin-Derivat und pflegendem Komplex, halten sich die Nebenwirkungen in Grenzen, wenn sie überhaupt auftreten. Wir hatten im Test an dieser Stelle nichts zu bemängeln, generell sind bei Prostaglandin-Seren aber immer Effekte wie kurzzeitig gerötete Augen/Hautstellen oder tränende Augen denkbar. Treten sie kontinuierlich auf, ist das Serum abzusetzen.

Der pflegende Komplex leistete im Test indes ganze Arbeit und sorgte für geschmeidige, spür- und sichtbar gepflegte Augenbrauen. Folglich erzielen Sie nicht "nur" objektive Verbesserungen hinsichtlich der Dichte, sondern profitieren zugleich von einer optimalen Pflege, die sich wunderbar anfühlt.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

Das Posh Brow Augenbrauenserum wird von der polnischen Firma Hermz Laboratories entwickelt. Neben dem polnischen Sitz in Warszawa besitzt die Firma auch noch eine Niederlassung in Großbritannien. Es handelt sich hierbei um ein kleines, weitestgehend unbekanntes Unternehmen, für das sich auch kaum Informationen öffentlich finden lassen. Bekannt ist, dass diverse kosmetische Produkte entwickelt werden, so gibt es "Posh Brow" auch noch als Abwandlung, dann gedacht für die Behandlung der Wimpern. Weil es sich folglich um ein quasi "gesichtsloses" Unternehmen handelt, gab es einige Punkte Abzug im Test. Generell genießen die Kosmetikexperten aber sowohl bei Aggregatoren wie Google Reviews als auch bei Amazon sehr gute Bewertungen durch bisherige Käufer und Kunden.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell hält "Posh Brow" exzellente Bewertungen, wobei erwähnenswert ist, dass das Augenbrauenserum erst seit Ende 2018 auf dem Markt ist, zumindest mit dieser Formel, weshalb es bis dato kaum an anderer Stelle Erwähnung findet. Auch die Bewertungen von Käufern bewegen sich noch immer, wie zu erwarten ist, in einem sehr überschaubaren Rahmen. Generell ist die Resonanz, die sich bisher ermitteln lässt, aber ausgesprochen positiv. Andere Käufer sehen das Augenbrauenserum also ebenso als hochwertige Alternative an, wie wir es hier mit unserem Test tun.

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist eine der großen Stärken. Der schicke, silberne Flakon im bronzefarbenen Rahmen beinhaltet satte 5 ml, die ungefähr für vier Monate ausreichen sollten. Dafür wird eine UVP von rund 34 Euro erhoben, was wirklich ein Top-Wert ist. Zwar erhalten Sie damit kein Serum einer bekannten, großen Marke, aber einen echten Geheimtipp, der sich durch seine Leistungen wirklich bewährte. Für alle, denen Seren jenseits der 50 Euro zu teuer sind, kommt Posh Brow daher als günstige Alternative in Frage, die weiterhin mit dem kostspieligen hormonellen Wirkstoff arbeitet.

Fazit zum Posh Brow Augenbrauen-Conditioner

Das Augenbrauenserum überzeugte uns im Test einerseits durch den sehr niedrigen Preis und andererseits die stattlichen Ergebnisse, selbst wenn man für diese ein wenig länger als bei unseren Podestplätzen warten muss. Der Komplex wurde erst im Jahr 2018 komplett überarbeitet, die nun enthaltenen Aminosäuren übernehmen die Pflege, weiterhin sorgt beigemischtes Baicapil für eine verbesserte Wirkung. Optisch ist das Serum ein echter Hingucker. Die Verpackung wirkt unglaublich edel, auch der Applikator lässt keine Wünsche unerfüllt.

VORTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • mit wirkungsstarkem Prostaglandin-Derivat
  • mit Pflegekomplex, der unter anderem Aminosäuren und Provitamin B5 enthält
  • mit wachstumsförderndem Wirkstoff Baicapil
  • inklusive Widelash-Peptiden
  • keinerlei Schadstoffe Stoffe enthalten
  • erhält ausgezeichnete Bewertungen von bisherigen Käufern
  • Formel wurde erst im Jahr 2018 noch einmal optimiert
  • sehr schicke Verpackung im besonders eleganten Look
  • für ein hormonelles Serum ein sehr starker Preis

NACHTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • von einem weniger namhaften Hersteller, also keine große Marke dahinter

RevitaLash RevitaBrow Eye Brow Conditioner

RevitaLash RevitaBrow ist der Klassiker aus den USA. Dieser Status muss über den Kaufpreis leider mitgezahlt werden, dafür überzeugt das Serum durch seine Kombination aus hormonellem, synthetischen und natürlichen Wirkstoff(en). Außerdem wurde das Serum im Jahr 2014 mit dem "Allure Award - Best in Beauty" ausgezeichnet.

RevitaLash RevitaBrow Eye Brow Conditioner

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
88 %

Anwendung

0%
90 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
95 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
50 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
81 %

Inhaltsstoffe

RevitaLash verwenden eine geschützte Rezeptur, in der viele natürliche und synthetische Extrakte vorkommen. Dechloro Dihydroxy Difluoro Ethylcloprostenolamide ist das Prostaglandin-Derivat, welches maßgeblich für das Wachstum verantwortlich ist. Dazu gesellen sich noch Extrakte aus dem Ginseng oder beispielsweise Glycerin, welche beide für ihre nährende und feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt sind. Biotinoyl Tripeptide 1 sorgen für optimale Geschmeidigkeit der feinen Härchen und helfen außerdem einen natürlichen, schützenden Film um den Follikel zu legen, was die maximale Lebensdauer einzelner Härchen verbessern kann. Chlorphenesin ist hingegen ein bedenklicher Stoff, der leider ebenfalls vorkommt. Der Stoff steht im Verdacht ein Allergen zu sein und kann daher eine Unverträglichkeit begünstigen.

Weitere starke Stoffe sind stattdessen noch:

  • Weizenproteine schützen und stabilisieren den pH-Wert
  • Butylenglykol bindet Feuchtigkeit und kann diese langsam aber kontinuierlich wieder abgeben
  • Zwergsägepalme pflegt die Haut rund um und unter den Augenbrauen

Für ein wissenschaftlich bewiesenes Wachstum ist also durch das Prostaglandin-Derivat gesorgt. Für die Pflege dienen die natürlichen Essenzen, gepaart mit den bewährten Peptiden. Lediglich der zuvor erwähnte, sehr bedenkliche Stoff sorgte für Punktabzüge in der Formel. Es wäre zweifelsohne besser, wenn Revitalash die Formel dahingehend überarbeiten und diesen künftig entfernen würden. Sofern Sie selbst mit keiner Unverträglichkeit auf das Allergen reagieren, wird das für Sie aber keine Rolle spielen.

Die Inhaltsstoffe werden vom Hersteller in dieser Form vollständig deklariert: Wasser, Disodium Phosphate, Glycerin, Biotin, Cellulose Gum, Phenoxyethanol, Chlorphenesin, Phosphoric Acid, Dechloro Dihydroxy Difluoro Ethylcloprostenolamide, Butylene Glycol, Calendula Officinalis Flower Extract, Panax Ginseng Root Extract, Serenoa Serrulata Fruit Extract, Camellia Oleifera Leaf Extract, Triticum Vulgare Protein, Pentylene Glycol, Swertia Japonica Extract, Biotinyl Tripeptide-1, Octapeptide-2.

Anwendung und Ergebnisse

Wie jedes Prostaglandin-basierte Serum wird auch RevitaBrow von RevitaLash einmal am Tag nach dem Abschminken genutzt. Das Serum zieht ausgesprochen schnell ein, mehr als etwa fünf Minuten müssen Sie nicht einplanen. Die Anwendung gestaltete sich unserer Ansicht nach generell sehr einfach und unkompliziert, denn schon beim Pinsel und Applikatorgriff zeigt sich die ganze Erfahrung von RevitaLash, welche mit ihrem Wimpernserum damaliger Vorreiter für den Markt waren.

Die Ergebnisse treten aufgrund der starken Formel ebenfalls schnell ein - bei uns hat es ungefähr 20 Tage gedauert, die exakte Dauer ist immer von der genetischen Beschaffenheit und dem Alter abhängig. Nach ungefähr zwei Monaten sahen die Augenbrauen viel dichter und gesünder aus, für den letzten Feinschliff sorgten dann die anschließenden vier Wochen. Wie gewohnt muss das Augenbrauenserum danach zum Konservieren weiter genutzt werden, dann aber nur noch etwa zweimal in der Woche.

Nebenwirkungen konnten wir bei uns im Test nicht beobachten. Sie sollten jedoch etwaige Wechselwirkungen mit dem eingangs erwähnten Allergen und mögliche Unverträglichkeiten dahingehend berücksichtigen. Außerdem sind die typischen Prostaglandin-Nebenwirkungen denkbar, diese sind aber nicht dem Serum speziell anzulasten, sondern hängen mit dem Wirkstoff zusammen und treffen daher auch andere Seren. Sehr positiv nahmen wir die pflanzlichen Extrakte sowie den Peptid-Mix auf. Hier wird tatsächlich auf das gesetzt, was eine bekannte positive Wirkung erzielt, ohne die Formel künstlich "aufzublasen".

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

RevitaLash und RevitaBrow sind Marken (und gleichnamige Produkte) von RevitaLash Cosmetics, einem amerikanischen Unternehmen, das seine Seren für gewöhnlich in Vietnam produziert. Der Hersteller genießt eine ausgesprochen hohe Bekanntheit, da er damals quasi der große Vorreiter für die Wimpernseren war. Deshalb finden sich RevitaLash Produkte auch quasi in jedem Test und jeder Bestenliste, Amerikaner greifen besonders gern zur "Heimatmarke". In Deutschland wird die Marke von vinke cosmetics UG in Dortmund betreut.

Der Hersteller ist demnach zu 100% als seriös, vertrauenswürdig und höchst professionell zu erachten. Hier gibt es keine nennenswerte Abstriche, die man vornehmen müsste.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Die Stellung als Vorreiter kam selbstverständlich nicht von irgendwoher, sondern musste hart erkämpft und mit Innovationen untermauert werden. Käufer sind von den RevitaLash Produkten weitestgehend begeistert, Kritik zeigt sich wenn eher dann, wenn das Serum nicht vertragen wird. An den Ergebnissen oder der Beschaffenheit des Flakons und Applikators gibt es hingegen nichts auszusetzen. Als mittlerweile Traditionsmarke findet RevitaLash außerdem immer wieder in Tests und Magazinen Erwähnung, was anhand der besonderen Geschichte und Stellung des Unternehmens keinesfalls verwunderlich ist.

Wie Sie mitunter bereits unserer eingangs aufgeführten Punktebewertung entnehmen konnten, haben wir jedoch massive Abzüge im letzten Punkt "Kundenresonanz & Preis-/Leistungsverhältnis" vorgenommen. Diese begründen sich weniger mit der Kundenresonanz, sondern viel mehr mit dem Preis-/Leistungsverhältnis: Das RevitaLash RevitaBrow Serum ist nämlich, ganz plump ausgedrückt, wirklich sehr, sehr teuer. Die in Deutschland erhobene UVP beziffert sich auf 119 Euro, dafür gibt es gerade einmal 3 ml, die wiederum für gerade einmal knapp drei Monate reichen. An solch einem hohen Preis kratzt kein anderes Produkt hier im Test, weshalb das RevitaBrow wirklich nur für jene interessant ist, die ein entsprechendes Budget zur Verfügung haben und unbedingt den amerikanischen Vorreiter dieser Seren nutzen wollen.

Fazit zum RevitaLash RevitaBrow Augenbrauenserum im 3 ml Flakon

Ein super Produkt, was von einem ebenfalls sehr guten Handwerk zeugt. Einziger Wermutstropfen bleibt die Verwendung eines mittlerweile bekannten Allergens, welche sich RevitaLash hätten sparen können. Ansonsten begeistern die Ergebnisse, auch die Anwendung ist kinderleicht und dank dem hochwertigen Applikator sehr komfortabel. Die Vorreiter-Marke, die speziell Wimpernseren damals vielen Menschen nahegebracht hat, zeigt warum sie immer noch einen exzellenten Ruf genießt. Leider ist der immens hohe Preis auch der Grund, warum das RevitaBrow Serum wohl bei vielen Käufern pauschal durchfallen und gar nicht erst angewandt werden wird. Folglich nur für Menschen eine mögliche Wahl, die das nötige "Kleingeld" haben und gern auf die Vorreitermarke aus den USA vertrauen möchten.

VORTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • von der Wimpernseren-Vorreitermarke RevitaLash
  • hochwertig verarbeiteter Applikator und Flakon
  • mit wissenschaftlich bewiesenem Wachstum durch Prostaglandin-Derivat
  • inklusive Peptiden
  • schneller Wirkungseintritt
  • ausgezeichnet mit einem Allure Award
  • passendes Wimpernserum gibt es ebenfalls von RevitaLash
  • nach drei Monaten super Ergebnisse zu beobachten

NACHTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • sehr hoher Preis
  • Verwendung eines bekannten Allergens (Chlorphenesin)

Thiocyn Wimpern- und Augenbrauenserum

Das Thiocyn Wimpern- und Augenbrauenserum ist das zweite Kombiprodukt hier im Test. Der Hersteller konnte durch sein Serum gegen Haarausfall (am Kopf) Bekanntheit erlangen, ist mittlerweile aber auch mit diesem Produkt auf einem ganz ähnlichen Markt vertreten. Statt einem Prostaglandin-Derivat kommt der namensgebende Wirkstoff Thiocyanat zum Einsatz. Dieser ist nicht rein natürlich, aber auch kein hormoneller Stoff, weshalb wir für das Augenbrauenserum die Auszeichnung als "Bestes hormonfreies Augenbrauenserum" vergeben.

Thiocyn Wimpern- und Augenbrauenserum

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
80 %

Anwendung

0%
70 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
80 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
70 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
75 %

Inhaltsstoffe

Das Thiocyn Wimpern- und Augenbrauenserum ist ein ganz besonderer Fall hier in unserem Test. Er hebt sich von der breiten Konkurrenz am Markt nämlich entschieden ab, indem auf Prostaglandine und Prostaglandin-Derivate verzichtet wird, aber auch nicht "nur" 100% natürliche Essenzen zum Einsatz kommen. Außerdem nutzt das Augenbrauenserum den Stoff Thiocyanat, welcher sonst in keinem weiteren Serum vorzufinden ist. Logisch also, dass wir uns diesen für den Test genauer angeschaut haben.

Thiocyanat ist nach Aussagen vom Forscher und Experten auf diesem Gebiet, Prof. Dr. Kramer, ein körpereigenes Molekül. Es soll an vielen natürlichen Lebensprozessen seinen Anteil haben und kann außerdem aktivierend beziehungsweise regulierend wirken. Vor allem soll es da Anwendung finden, wo körpereigene Prozesse nicht mehr optimal funktionieren. In diesem Zusammenhang ist die Anwendung beispielsweise bei Hautreizungen, Neurodermitis oder Haarausfall gedacht. Ebenso kann der Wirkstoff Augenbrauen (und Wimpern) stimulieren, wenn diese nicht mehr so wachsen, wie sie es eigentlich sollten.

Ebenso wie bei Prostaglandin-Derivaten, werden die Melanozyten aktiviert, was wiederum dazu führt, dass der Körper Melanin ausschüttet. Deshalb ist eine der häufigen "Nebenwirkungen", dass die Haare durch die Anwendung von Thiocyanat dunkler werden. Unterschiede zwischen den beiden Geschlechtern gibt es hingegen nicht, da der Stoffwechsel sowohl bei Männern als auch Frauen unspezifisch normalisiert wird.

Ebenso wie bei Prostaglandin kam die Entdeckung von Thiocyanat mehr oder minder zufällig zustande - zumindest mit Hinblick auf dessen Wirkung. So war der Stoff selbst zwar längst bekannt, seine fördernde Wirkung auf den Haarwuchs wurde aber erst zufällig bei Tierversuchen entdeckt, welche mit dem Haarwuchs selbst oder Kosmetik nichts zu tun hatten.

Positiv ist außerdem anzumerken, dass der Wirkstoff keine bekannten Wechsel- oder Nebenwirkungen aufweist. Damit gilt er gemeinhin als verträglicher im direkten Vergleich zu Prostaglandin, welches eine Reihe von Nebenwirkungen auslösen kann. Ebenfalls ist elementar zu verstehen, dass der Wirkstoff in beide Richtungen funktionieren kann. Würde er beispielsweise an einer Stelle genutzt werden, wo übermäßig viel Haarwuchs existiert, könnte er diesen normalisieren und damit ausbremsen. An Stellen, wo zu wenig Haarwuchs (wie den Augenbrauen oder Wimpern) existiert, wird dieser hingegen intensiv gefördert.

Die vollständigen Inhaltsstoffe werden wie folgt vom Hersteller erfasst: AQUA, GLYCERIN, PANTHENOL, SODIUM HYALURONATE, ARGININE, HYDROLYZED VEGETABLE PROTEIN, 1,2-HEXANEDIOL, CAPRYLYL GLYCOL, SODIUM THIOCYANATE, MYRISTOYL PENTAPEPTIDE-17, ACETYL HEXAPEPTIDE-1, DEXTRAN, SODIUM BENZOATE, BENZOIC ACID, CARBOMER, PHENOXYETHANOL

Abseits des eben beschriebenen Wirkstoffes, treffen wir also viele alte Bekannte wieder. So unter anderem den Peptid-Komplex und Panthenol. Die weiteren Wirkstoffe sollen in erster Linie pflegende Effekte übermitteln und gegebenenfalls nährend wirken. Den Löwenanteil erledigt aber das Thiocyanat. Selbstredend wurde das Augenbrauenserum umfassend dermatologisch getestet und wies da keine Auffälligkeiten auf, zudem wird auf Schadstoffe wie Parabene verzichtet.

Anwendung und Ergebnisse

Der Hersteller empfiehlt eine Anwendung ein- bis zweimal täglich, demnach ist die Nutzung von diesem Augenbrauenserum mit ein wenig mehr Arbeit verbunden, was unsere Bewertung widerspiegelt. Zudem empfanden wir den Applikator selbst als nicht ganz so handlich wie den von manch anderem Top-Produkten, aber das ist immer auch individuell beschaffen und hängt unter anderem von der Größe der Hand und den Fingern ab. Generell gelten die identischen Spielregeln wie bei anderen Seren, das Gesicht sollte also zuvor gereinigt werden, zum Einziehen sind etwa 20 Minuten einzuplanen.

Erste Ergebnisse lassen zudem ein wenig auf sich warten. Bei uns hat es circa 35 Tage gedauert, bis man eine verbesserte Dichte an den Augenbrauen wahrgenommen hat. Das muss nicht bei jedem so sein, generell würden wir aber behaupten wollen, dass das Thiocyanat nicht ganz so schnell wie hormonelle Stoffe wirkt. Weiterhin rät der Hersteller, dass das Serum für mindestens drei Monate durchgängig genutzt wird, bevor überhaupt ein Fazit zu fällen ist. Man sollte also schon genügend Geduld mitbringen und mitunter etwas mehr Zeit als bei den Prostaglandin-Seren einplanen.

Generell würden wir die Ergebnisse als "sehr gut" bewerten. Es ist immer ein wenig schwierig, einen direkten Vergleich zu Prostaglandin-Seren zu ziehen, da eine Anwendung nicht simultan an der identischen Fläche denkbar ist. Wir hatten aber definitiv das Gefühl, was sich später durch sichtbare Ergebnisse bestätigte, dass das Augenbrauenserum die Wachstumsphase merklich verlängert. Leider ist der Pinsel, wie immer bei Kombiprodukten, nicht zwingend ideal für die Nutzung auf den Augenbrauen, da er zugleich auch auf den Wimpern angewandt werden darf. Man muss sich also erst etwas daran gewöhnen, vor allem mit Hinblick auf eine gleichmäßige Verteilung sowie entsprechende Dosierung.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

Vertrieben wird das Thiocyn Wimpern- und Augenbrauenserum von der Thiocyn GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main. Basis für die Entwicklung sind die Erkenntnisse von Prof. Dr. Axel Kramer, welcher den Wirkstoff eigenen Angaben nach seit mehr als drei Jahrzehnten erforscht. Seine Forschungen dienen als Fundament für das Produkt, an der Entwicklung oder dem Vertrieb vom Serum ist er aber nicht beteiligt. Die verantwortliche Geschäftsführerin des Unternehmens war eigenen Angaben nach für lange Zeit bei diversen führenden Healthcare- und Pharmaunternehmen tätig, ist mit dem Wirkstoff selbst also bestens vertraut. Außerdem wird auf Basis des Wirkstoffs auch noch die "noreiz"-Hautpflege vertrieben, welche Personen mit Neurodermitis oder anderen starken Irritationen empfohlen wird.

Wir bewerten den deutschen Hersteller als sehr vertrauenswürdig und seriös, schon allein weil wissenschaftliche Ergebnisse und die Forschung die Eckpfeiler stellen. Außerdem finden sowohl Entwicklung, Produktion als auch Kontrolle direkt hier in Deutschland statt. Die Thiocyn Produkte werden zudem in deutschen Apotheken vertrieben, wobei das in erster Linie auf das Anti-Haarausfall-Serum zutrifft. Das Thiocyn Wimpern- und Augenbrauenserum ist hingegen nach wie vor eine Neuheit.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

An vielen "Orten" im Internet sind Käufer sehr begeistert. Die Bewertungen sind insgesamt als "gut" zu bewerten, erwartungsgemäß stellt der Hersteller zudem viele sehr positive Bewertungen auf der eigenen Webseite aus. Deren Authentizität können wir nicht prüfen, ohne ihm bösartige Absichten unterstellen zu wollen, weshalb wir diese nicht weiter in den Test integriert haben. Auf Seiten wie Amazon hingegen, wo der Kauf belegt ist, sind die Bewertungen ebenso "gut". Zudem findet das Thiocyn Wimpern- und Augenbrauenserum ab und an Erwähnung in Tests und Magazinen, aber wesentlich seltener als viele andere namhafte Größen in diesem Test.

Das Preis-/Leistungsverhältnis würden wir ebenso als "gut" bewerten. Die UVP beträgt 34,90 Euro, dafür erhalten Sie 8 ml von dem Serum. Das hört sich zwar anfänglich erst einmal sehr viel an, hier sollten Sie aber bedenken, dass dieses Serum bis zu zweimal täglich genutzt wird. Prostaglandin-basierte Seren werden immer nur einmal am Tag verwendet. Folglich würde sich die tatsächliche Füllmenge, in Relation zur Anwendungsdauer, effektiv halbieren. Es ist aber insgesamt kein hoher Preis, denn mindestens für drei bis vier Monate sollte der Flakon reichen. Danach werden Sie dann auch wissen, ob Sie selbst mit den Ergebnissen zufrieden sind.

Fazit zum Thiocyn Wimpern- und Augenbrauenserum ohne Hormone

Dermatologisch und wissenschaftlich ist der Wirkstoff absolut fundiert. Er hilft dem Körper dabei, gestörte Prozesse wieder zu normalisieren. Zudem konnten vor der Markteinführung des Wimpern- und Augenbrauenserums schon sehr gute Ergebnisse bei dem Haarserum für Männer und Frauen erzielt werden, welches sich dem unerwünschten, nicht krankheitsbedingten Haarausfall auf dem Kopf widmete. Die Verträglichkeit ist ebenfalls als besser zu bewerten, da vor allem Prostaglandin-Seren immer einige Nebenwirkungen auslösen können, wenn für gewöhnlich auch nur selten und nicht zwingend von hoher Intensität. Preislich überzeugt das deutsche Serum ebenso, der Applikator ist hingegen eine Schwäche, ebenso könnte die zweimal tägliche Anwendung als etwas anstrengend empfunden werden.

Wir vergeben an das Thiocyn Wimpern- und Augenbrauenserum immer noch ein "Gut" und die Auszeichnung zum "Besten Prostaglandin-/hormonfreien Augenbrauenserum". Laut Hersteller kann dieses Serum auch in der Schwangerschaft und Stillzeit genutzt werden. Ideal also für alle, die keine hormonellen Seren verwenden möchten, aber dennoch wissenschaftlich fundierte Arbeit mit synthetischen Stoffen stärker bewerten als rein natürliche Bio-Seren.

VORTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • mit einem medizinisch erwiesenen, innovativen Wirkstoff
  • komplette Produktionskette findet in Deutschland statt
  • geringeres Risiko für Unverträglichkeiten oder Wechselwirkungen im Vergleich zu hormonellen Seren
  • baut auf mehr als drei Jahrzehnte Forschung am Wirkstoff selbst
  • Nutzung sogar in der Schwangerschaft und Stillzeit denkbar
  • mit pflegenden Peptiden
  • relativ günstiger Preis
  • Vorläufer (Haarserum gegen Haarausfall) ist mittlerweile ein etabliertes Produkt

NACHTEILE DES AUGENBRAUENSERUMS

  • mitunter zweimal tägliche Anwendung nötig
  • erste Ergebnisse lassen länger auf sich warten als bei hormonellen Seren
  • Applikator überzeugte uns nicht komplett, das ist aber sehr individuell dem eigenen Geschmack geschuldet

Fazit zum Test der besten Augenbrauenseren

In unserem Test zu den besten Wimpernseren haben wir bereits auf die Vielseitigkeit hingewiesen: Selbiges war bei unseren Untersuchungen an dieser Stelle ebenfalls zu beobachten. Das ist nicht überraschend, denn Wimpern- und Augenbrauenseren sind eng miteinander verwoben, teilweise existieren sogar Kombiprodukte, die für beide Bereiche eingesetzt werden.

An erster Stelle steht erneut das Serum aus dem Hause ORPHICA, welches neben einem sehr guten Preis wieder mit rasant schnellen Ergebnissen zu überzeugen wusste. M2 BEAUTÉ liefern auf dem zweiten Platz eine ähnliche Alternative, ebenfalls mit Prostaglandin-Basis und weiterhin zum guten Preis - dann abgerundet durch das Black Sea Rod Oil.

Noch vielseitiger wurde es auf den nachfolgenden Rängen, so beispielsweise unserem Preis-/Leistungssieger auf dem dritten Platz oder dem reinen BIO-Serum auf dem vierten Rang. Dieses werden Sie im Test zu den Wimpernseren ebenso vorfinden, da es als Augenbrauen und Wimpern Kombi-Produkt konzipiert ist. RevitaLash sind mit ihrem RevitaBrow Serum ebenfalls vertreten, auch das war von Kennern des Marktes schon zu erwarten, schließlich handelt es sich bei den Amerikanern um den Vorreiter schlechthin.

Besonders innovativ ist unser Produkt auf dem siebten Rang, welches einerseits auf hormonelle Stoffe verzichtet, aber nicht nur bekannte natürliche Stoffe nutzt. Stattdessen kommt mit dem Thiocyanat ein Mittel zum Einsatz, was so in sonst keinem anderen Serum vorkommt, sich aber ebenfalls auf medizinische Forschungen stützt.

Wir empfehlen -selbstredend- die Verwendung eines der Seren aus dieser Bestenliste. Welches genau, ist unter anderem von Ihrem Budget und den persönlichen Vorstellungen abhängig. Mit diesen sieben Top-Seren ist aber sichergestellt, dass Sie möglichst gute Ergebnisse bei möglichst geringen Nebenwirkungen beziehungsweise einem geringen Risiko dafür erhalten. Indem Sie zugleich noch bei vertrauenswürdigen Händlern wie Amazon bestellen, vermeiden Sie Fake-Produkte, welche vor allem bei den großen Namen des Marktes (ORPHICA, M2 BEAUTÉ, RevitaLash) leider keine Seltenheit sind.

Mit Ausnahme des Serums auf dem siebten Platz reicht bei allen eine Nutzung einmal am Tag. Folglich sollten Sie sich von anfänglich als teuer empfundenen Preisen nicht abschrecken lassen, denn jedes der getesteten Seren reichte bei uns mindestens für drei Monate. Wird der Kaufpreis auf diese Zeit heruntergerechnet, erscheint er zugleich gar nicht mehr so hoch.

Unsere Tipps für den Kauf eines Augenbrauenserums

Damit Sie selbst auf so einem facettenreich aufgestellten Markt nicht die Übersicht verlieren, hilft Ihnen unser Kaufratgeber bei der Entscheidung. Für welches Augenbrauenserum Sie sich letztlich entscheiden, bleibt voll und ganz Ihnen selbst überlassen, Sie können diese Entscheidung aber durch diverse Kriterien zugunsten oder gegen ein bestimmtes Serum beeinflussen. Damit stellen Sie sicher, dass das gewählte Produkt tatsächlich zu 100% zu Ihnen passt und Sie vor allem auch mit den Inhaltsstoffen zurechtkommen.

Kaufen Sie Augenbrauenseren bei vertrauenswürdigen Händlern

Wir weisen an dieser Stelle noch einmal darauf hin, dass Augenbrauenseren ausschließlich bei vertrauenswürdigen Händlern gekauft werden sollten. Speziell die bekannten Marken ziehen Fake-Produkte fast schon magnetisch an. Außerdem sollten Sie stets vorsichtig sein, wenn ein bekanntes Top-Serum weit unter dem üblichen Preis verkauft wird - dann könnte es sich um gepanschte Ware handeln!

Am einfachsten ist es immer, wenn Sie unseren Links zu den Produkten folgen und diese unmittelbar bei Amazon oder beim Hersteller kaufen. Der quasi weltgrößte Versandhändler genießt einen exzellenten Ruf und ist außerdem für seine entgegenkommende Haltung gegenüber Kunden bekannt. Außerdem erhalten Sie über Amazon zugleich Zugriff auf weitere Händler, die das Serum über den da angeschlossenen Marketplace anbieten. Beim Hersteller direkt zu bestellen bietet natürlich den Vorteil, dass man zu 100% Originalware erhält.

Augenbrauenserum aus der Apotheke?

Einige wenige Augenbrauenseren sind in Apotheken vorzufinden. Da werden aber keine Prostaglandin-Seren verkauft, weshalb Ihre Auswahl vor Ort schon einmal immens eingeschränkt ist. Aufgrund der fast schon winzigen Auswahl und dem zu erwartenden Apothekenaufschlag auf den Preis würden wir von einem Kauf in der Apotheke in den meisten Fällen abraten. Außerdem wäre bei diesen zu berücksichtigen, dass die Prostaglandin-freien Seren nun einmal nie mit der Wirksamkeit eines hormonellen Serums mithalten können.

Kriterien, die beim Kauf eines Augenbrauenserums eine Rolle spielen

Es gibt objektive und subjektive Kriterien, die Sie beim Kauf heranziehen können. Ein subjektives Kriterium wäre zum Beispiel, ob Sie sich pauschal für oder gegen hormonelle Stoffe entscheiden. Ein objektives Kriterium ist der Preis, welcher sich relativ gut marktweit vergleichen lässt. Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht über die verschiedenen Kriterien und wie diese Ihre eigene Kaufentscheidung aktiv beeinflussen können.

  • der Preis gemessen am vorhandenen Budget
  • die Entscheidung für oder gegen bestimmte Inhaltsstoffe
  • ob lediglich bekannte, große Marken in Erwägung gezogen werden
  • die gewünschte Menge in Relation zur Anwendungsdauer
  • das Feedback von anderen Käufern

Beim Preis als Kriterium fällt die Entscheidung und Ausgrenzung bestimmter Seren recht einfach. Sie können sich selbst ein Budget von "x Euro" abstecken, welches Sie auf keinen Fall überschreiten möchten. Besser wäre noch, wenn Sie diese Grenze auf die Milliliter beziehen und folglich den Gesamtpreis durch die Menge rechnen, um Produkte auf identischer Basis zu vergleichen. Für gewöhnlich werden Sie aber, mindestens nachdem Sie unseren obigen Test gelesen haben, schnell selbst feststellen können, ob es sich um ein günstiges, "normal" gepreistes oder teures Produkt handelt. Da sind zugleich Seren aus ganz unterschiedlichen Preisklassen vertreten.

Beim Preis ist immer zu bedenken, mit welchen Inhaltsstoffen das Augenbrauenserum arbeitet. Solche mit hormonellen Stoffen (Prostaglandin-Derivaten) und Peptiden sind immer teurer als Seren mit 100% natürlichen Stoffen. Das liegt daran, dass vor allem die Prostaglandin-Derivate kostspielige Wirkstoffe aus Sicht des Herstellers sind, was sich natürlich ebenso im Endpreis für den Kunden widerspiegelt.

Ob Sie lediglich auf große, renommierte und bekannte Marken/Hersteller vertrauen oder auch Geheimtipps in Form von kleineren Unternehmen in Erwägung ziehen, bleibt Ihnen selbst überlassen. Generell müssen diese nicht zwingend schlechter sein. Vor allem wenn deren Produkte hier in Europa vertrieben werden, sind zudem die allgemeinen Qualitätsstandards zu Kosmetik der Europäischen Union sowie Deutschlands einzuhalten. Außerdem verwenden Top-Seren, unabhängig von der Größe des Herstellers, nie Schadstoffe wie Parabene, Sulfate und Co.

Eventuell gibt Ihnen ein Augenbrauenserum von einer großen Marke aber mehr Sicherheit. Außerdem zeigt unser Test hier, dass es diese Seren sind, welche die Spitzenpositionen einnehmen: Sowohl ORPHICA als auch M2 BEAUTÉ zählen zu den bekanntesten Produzenten solcher Seren. Die Erfahrung und das wissenschaftliche Know-how dieser Unternehmen schlägt sich also in direkter Art und Weise in der Qualität der Seren nieder. Einen Aufpreis für die Marke zahlen Sie manchmal, aber nicht immer. RevitaLash ist als Vorreiter ein Paradebeispiel dafür, wie sich eine große Marke auf den Preis niederschlagen kann. ORPHICA hingegen arbeiten weiterhin mit mehr als moderaten Preisen, trotz ihrer Bekanntheit und des exzellenten Rufs.

Die gewünschte Menge sollte unserer Ansicht nach eine untergeordnete Rolle einnehmen - notfalls kaufen Sie ein Serum halt zweimal, um sowohl die Wachstums- als auch die Konservierungsphase (3 Monate + mindestens einen weiteren Monat) abzudecken. Top-Seren sind pauschal mit einer solchen Füllmenge ausgestattet, dass sie mindestens die dreimonatige Wachstumsphase vollständig abdecken. Regelmäßig neu kaufen müssen Sie das Serum danach sowieso, denn ohne eine laufende Konservierung der Ergebnisse werden diese zwangsweise wieder zurückgehen. Berücksichtigen Sie die Menge daher vor allem in Relation zum Preis, indem Sie also das Preis-/Leistungsverhältnis insgesamt zu Rate ziehen.

Das Feedback von anderen Käufern könnte für Sie ein weiteres Kriterium darstellen, denn so müssen Sie sich nicht nur auf die Fachpresse oder unseren Test hier verlassen. Vor allem wenn viele Kundenmeinungen zusammenlaufen, kann sich ein durchaus aussagekräftiges Urteil ergeben. Wobei solches Feedback immer ein wenig mit Vorsicht zu genießen ist, denn Anwendungsfehler auf Seiten der Käufer, überzogene Bewertungen oder vielleicht sogar bestellte Fake-Produkte sind pauschal nicht auszuschließen. Daher raten wir davon ab, sich ausschließlich nur auf Kundenfeedback zu verlassen.

Es ist immer ratsam, sich nicht nur ausschließlich von einem Kriterium beeinflussen zu lassen. In unserem Test haben wir ebenfalls alle herangezogen, um dann ein Gesamtfazit zu ziehen. So stellen Sie sicher, dass Sie nicht alle "Eier in einen Korb" legen und dann mitunter mit ihrer Entscheidung an anderer Stelle nicht zufrieden sind.

Zu den Inhaltsstoffen: Das wohl entscheidende Kriterium für die meisten Käufer

Die Inhaltsstoffe haben einen besonderen Abschnitt verdient, denn sie sind es, die für die allermeisten Käufer eine ausschlaggebende Rolle einnehmen werden. Eine grundlegende Entscheidung führt dazu, dass Sie mindestens die Hälfte aller möglichen Seren vorab ausschließen können. Sie lautet:

"Bin ich bereit hormonelle Seren mit Prostaglandin-Derivat zu verwenden?"

Einerseits sind das zweifelsfrei die Augenbrauenseren, die die höchste Effizienz vorweisen und sich zugleich auf wissenschaftlich fundierte Ergebnisse stützen. Auf der anderen Seite sind eine Reihe von Nebenwirkungen denkbar, weiterhin kommen solche hormonellen Seren pauschal nicht für Schwangere, Stillende oder Menschen in Frage, die bereits eine Hormontherapie aufgrund einer Erkrankung vollziehen.

Mit Ihrer Entscheidung für Prostaglandin-Augenbrauenseren wählen Sie folglich die effizienteste Variante, zugleich sind diese Seren auch noch teurer als solche mit rein natürlichen Inhaltsstoffen. Wenn Sie nicht in eine der oben genannten Risikogruppen fallen, die hormonelle Stoffe in Kosmetik pauschal nicht verwenden dürfen, würden wir immer ein Serum mit Prostaglandin-Derivat empfehlen. Die Effizienz liefert schlicht und ergreifend ein unschlagbares Argument. Falls doch Nebenwirkungen auftreten oder Sie allgemein mit einer Unverträglichkeit reagieren, können Sie das Serum immer noch absetzen, eine Alternative probieren oder sich komplett gegen hormonelle Augenbrauenseren entscheiden.

Die andere Alternative sieht vor, dass entweder Augenbrauenseren mit synthetischen Stoffen oder mit 100% natürlichen Stoffen gewählt werden. Synthetische Seren sind solche, die beispielsweise noch Peptide verwenden, rein natürliche Stoffe können sich in zwei Formen zeigen:

  • solche mit hormonähnlichen Stoffen (Black Sea Rod Oil)
  • solche, die ausschließlich nicht hormonähnliche, pflanzliche Stoffe nutzen

Unser zweiter Platz im Test, das Serum von M2 BEAUTÉ arbeitet mit Black Sea Rod Oil (aber auch Prostaglandin-Derivat). Generell ist Black Sea Rod Oil bei Wimpernseren etwas weiter verbreitetet als bei Augenbrauenseren. Auf dem vierten Platz finden Sie hingegen ein Produkt, das ausschließlich natürliche, pflanzliche Extrakte verwendet. Diese Seren sind gemeinhin sehr verträglich, wobei diese Verträglichkeit zu Lasten der Effizienz geht. Zwar sollten Sie pauschal davon ausgehen, dass sich Ergebnisse tatsächlich manifestieren werden, es ist aber keine Seltenheit, dass eine wirklich wachstumsfördernde Wirkung ausbleibt und die Augenbrauen dann "nur" gepflegter aussehen und sich anfühlen.

Eine Besonderheit finden Sie auf unserem siebten Platz, welcher mit Bezug auf die Inhaltsstoffe abgegrenzt von anderen Seren erwähnt gehört. Das Serum mit Thiocyanat ist synthetisch veranlagt, der Stoff ist zwar körpereigenen, wird aber im Labor künstlich hergestellt. Es handelt sich jedoch nicht um einen hormonellen oder hormonähnlichen Stoff. Stattdessen fällt dieser in seine ganz eigene Kategorie. Eine gute Alternative bleibt das Thiocyanat-Serum damit eigentlich für alle, vor allem wenn Prostaglandin-Derivate nicht vertragen werden, rein natürliche Seren aber eine zu schwache Effizienz aufweisen.

Für die meisten Menschen wird daher unser Testsieger von ORPHICA das beste Augenbrauenserum darstellen. Wer sich zwingend auch noch Black Sea Rod Oil in der Formel wünscht, kann zum Zweitplatzierten M2 BEAUTÉ greifen. Für alle, die sich 100% Bio wünschen, kommt nur Satin Natural und damit der vierte Rang in Frage. Alle, die etwas Neues probieren möchten oder weder hormonelle Seren noch rein pflanzliche Komplexe wünschen, können es mit dem Thiocyanat-Serum auf dem siebten Platz probieren.

Welche Nebenwirkungen können durch Prostaglandin-Derivate auftreten?

Generell ist die Chance bei gesunden Menschen Neben- oder Wechselwirkungen zu erfahren sehr niedrig. Es ist außerdem denkbar, dass diese lediglich in der Anfangszeit auftreten, aber wieder nachlassen, sobald sich Haut und Körper an den Stoff gewöhnt haben. Die typische Liste der Prostaglandin-Nebenwirkungen stellt sich wie folgt auf:

  • Reizungen und Juckreiz
  • geringfügige Schwellungen rund um die Augen
  • eine dunklere Farbe von Augenbrauen
  • Sehstörungen und Schmerzen, wenn Serum in die Augen gelangt

Die leichten Verfärbungen, welche auch bei dem Serum mit Thiocyanat auftreten, sind zwar eine Nebenwirkung, werden aber normalerweise nicht zwingend als negativ empfunden. So wirken die Augenbrauen stärker und optisch dichter. Zustande kommen sie durch eine gesteigerte Ausschüttung von Melanin.

Ganz egal für welche Zusammensetzung Sie sich entscheiden, sollten Sie in jedem Fall nur Produkte wählen, die auf Parabene, Sulfate, Paraffine und beispielsweise PEGs verzichten. Allesamt sind das Schadstoffe, die allergische Reaktionen oder Unreinheiten auf der Haut begünstigen können. Top-Hersteller verzichten pauschal auf diese, wie sich schon anhand unseres Tests zeigt - da kamen solche Stoffe bei keinem einzigen Serum zum Einsatz.

Gibt es Orientierungen von den großen Verbraucherinstituten?

Leider haben weder die Stiftung Warentest noch Öko-Test einen eigenen Test zu Augenbrauenseren vorzuweisen. Ob sich das in Zukunft ändert, lässt sich nicht beurteilen. Zum aktuellen Zeitpunkt bleibt Ihnen aber unser Test mit den sieben besten Augenbrauenseren!

Die Aufgaben der anderen Inhaltsstoffe in den Augenbrauenseren

In einem Augenbrauenserum finden sich eine Reihe von unterschiedlichen Wirkstoffen. Dazu gehören reine Konservierungs- und Bindemittel, welche für Sie keine Rolle spielen. Wichtiger ist stattdessen, welche Aufgabe welchem Inhaltsstoff zu Teil wird, wenn es spezifisch um die Augenbrauen geht.

Nachfolgend haben wir für Sie eine Übersicht erstellt, in der Sie die gängigsten Inhaltsstoffe in solchen Augenbrauenseren und ihre Wirkung vorfinden. Die bereits umfassend erwähnten und erklärten Prostaglandin-Derivate haben wir in dieser Übersicht ausgeklammert. Eine weiterführende Auflistung verschiedener Stoffe finden Sie außerdem weiter unten im Glossar.

Panthenol

Panthenol ist ein Stoff, der sowohl in medizinischen Cremes als auch in Kosmetik häufig verwendet wird. Das liegt an seinen vielen positiven Eigenschaften, mit Hinblick auf die Augenbrauen sind das diese:

  • stärkt die Feuchtigkeitsspeicher, damit mehr Feuchtigkeit konserviert wird
  • verbessert die Geschmeidigkeit und den Glanz der Härchen
  • kann beschädigte Härchen reparieren und regenerative Eigenschaften entfalten
  • verbessert die Geschmeidigkeit der Härchen
  • wirkt haarverdickend und kann daher optische Verbesserungen hinsichtlich der Dichte erzielen

Außerdem wirkt der Stoff beruhigend auf der Haut und kann die Regeneration der Zellen positiv beeinflussen. Wenn er an die Haarwurzel gelangt, wird er in Pantothensäure verwandelt, welche später vom menschlichen Organismus zu Vitamin B5 transformiert wird. In Augenbrauenseren hat der Stoff außerdem eine konditionierende, pflegende und antistatische Wirkung. Letzteres ist wichtig, denn durch statische Aufladungen können Haare zerbrechen und fallen demnach schneller aus.

In Kosmetika wird er für gewöhnlich mit einer Konzentration von 1% verwendet, höhere Dosierungen von rund 5% können therapeutische Erfolge erzielen, unter anderem in der Wundbehandlung.

Prodew 300 (sowie 400 und 500)

Die Prodew-Komplexe sind eine Markenbezeichnung. Sie bestehen aus meist vielen unterschiedlichen Stoffen, so beispielsweise Sodium PCA, Sorbitol oder Prolinen. Der 400er-Komplex besitzt zusätzlich unter anderem noch Arginine, Lysine, Alanine, Glutamic Acid und Betaine, also eine Reihe von Aminosäuren. Die Komplexe sind geschützt, werden folglich immer vollständig in dieser Form verwendet. Ist ein Prodew-Komplex in einem Augenbrauenserum enthalten, verstecken sich dahinter also viele verschiedene Wirkstoffe, die nur nicht einzeln gelistet werden. Hergestellt wird Prodew von Ajinomoto, einem japanischen Unternehmen.

Der Komplex soll die Haut vor Trockenheit schützen, die Elastizität verbessern und außerdem für ein frisches, gesundes Äußeres sorgen. Hinsichtlich des Mischverhaltens orientieren sich die Japaner am "Natural Moisturizing Factor" (kurz: NMF), welcher sich wiederum an dem Wert an der äußeren Hautschicht orientiert.

Hyaluronsäure/Hyaluron

Hyaluronsäure ist ein zentraler Bestandteil vom Bindegewebe, außerdem werden Aufgaben wie die Vermehrung vom Gewebe und die Zellmigration getragen. Weil der Stoff ungemein viel Feuchtigkeit binden kann, spielt er beim Zellwachstum ebenso wie in Kosmetika eine Rolle. Dort wird Hyaluron als Feuchtigkeitsspeicher und -lieferant verwendet, beispielsweise um die Haut unter den Augenbrauen entsprechend zu hydrieren, aber auch um die Augenbrauen selbst geschmeidiger werden zu lassen. Hyaluronsäure kommt in unzähligen Kosmetika und teilweise in medizinischen Produkten, wie einigen Nasensprays, vor.

Aufgrund der langkettigen chemischen Zusammensetzung wird sofort ein aufpolsternder Effekt unmittelbar auf der Haut erzielt, die obere Hautschicht wird im Zuge dessen also hydriert. Kurzkettige Hyaluronsäure hingegen hat die Aufgabe, die internen Feuchtigkeitsspeicher neu auszubalancieren und damit die kontinuierliche Versorgung von Feuchtigkeit zu gewährleisten, indem die Speicher mehr dieser Feuchtigkeit halten. Diese beiden Aufgaben der Hyaluronsäure sind der ausschlaggebende Grund, warum sie so oft in Kosmetika verwendet wird, so eben auch in vielen der Augenbrauenseren.

Weiterhin wird Hyaluronsäure in vielen Produkten schon allein deshalb gern genutzt, weil die Verträglichkeit des Stoffes als ausgesprochen gut zu bewerten ist.

GAG / Hydrolisierte Glykosaminoglykane

Ein weiterer Stoff, der Feuchtigkeit binden kann und außerdem die Elastizität steigern soll. Es gibt unzählige verschiedene Untergruppen, die eben beschriebene Hyaluronsäure ist eine davon. Wegen der negativen Ladung sind diese in der Lage Wasser zu binden, wodurch sie unter anderem die Fortbewegung von größeren Partikeln ermöglichen.

Biotin

Oftmals wird Biotin noch als "Vitamin H" oder "Vitamin B7" bezeichnet. Unabhängig von der jeweiligen Begrifflichkeit, handelt es sich aber immer um den identischen Stoff. Biotin spielt bei der Pflege der Haare eine zentrale Rolle, sowohl bei denen auf dem Kopf als auch bei den Wimpern oder Augenbrauen. Das liegt unter anderem daran, dass der menschliche Körper nicht in der Lage ist Biotin eigenständig zu produzieren, weshalb er auf eine externe Zufuhr angewiesen ist. Weiterhin ist es an der Produktion von Keratin beteiligt, welches als Eiweiß maßgeblich zum Aufbau von Nägeln, der Schutzschicht der Haut sowie den Haaren beiträgt.

Nach wie vor streiten sich Wissenschaftler aber noch, wie wirksam Biotin nun tatsächlich ist. Einige Wissenschaftler geben an, es müsse eingenommen, statt nur aufgetragen werden, andere wiederum sagen exakt das Gegenteil, nämlich dass eine Einnahme keinen Effekt erzielt. Fakt ist, dass nur sehr wenig Biotin über die Haut aufgenommen wird. Gemessen an der fast schon winzigen Fläche der Augenbrauen, wo das Serum in Kontakt mit der Haut kommt und darüber Biotin einschleusen könnte, ist eine Wirksamkeit also nicht untermauert. Immerhin ist aber bekannt, dass das Biotin keine negativen Effekte mit sich bringt.

Im Gegenzug sind Symptome bekannt, die auftreten können, wenn der Körper nicht genügend Biotin erhält:

  • brüchige Nägel und Haare bis hin zum Haarausfall
  • erhöhte Cholesterinwerte
  • (lokale) Überempfindlichkeit, Mattigkeit oder Schläfrigkeit

Biotin kommt nach Informationen aus dem deutschen Magazin "Apotheken-Umschau" unter anderem in vielen pflanzlichen Lebensmitteln vor, so beispielsweise ungeschälter Reis, Sojabohnen, Haferflocken oder Nüsse. Außerdem ist es in Eigelb und Leber enthalten. Der Mensch ist also durchaus dazu in der Lage, sich Biotin extern zuzuführen, ohne hierbei auf Nahrungsergänzungsmittel oder Kosmetika zurückgreifen zu müssen.

Zur Erinnerung: In allen hormonellen Augenbrauenseren kommt außerdem noch ein Stoff aus der Gruppe der Prostaglandine vor. Bimatoprost bestimmte vor allem in den USA lange Zeit den Markt, in Europa wird der Stoff nicht verwendet. Stattdessen nutzen Hersteller Derivate davon, die beispielsweise die Namen Methylamido Dihydro Noral­faprostal oder Dechloro Dihydroxy Difluoro Ethylcloprostenolamide tragen. Gut zu erkennen sind diese Stoffe immer an ihrem "prost(a)" im Namen.

Die hormonellen Stoffe sind umstritten und werden daher nicht in deutschen Apotheken geführt. Sie können diverse Nebenwirkungen auslösen, außerdem ist aufgrund der hormonellen Struktur stets ein bewusster Umgang damit notwendig. Weiterhin werden Prostaglandine in Medikamenten genutzt, zum Beispiel solchen zur Verringerung des Augeninnendrucks oder gegen den Grünen Star. Aufgrund der Kritik an Bimatoprost haben beispielsweise RevitaLash im Jahr 2013 ihre Seren überarbeitet und nutzen nun stattdessen ein Prostaglandin-Derivat.

Bringt ein Augenbrauenserum wirklich die gewünschten Ergebnisse?

Was taugen Augenbrauenserum tatsächlich? Oder handelt es sich mitunter nur um kosmetischen, teuren "Hokuspokus"? Fest steht: Die Augenbrauenseren erzielen eine Wirkung! Zu verdanken ist das den Prostaglandin-Derivaten, die in diesem Artikel schon mehrfach Erwähnung fanden.

Die hormonellen Seren stützen sich auf die wissenschaftliche Grundlage zu den Prostaglandinen, bei denen im Zuge augenärztlicher Untersuchungen bei der Behandlung des Stars eher zufällig entdeckt wurde, dass sie zugleich noch das Wachstum an Wimpern und Augenbrauen sprießen lassen. Speziell die Studien zu Bimatoprost sind weitreichend und lassen daher keine Zweifel an der Wirkung.

Ebenso existieren nachweislich Studien, die die Wirkung vom Thiocyanat untermauern. Diese Erkenntnisse sind aber noch recht frisch, die wissenschaftliche Lage daher im Vergleich zu Bimatoprost recht dünn. Dennoch zeigen die bisherigen Erhebungen, dass das Mittel ebenso wie Bimatoprost das Wachstum maßgeblich beeinflusst. Anders verhält es sich übrigens mit den rein natürlichen Seren. Hier gibt es keine empirische Faktenlage, die ein tatsächliches Wachstum der Härchen untermauern würde. Folglich müssen Sie Ihre eigene Erwartungshaltung entsprechend anpassen. Wird ein Mittel mit Prostaglandin-Derivat verwendet, sollten die Härchen aber in jedem Fall wachsen, außer es liegt eine Erkrankung vor, die das verhindern würde.

...und warum wirken sie?

Unsere Haare wachsen in einem Zyklus. Das bedeutet, dass neue Haare langsam heranwachsen, um dann alte Haare zu ersetzen, die wiederum ausfallen. Wenn beispielsweise die Augenbrauen nun keine ausreichend hohe Dichte vorweisen, liegt das daran, dass nicht genügend Härchen in diesem Zyklus wachsen, während andere zu früh ausfallen. Wimpernseren mit Prostaglandin (und Thiocyanat) wirken so, dass sie die Wachstumsphase verlängern - und das auf mindestens drei Monate!

Wie lang diese Phase bei Ihnen persönlich zuvor ist, lässt sich nicht messen, schon gar nicht in Eigenregie. Sie können aber davon ausgehen, dass Sie wahrscheinlich eine Wachstumsphase um die acht Wochen haben werden. Wird diese nun um vier Wochen verlängert, können sich Länge und Dichte maßgeblich verbessern.

Zugleich arbeiten Augenbrauenseren bekanntlich mit vielen verschiedenen pflegenden Stoffen. Deren Aufgabe ist es, die bereits existenten Härchen und die Haut so zu pflegen, dass die Lebensdauer der Härchen verlängert wird. Natürlich fallen sie früher oder später sowieso aus, indem sie einige Wochen länger existieren, während zugleich die Wachstumsphase verlängert wurde, entsteht aber erneut eine verbesserte Dichte.

Kurzum wird die Wachstumsphase also intensiviert sowie in die Länge gezogen, während der Verfall reduziert wird. So bleibt der Zyklus selbstredend fortbestehen, aber erhält insgesamt eine neue Balance zu Gunsten einer bezaubernden Optik, wie zum Beispiel einem traumhaften Augenaufschlag oder prägnanten Augenbrauen.

"Probieren geht über Studieren?" - Welche exakte Verbesserung durch solch ein Serum möglich wird, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Hier spielen unter anderem Faktoren wie die Beschaffenheit der Haarwurzel, das Alter und die Genetik eine Schlüsselrolle. Die meisten Hersteller geben an, dass sich ungefähr Verbesserungen um die 30 bis 80% erzielen lassen, die Härchen also wenige Millimeter länger wachsen. Diese wenigen Millimeter sind aber nicht zu unterschätzen, schließlich sind die Härchen an den Augenbrauen von Natur aus kurz. Zudem geht es speziell bei den Augenbrauen nicht zwingend um gewonnene Länge, viel wichtiger ist, dass sehr kurze Haare weiterwachsen und damit zu einer verbesserten Dichte führen.

Wie wurde Prostaglandin als Primärstoff überhaupt entdeckt?

Die Geschichte von Prostaglandin lässt sich bis ins Jahr 1935 zurückverfolgen. Die beiden Forscher, die diese Entdeckung damals für sich verzeichnen konnten, hießen Ulf von Euler sowie M. W. Goldblatt. Sie nahmen an, dass die Prostaglandine ein Teil der Prostatasekretion seien, was tatsächlich aber falsch ist. Später entdeckte man, dass diese Stoffe in zahlreichen Teilen des menschlichen Körpers ausgeschüttet werden.

Mittlerweile werden Prostaglandine in vielen Teilen der Medizin genutzt, so beispielsweise in der Gastroenterologie, der Gynäkologie oder in der Augenheilkunde. Da geschah es auch, dass bei Untersuchungen gegen das Glaukom festgestellt wurde, dass die Probanden, welche mit Prostaglandin behandelt worden, plötzlich längere Wimpern als zuvor hatten. Aus diesen Erkenntnissen heraus war später eine ganze Industrie geboren, nämlich die der Wimpern- und Augenbrauenseren.

Außerdem wird der Stoff beispielsweise noch in Mitteln verwendet, die den Bartwuchs anregen oder lichte Stellen auf dem Kopf reparieren sollen. Das funktioniert für gewöhnlich solange, wie die Haarwurzel selbst noch intakt ist. Sobald diese irreparabel abstarb, kann selbst Prostaglandin keine Wirkung mehr erzielen.

Wir haben es eben schon angedeutet: Es gibt keinesfalls nur Augenbrauenseren. So finden Sie hier beispielsweise noch einen Test zu den sieben besten Wimpernseren. Diese sollen für längere und dichtere Wimpern, damit also für einen bezaubernden Augenaufschlag sorgen. Die Wimpernseren sind gemeinhin sogar noch bekannter als die Augenbrauenseren, vor allem da die Wimpern von vielen Frauen "strenger" beobachtet werden und sie sich bei Nichtgefallen Abhilfe wünschen.

So wird ein Augenbrauenserum richtig angewandt

Die Verwendung von einem Augenbrauenserum ist nicht schwer. Befolgen Sie einfach die nachfolgende Anleitung, um schon wenige Wochen und Monate später die eigenen charakterstarken Augenbrauen bewundern zu dürfen:

  1. Legen Sie sich das Serum vor einem Spiegel bereit, lassen Sie es aber vorerst noch ungeöffnet
  2. Schminken Sie sich nun ab, mindestens der Bereich oberhalb der Augen bis hin zum Haaransatz. Jegliche Make-Up-Rückstände sollten entfernt werden, damit die wertvollen Essenzen des Serums tatsächlich tief einziehen können.
  3. Schrauben Sie den Verschluss des Flakons auf und nehmen Sie etwas von dem Serum auf. Streifen Sie die Spitze des Applikators zuvor an der Innenseite vom Flakon ab, um überschüssiges Serum loszuwerden. Die Pinsel der Top-Hersteller nehmen exakt so viel Serum auf, wie für eine Behandlung an diesem Tag notwendig ist.
  4. Führen Sie den Pinsel nun gleichmäßig, während Sie sich im Spiegel betrachten, über die Augenbrauen. Achten Sie darauf, dass die Ränder der Augenbrauen genügend von dem Serum abbekommen.
  5. Lassen Sie das Serum, je nach Produkt, 5 bis 20 Minuten einziehen. Danach könnten Sie wieder Make-Up auflegen, wenn Sie das Serum am Morgen verwenden. Nutzen Sie es stattdessen am Abend, können Sie nach dieser Zeit ins Bett gehen und müssen nicht fürchten, dass das Serum am Kopfkissen abgestreift wird.

Die meisten der Seren müssen einmal täglich über einen Zeitraum von drei Monaten genutzt werden. Danach ist die Wachstums- und Intensivphase beendet, es wird also die Konservierungsphase eingeläutet. In dieser müssen Sie das Serum nur noch ein- bis zweimal in der Woche nutzen, um die bis dato erzielten Ergebnisse beizubehalten. Wenn Sie mit der Anwendung aufhören, ohne weiter zu konservieren, werden sich die Ergebnisse innerhalb eines Zyklus (rund 2 Monate) verlieren und Sie müssten eine neue Intensivphase mit täglicher Anwendung beginnen.

Während der Intensivphase von drei Monaten ist eine tägliche Nutzung ohne Pause erforderlich. Sehen Sie aber bei eventuell verzögernden oder ausbleibenden Ergebnissen davon ab, von der Herstellerempfehlung abzuweichen und das Serum häufiger zu nutzen. "Viel bringt nicht viel" ist die Prämisse bei diesen Seren, wenn überhaupt steigern Sie nur das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen.

Wir raten außerdem dazu, dass Sie die Seren in der Konservierungsphase weiterhin nutzen. Insgesamt ist das günstiger, als wenn immer wieder neue Intensivphasen gestartet werden müssen. Zudem behalten Sie die schönen Ergebnisse so dauerhaft bei.

Welche Neben- oder Wechselwirkungen sind zu erwarten?

Im Zuge dieses Artikels haben wir bereits mehrfach mögliche Nebenwirkungen angedeutet. Zwar sind diese insgesamt durchaus selten, ausgeschlossen werden können sie jedoch nicht. Zudem besteht generell bei jedem kosmetischen Produkt die Möglichkeit, dass individuell allergisch auf einen Inhaltsstoff reagiert wird. Daher empfehlen wir immer, sich die Auflistung der Inhaltsstoffe vorab wirklich zu verinnerlichen und diese auf mögliche bekannte Unverträglichkeiten zu überprüfen.

Der Großteil der wirksamen Augenbrauenseren arbeitet mit Derivaten von Prostaglandin. Solche Prostaglandine haben Nebenwirkungen, entscheidend sind vor allem die, die auf der Haut und in der Nähe der Augen auftrete können, da der Wirkstoff da angewandt wird. Das sind:

  • brennende Augen oder temporäre Sehschwäche, wenn das Serum ins Auge gelangt
  • Rötungen, Reizungen oder Juckreiz an der aufgetragenen Stelle
  • dunkle Verfärbungen, teils sogar Verfärbungen der Iris

Es ist immer sehr wichtig, dass Sie das Serum nicht ins Auge gelangen lassen. Bei einer Nutzung auf den Augenbrauen ist das für gewöhnlich recht einfach, speziell bei Wimpernseren ist das Risiko dafür höher. Nehmen Sie sich trotzdem die nötige Ruhe und Zeit, wenn Sie das Serum anwenden. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie einen festen Stand haben, das Serum also beispielsweise nicht im Flugzeug oder Auto nutzen, wo Erschütterungen es unfreiwillig ins Auge spritzen lassen könnten.

Sofern etwas von dem Serum ins Auge gelangte, spülen Sie selbiges sofort gründlich aus, idealerweise mehrfach hintereinander mit kaltem Wasser. Es ist keinesfalls verkehrt innerhalb von fünf Minuten drei- oder viermal zu spülen, damit wirklich alle Restbestände schnellstmöglich wieder entfernt werden. Ein kurzzeitiges Brennen werden Sie wohl dennoch nicht verhindern können, das sollte sich aber innerhalb von rund ein bis zwei Stunden wieder legen.

Was kann man bei Nebenwirkungen machen?

Wenn Sie generell Nebenwirkungen beobachten, setzen Sie das Produkt vorerst ab. Beobachten Sie, ob die Nebenwirkungen wieder abklingen und nehmen Sie gegebenenfalls später eine erneute Behandlung auf, diesmal mit einer etwas reduzierten Menge des Serums.

Bekommen Sie trotzdem immer wieder Nebenwirkungen, vertragen Sie entweder den hormonellen Stoff oder andere Inhaltsstoffe nicht.

Dann bleiben Ihnen drei Optionen:

  1. Ein anderes hormonelles Serum mit anderem Prostaglandin-Derivat verwenden
  2. komplett auf ein nicht-hormonelles Serum umzusteigen
  3. generell keine Augenbrauenseren mehr zu verwenden.

Wir würden dazu raten, im Falle von Nebenwirkungen erst Alternativen auszuprobieren. Es verhält sich hier wie bei den Cremes: Nebenwirkungen sind schnell einmal zustande gekommen, selbige können bei einem anderen Produkt aber komplett ausbleiben. Generell ist mit Hinblick auf Nebenwirkungen auch wichtig, stets hochwertige Produkte zu wählen. Die CVUA Karlsruhe hat beispielsweise herausgefunden, dass rund ein Drittel aller Seren auf dem Markt falsch gekennzeichnet sind beziehungsweise Wirkstoffe nicht sachgemäß aufführen.

Selbiges Untersuchungsamt beanstandete außerdem, dass vier ihrer getesteten Produkte mit hohen Konzentrationen von Bimatoprost arbeiten, die in Kosmetika nichts zu suchen haben. In unserem obigen Test sind keine Bimatoprost-Präparate vertreten. Unabhängig von diesen Bewertungen ist zu bedenken, dass es zum aktuellen Zeitpunkt noch keine Langzeitstudien für den Einsatz von Prostaglandin-Derivaten an Wimpern oder Augenbrauen gibt, da die Seren doch immer noch eine relative Neuheit darstellen.

Schwangere, Stillende und Personen mit einer laufenden Hormontherapie dürfen nicht zu hormonellen Seren greifen. Für diese Gruppen bleiben nur Thiocyanat oder rein pflanzenbasierte Seren. Wenn Sie bei sich, auch wenn Sie nicht in diese Risikogruppen fallen, starke (und anhaltende) Nebenwirkungen beobachten können, ist sofort ein Arzt aufzusuchen.

Könnten Männer ebenfalls Augenbrauenseren verwenden?

Natürlich, warum auch nicht? Schließlich achtet der moderne Mann ebenso auf sein Äußeres wie die Damenwelt, weshalb sich durchaus mehr und mehr Männer für den Einsatz eines solchen Serums entweder auf den Wimpern oder Augenbrauen entscheiden - oder sogar beides zeitgleich. Zwischen den Geschlechtern bestehen hier keine Unterschiede, Männern kaufen also die identischen Augenbrauenseren wie die Damen. Bei der Anwendung sind ebenso keine Änderungen vorzunehmen.

Eine Verwendung auf dem Bart ist theoretisch möglich. Die Prostaglandin-Derivate verlängern die Wachstumsphase von Haaren, was am Bart genauso zutrifft wie auf den Augenbrauen. Wir würden aber dazu raten, dass dann tatsächlich Bartwuchsmittel genutzt werden. Die Augenbrauenseren auf dem Bart zu verwenden ist außerdem recht teuer, schließlich sind diese Seren für eine viel kleinere Fläche konzipiert.

Schritt für Schritt zu den perfekten Augenbrauen

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie der Traum der schönen Augenbrauen schon bald zur Realität wird. Sie unterscheiden sich nicht nur im Preis erheblich, sondern auch im damit verbundenen Aufwand. Kombinierbar mit Augenbrauenseren sind sie quasi immer, wobei eventuelles Make-Up und Co. natürlich zuvor entfernt gehört.

Augenbrauen zupfen und formen

Fast schon ein Klassiker, denn das Zupfen der Augenbrauen garantiert Ihnen, dass alles wirklich da sitzt, wo es sitzen soll. Außerdem müssen so keine struppigen, ungepflegt wirkenden Augenbrauen gefürchtet werden. Die Männerwelt schreckt vor dem Zupfen ebenfalls nicht mehr zurück, wie beispielsweise Top-Fußballer oder Models wie Cristiano Ronaldo und David Beckham beweisen. Das Zupfen der Augenbrauen harmoniert außerdem super mit einem Augenbrauenserum, denn so haben Sie "mehr", mit dem Sie arbeiten können.

Verschiedene Schablonen helfen dabei, die Augenbrauen in eine attraktive Form zu zupfen und später zu formen. Selbst Laien fällt es damit relativ einfach, ansonsten kann man sich noch Hilfe beim Partner suchen. Immer sollten Sie in Richtung des Wuchses zupfen und außerdem für helles Licht sorgen. Am besten wird direkt nach dem Duschen gezupft, denn dann sind die Poren aufgeweicht und geöffnet, weshalb das Zupfen weniger aufwändig und quasi schmerzfrei abläuft.

Die eben erwähnten Schablonen sind bei einer weiteren Möglichkeit, dem Formen der Augenbrauen, sogar noch ein wichtigeres Hilfsmittel. Zwar wird eine Form mit dem Zupfen schon angedeutet, in erster Linie soll aber für eine "klare Linie" hinsichtlich der Haarstruktur gesorgt werden, während zugleich unschöne Ausläufer verschwinden. Beim Formen geht es dann genau daran: Die Augenbrauen werden zu einer ansprechenden Form modelliert. Schablonen geben diese Form vor und sorgen dafür, dass beide Seiten symmetrisch sind. Wir empfehlen definitiv den Einsatz einer solchen Schablone, vor allem wenn Sie nicht schon jahre- oder gar jahrzehntelange Erfahrung mit dem Formen und Zupfen haben.

Sowohl beim Zupfen als auch Formen sind Augenbrauenseren eine klasse Ergänzung - beim Formen sogar noch mehr. Schließlich haben Sie mehr Freiraum beim Modellieren, wenn Sie auch dichtere Augenbrauen haben. Beim Zupfen werden zwar Härchen entfernt, das sind aber in erster Linie Ausläufer. Augenbrauenseren sind positiv zu bewerten, da Sie diese Ausläufer so entfernen können, ohne danach direkt lichte Augenbrauen fürchten zu müssen.

Augenbrauen färben und schminken

Beides wird vor allem von Frauen genutzt. Die Augenbrauen zu schminken ist beispielsweise mit Augenbrauenpuder möglich, hier werden sie zumindest temporär gefärbt. Solche Puder für Augenbrauen besitzen verschiedene kleine Pinsel, die sich einfach auf den Augenbrauen bewegen lassen. Außerdem werden sie gern mit Conditioning-Wachs kombiniert, was wiederum dabei hilft, die Augenbrauen in eine ansprechende Form zu bewegen.

Ebenso könnten Sie die Augenbrauen, wie schon die Kopfhaare, färben. Insgesamt ist das etwas seltener, aber auch nicht unglaublich selten. Vor allem Frauen, die ihre Haare färben, möchten die Augenbrauen gern passend dazu tragen. Im Zuge dessen werden sie also ebenfalls gefärbt, auch wenn hier nicht unbedingt eine optische Verbesserung der Dichte dahintersteht. Das ist aber ebenso möglich, denn generell wirken dunklere Augenbrauen voller als helle, weshalb ein Färben der Augenbrauen optische Verbesserungen erzielen kann, selbst wenn die Zahl und Länge der Härchen unverändert bleibt.

Concealer oder etwas Foundation lassen sich ebenso unterhalb der Augenbrauen einsetzen, können für etwas mehr Fülle sorgen und Lücken füllen. Selbiges gilt für Pomade oder transparentes Mascara (Wir haben für Sie übrigens die besten Mascara umfassend getestet! //Link zum späteren Artikel hier).

Sehr hilfreich: Die Augenbrauenseren mit Prostaglandin-Derivat sorgen durch die Ausschüttung von Melanin meist bereits für eine etwas dunklere Nuance. Dann könnte man sich das separate Färben, außer es geschieht aufgrund der Anpassung zur Haarfarbe, direkt sparen.

Augenbrauen pflegen

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, denn die richtige Pflege sorgt immer für eine verbesserte Ästhetik, ganz egal ob auf den Haaren, Augenbrauen oder der Haut. Mit hochwertigen Augenbrauenseren brauchen Sie sich um die Pflege eigentlich gar nicht mehr sorgen, da diese bereits diverse pflegende Essenzen und Komplexe beinhalten. Zudem zählen das Zupfen und Formen bereits zur Pflege, zusätzlich könnten Sie Augenbrauen noch kämmen. Mit etwas Spray in der Hinterhand und einem feinen Kamm lassen sich diese damit ebenfalls zähmen, wenn Sie mit dem Zupfen nicht noch weitere Härchen einbüßen wollen.

Ansonsten empfehlen sich natürliche Essenzen wie Rizinus- oder Kokosöl, auch etwas Vaseline ist nicht verkehrt, wenn Sie unter sehr trockener Haut und spröden Haaren leiden. Vaseline spendet ausgesprochen viel Feuchtigkeit und gilt als sehr verträglich. Generell sparen Sie sich diesen Aufwand mit unterschiedlichen Produkten aber, indem Sie einfach ein hochwertiges Serum mit pflegenden Stoffen in der Formel verwenden.

Diese Alternativen zum Augenbrauenserum gibt es

Die eben erwähnten Möglichkeiten harmonieren super mit Augenbrauenseren. Die nun nachfolgenden Alternativen sind genau das: Sie können alternativ zu einem Augenbrauenserum genutzt werden, falls Sie dieses nicht vertragen. Eine simultane Anwendung ist denkbar, normalerweise sorgen die Alternativen aber bereits für die gewünschte Optik. Sie werden außerdem von professionellen Kosmetikerinnen umgesetzt. Wenn Sie dennoch zusätzlich ein Augenbrauenserum einsetzen wollen, ist immer empfehlenswert, wenn Sie mit dem Kosmetikstudio Ihres Vertrauens zuvor Rücksprache halten.

Augenbrauenperücken

Klingt vielleicht etwas ulkig, ist aber einer der neuesten Trends am Beautyhimmel. Die "Eyebrow Wigs" sind exakt das, was Sie hinter dem Namen "Perücke" schon vermutet haben werden: Es handelt sich um künstliche Haare, die einfach auf die Augenbrauen geklebt werden. Sie verdecken also vollständig die natürlichen Augenbrauen, wobei es natürlich unterschiedliche Modelle gibt. Solche Eyebrow Wigs wurden ursprünglich einmal für Krebspatienten entwickelt, sind heute aber auch abseits davon verwendbar. Sie kommen vor allem dann in Frage, wenn Sie unter sehr lichten, ausgefallenen Augenbrauen leiden und die Haarwurzeln so verletzt sind, dass selbst Seren keine Hilfe mehr darstellen.

Microblading und Permanent Make-Up

Beides ist sich relativ ähnlich, wobei das Microblading als Weiterentwicklung des Permanent Make-Ups zu verstehen ist. Das Permanent Make-Up ist eine kosmetische Tätowierung, es wird also tatsächlich "Farbe" unter die Haut gebracht. Anders als bei Tattoos, sind solche Farbeinsätze aber nicht dauerhaft, sondern gehören regelmäßig aufgefrischt. Während sich damit lichte Stellen super ausfüllen lassen, können die Farbpigmente natürlich keinen 3D-Effekt erzeugen, besitzen also keine Länge. Durchgeführt wird das Permanent Make-Up, genau wie die nächste Alternative, immer von professionellen Kosmetikerinnen.

Microblading funktioniert generell genauso. Der Unterschied ist, dass beim Permanent Make-Up mit automatischen Nadeln gearbeitet wird, während beim Microblading jedes Farbpigment einzeln und manuell eingesetzt wird. Durch diese schrittweise Applikation, die wortwörtlich "Punkt für Punkt" erfolgt, lassen sich meist exaktere, feinere Ergebnisse erzielen. Außerdem gilt das Microblading generell als sanfter, zugleich sind sehr dezente Korrekturen möglich. Durchgeführt wird solch ein Microblading ebenfalls in einem Kosmetikstudio, wobei insgesamt weniger dieser Studios Microblading anbieten - Permanent Make-Up ist noch immer stärker verbreitet.

Beide Methoden sollten ausschließlich von Experten ausgeführt werden, die in einem seriösen Kosmetikstudio arbeiten. Da hier mit Nadeln unter der Haut gearbeitet wird, besteht ein generelles Infektionsrisiko. In seriösen Kosmetiksalons werden daher Vorkehrungen getroffen, zum Beispiel durch weitreichende Desinfizierungen und dem Tragen von Handschuhen.

Welche Hausmittel wirken sich positiv auf die Augenbrauen aus?

Es gibt einige Hausmittel, die sich positiv auf die Augenbrauen auswirken können. Hausmittel sind aber keine Wundermittel, folglich sollten Sie diese nicht mit Seren oder professionellen Alternativen vergleichen. Solche Hausmittel sind stets nur eine Ergänzung zu einer primären Hilfe, beispielsweise eben durch ein Augenbrauenserum.

  • Massage der Augenbrauen: Zwei- bis dreimal täglich massiert, wird die Durchblutung gefördert, außerdem lassen sich so Haarfollikel stimulieren
  • Gesichtspeeling: Peelings entfernen Schmutz, abgestorbene Hautschuppen und Talg, lassen die Haut also wieder atmen und verhindern dass beispielsweise Schmutz und Fett tief zu den Haarfollikeln vordringt
  • Pause gönnen: Einige Wochen auf Augenbrauen-Make-Up zu verzichten hilft Haut und Haaren, um sich wieder zu regenerieren, während zugleich verstopfte Poren verhindert werden
  • Ölpflege: Rizinusöl ist wohl das bekannteste Pflegeöl für Wimpern und Augenbrauen, spendet diesen Nährstoffe und kann unterstützend das Wachstum stimulieren
  • Starke mechanische Reize verhindern: Kratzen Sie nicht an Ihren Augenbrauen, wie es manche Frauen aus Nervosität machen! So reißen Sie mit der Zeit immer mehr kleine Härchen heraus und sorgen für ein unebenes, lichtes Gesamtbild

Generell sollten Sie bei Hausmitteln, vor allem solche, die auf die Augenbrauen aufgetragen werden, mögliche Wechselwirkungen bedenken. Obwohl es sich vorwiegend um natürliche Essenzen handelt, könnte ein Peeling aber chemische Stoffe enthalten, die sich nicht mit jenen in einem Augenbrauenserum vertragen. Zudem sind Peelings zwar generell positiv zu bewerten, können bei brüchigen Augenbrauen aber eher einen negativen Effekt erzielen. Folglich sollten Sie nicht "blind" alle möglichen Hausmittel durcheinander verwenden und diese womöglich noch mit aktuell laufenden Kuren durch Seren ergänzen. Entscheiden Sie sich lieber für einen Weg und gehen Sie diesen für drei Monate konsequent, bevor Sie eine andere Alternative dazu ausprobieren, sofern Sie mit den Ergebnissen nicht zufrieden sind.

Unsere Augenbrauen: Wissenswertes & Fakten

Lateinisch als "Supercilium" bezeichnet, ist die Augenbraue tatsächlich "super", was ihre Funktion bei Säugetieren und speziell beim Menschen anbelangt. Die feinen Härchen über der Augenhöhle sollen nämlich das Auge vor Schweiß, Staub und diversen Fremdkörpern schützen, indem sie diese abfangen, bevor sie überhaupt in die direkte Nähe vom Auge gelangen. Weiterhin spielen die Augenbrauen beim Menschen eine ganz besondere Rolle, was die Mimik, also die nonverbale Kommunikation anbelangt.

Mit den Augenbrauen kommunizieren

Über die Augenbrauen können wir unsere Stimmung ausdrücken, Zweifel äußern oder überrascht wirken. Selbst aus einigen Metern Entfernung ist das noch deutlich, zudem nutzt unser Gehirn die Augenbrauen maßgeblich, in Verbindung mit ihrer Wirkung im gesamten Gesicht, um eine andere Person zu identifizieren. Erstaunlich ist die nonverbale Kommunikation, wenn man Unterschiede zwischen Ländern und Kulturen beobachtet:

  • das Hochziehen der Augenbrauen gilt in arabischen Ländern, der Türkei und Griechenland als Zeichen der Ablehnung
  • hingegen äußert es in pazifischen Ländern eine Zustimmung
  • während es in südamerikanischen Ländern ein nonverbaler Ausdruck für „Bezahlen!“ bedeutet

Die Augenbraue als Schönheitsideal

Das Schönheitsideal haben Augenbrauen ebenso maßgeblich geprägt. So ist es beispielsweise die zusammengewachsene Augenbraue (Monobraue), die gemeinhin als unschön, komisch und ungepflegt wahrgenommen wird. Sehr dünne oder gar komplett fehlende Augenbrauen werden hingegen als "krankhaft" oder "ungesund" assoziiert, auch weil beispielsweise im Zuge von Chemo- und Strahlentherapie die Augenbrauen ausfallen. Sehr dichte, ausdrucksstarke Augenbrauen sind hingegen ein Zeichen von Gesundheit.

Es gibt übrigens konkrete Orientierungswerte, wie die "perfekte" Augenbraue auszusehen hat. Zu berücksichtigen ist dabei, dass sich diese Werte in einem Spektrum je nach Kopfform und Gesichtsmerkmalen bewegen können:

  • Augenbrauenhöhe zur Nasenwurzel: 0,4 bis 1 cm
  • Gesamtlänge: etwa zwischen 4,5 und 5 cm
  • Länge vom aufsteigenden Bogen/Schwung: relativ genau 3 cm, nicht mehr als 3,5 cm
  • Länge vom abfallenden Augenbrauenbogen: zwischen 2 cm und 2,5 cm

In Kosmetiksalons wird aus diesem Grund oftmals vorher ausgemessen, wie die perfekte Augenbraue später geformt wird. Wer eigenmächtig Hand anlegt, zum Beispiel durch das Schminken dieser, sollte die Werte ebenfalls berücksichtigen. Auf YouTube gibt es reichlich bekannte "Influencer" und "Make-Up-Experten", die zeigen, wie solche Werte beim Schminken umgesetzt werden.

Während ein blonder Mensch im Schnitt 150.000 Haare auf dem Kopf hat, haben Menschen mit roten Haaren nur noch lediglich rund 90.000 Haare. Unabhängig davon, hat der Mensch im Schnitt etwa 600 Augenbrauen und circa 420 Wimpern, wie aus einer statistischen Erhebung hervorgeht.

Zum Wachstumszyklus und der Prävention von Ausfall

Wie alle anderen Haare auch, unterliegen die Augenbrauen einem strikten Wachstumszyklus. Dieser kann genetisch variieren, normalerweise beträgt er zwischen 3 und 6 Monaten. In dieser Zeit wachsen die Augenbrauen, erreichen dann ihre maximale Länge und fallen danach langsam wieder aus, während frisch gewachsene Augenbrauen die Reihen füllen. Der Wachstumszyklus kann negativ beeinträchtigt werden, zum Beispiel durch mechanische Einwirkungen, wie sie beim Zupfen entstehen. Wer zu oft zupft, verletzt den Haarfollikel, der dann erst wieder reaktiviert gehört. Bei einem Totalschaden an der Wurzel, der aber nur sehr, sehr selten vorkommt, entsteht gar kein Wachstum mehr.

Die Augenbrauenseren müssen deshalb auch drei Monate durchgängig verwendet werden, denn so wird die Wachstumsphase abgedeckt, verlängert und intensiviert. Indem diese später ebenfalls noch zum Einsatz kommen, nämlich in der Konservierungsphase, wird die Zeit bis zum Ausfall der Härchen verlängert - so erhalten Sie insgesamt also mehr Härchen, sprich ein dichteres Erscheinungsbild. Die Länge der Augenbrauen ist ebenso von der Wachstumsphase abhängig. Eine "gesunde" Länge sind etwa 5 mm, wer es wie beispielsweise Cara Delevingne imposanter mag, lässt sie auf rund 8 mm wachsen. Alles unter 3 mm gilt als sehr kurz und geht zu Lasten der Optik.

Ein Ausfall lässt sich auf vielfältige Art und Weise verhindern. Generell hängt das Wachstum der Augenbrauen natürlich mit dem Gesamtzustand des Organismus zusammen. Demnach ist denkbar, dass diverse Erkrankungen dazu führen, dass die Augenbrauen schlechter wachsen oder ausfallen. Auch Hautkrankheiten oder eine zu starke Verwendung von Make-Up, beides gepaart mit verstopften und entzündeten Poren, kann einen Ausfall begünstigen. Mechanische Reize oder Giftstoffe, zum Beispiel durch das Rauchen oder starke Kälte/Hitze, sind weitere Faktoren.

Ein gesunder Mensch muss keine Hürden nehmen, um seine Augenbrauen zu erhalten. Selbst wenn sie vielleicht nicht ganz wie gewünscht wachsen, werden sie nicht ausfallen. Ein Ausfallen der Augenbrauen kann ein erstes Symptom einer Erkrankung sein, weshalb Sie in diesem Fall immer einen Arzt beziehungsweise Dermatologen aufsuchen sollten. Dieser kann herausfinden, warum es zu dem Ausfall gekommen ist und diesen mitunter nutzen, um eine bis dato nicht diagnostizierte Erkrankung festzustellen.

Glossar zu den Augenbrauenseren und ihren Stoffen

Acrylates/C10-30Crosspolymer, die in Cremes, Seren und Gels als Verdickungsmittel verwendet werden. Gelangen diese in das Auge, ist unbedingt eine ärztliche Behandlung erforderlich, daher umstrittener Wirkstoff.
AlanineNicht-essentielle Aminosäure, die an der Proteinverarbeitung beteiligt ist. Baut eiweißartige Stoffe auf.
ArginineSemi-essentielle Aminosäure, die sowohl in Nahrungsergänzungsmitteln als auch Arzneimitteln vorkommt und zusammen mit dem Blut sowie der Verarbeitung von Proteinen agiert.
AllergeneVorwiegend in Konservierungsmitteln vorzufinden. Lösen häufig Hautreizungen aus und können Langzeitschäden bis hin zum Krebs verursachen. Meist synthetisch hergestellt.
Eyebrow BoosterIn den USA die gängige Bezeichnung für Augenbrauenseren.
BiotechnologischNatürliche Stoffe, die im Labor weiterverarbeitet werden. Folglich weder konkret synthetisch noch natürlich.
Biotinoyl Tripeptide-1Eine organische, synthetisch hergestellte Verbindung, die in Haarpflegemitteln genutzt wird, um Haare zu konditionieren, nähren und zu pflegen.
BimatoprostGehört zur Gruppe der Prostaglandine. Wird in Deutschland nicht genutzt. Etablierte Hersteller ersetzten den Stoff aufgrund seiner umstrittenen Nebenwirkungen mittlerweile zumeist durch andere Derivate.
Black Sea Rod OilStammt eigentlich von den Korallen ab, ist ein natürlicher, hormonähnlicher Stoff, der ebenfalls das Wachstum positiv beeinflussen kann.
Calendula Officinalis ExtraktAus der Calendula-Blüte, soll eine beruhigende und regenerative Wirkung haben und bei diversen innerlichen Erkrankungen in der Homöopathie nützlich sein.
C12-15 Alkyl BenzoeateSynthetische Stoffe mit einer antimikrobiellen Wirkung, können Härchen, wie die an den Augenbrauen, geschmeidiger machen.
Caprylyl GlycolEin Konservierungsstoff, der in Europa nicht zwangsweise deklariert werden muss. Dermatologen sehen den Stoff zweifelhaft an und vermuten, dass dieser Allergien auslösen könnte.
ChlorphenesinHöchst bedenklicher Stoff, der als Allergen klassifiziert wird und zu Hautreizungen bis hin zur Narbenbildung führen kann.
Dechloro Dihydroxy Difluoro EthylcloprostenolamidEin Prostaglandin-Derivat, welches wie alle diese Derivate wissenschaftlich bewiesen das Wachstum der Wimpern und Augenbrauen fördert. Wird sehr häufig in Seren verwendet.
DextranSynthetischer Stoff, der Feuchtigkeit konservieren soll und die Elastizität fördert.
GlycerinKonserviert ebenfalls die Feuchtigkeit, ist ebenso synthetisch und ist bekannt für seine Eigenschaft Feuchtigkeit für lange Zeit zu speichern.
IsoleucineEine essentielle Aminosäure, die bei der Umwandlung von Proteinen zum Einsatz kommt, deshalb als ein Vitalstoff für den Organismus klassifiziert wird.
IsomaltEin Gemisch von zwei Zuckeralkoholen, der als Zuckeraustauschstoff genutzt wird. In der Kosmetik meist als Bindemittel verwendet.
Isopropyl CloprostenateEin weiteres Prostaglandin-Derivat, welches das Wachstum fördert. Wird ebenfalls häufig verwendet.
Hyaluron/HyaluronsäureKörpereigen, kommt häufig in Cremes und Seren zum Einsatz, da regenerative Eigenschaften vorhanden sind und außerdem Feuchtigkeit für lange Zeit konserviert sowie regelmäßig abgegeben werden kann. Kann außerdem die Feuchtigkeitsspeicher der Haut nachhaltig vergrößern.
Kamille ExtraktKamille hat eine antientzündliche, antibakterielle und regenerative Eigenschaft. Wirkt zudem beruhigend. Kommt in vielen Lebenslagen zum Einsatz und gilt als bekanntes Hausmittel bei allerlei Beschwerden.
Methylamido Dihydro NoralfaprostalEin weiteres Prostaglandin-Derivat, kommt aber nicht ganz so häufig zum Einsatz wie die bisher im Glossar erwähnten Derivate. Fördert ebenfalls das Wachstum von Härchen.
Myristoyl Pentapeptide-17Ein Komplex synthetischen Ursprungs, der als empfehlenswerter Zusatz in Kosmetik gilt und unter anderem eine nährende sowie pflegende Wirkung hat. Ist zugleich in der Lage den Haarfollikel zu reaktivieren.
NatürlichAus der Natur bezogene Stoffe, die synthetisch nicht verändert worden. Seren, die ausschließlich natürlich arbeiten, setzen auf solche Essenzen.
PanthenolAuch bekannt als Provitamin B5. Ein Wirkstoff der vom Körper schließlich zu Vitamin B5 umgewandelt wird. Besitzt positive Eigenschaften bezüglich der Wundheilung und spendet Feuchtigkeit.
PhenoxyethanolEin Konservierungsstoff, welcher Mikroorganismen in den Mitteln hemmt, zugleich aber auch als potentielles Allergen geführt wird. Daher ein umstrittener Zusatzstoff, der mitunter negative Auswirkungen auf das Nervensystem hat.
ProlineEine nicht-essentielle Aminosäure, die in einigen chemischen Prozessen verwendet wird.
ProstaglandinDie hormonelle Substanz, die von Natur aus im Körper vorkommt. Kosmetika nutzen Prostaglandin-Derivate, um damit das Wachstum anzuregen, was wiederum wissenschaftlich bewiesen ist.
ProdewEin markenrechtlich geschützter Komplex, der Zusätze wie "300", "400" oder "500" trägt und viele verschiedene Inhaltsstoffe unter einen Hut bringt, die pflegende und fördernde Eigenschaften entfalten sollen.
Sodium ChlorideAntibakterieller Wirkstoff, der unter Verdacht steht Hautreizungen auslösen zu können.
Sodium LactateAuch als "Natriumlactat" bezeichnet. Ist das Natriumsalz aus der Milchsäure und soll Feuchtigkeit spenden.
Sodium PCAWird in Seren gern genutzt, um übermittelte Feuchtigkeit an die Haut da zu konservieren.
SorbitolEin chemisch hergestellter Zuckerstoff, der als Trägermittel fungiert und daher keine Wirkung auf Haut oder Haare hat, sondern nur andere Wirkstoffe bindet und stützt.
SynthetischKünstlich im Labor hergestellte Stoffe, also quasi das Gegenteil zu natürlichen Extrakten.
UVPGängige Abkürzung für die unverbindliche Preisempfehlung eines Herstellers.
TriethanolamineIn der Kosmetik häufig verwendeter Stoff, der für eine dunklere Farbe sorgt. Wird daher beispielsweise gern in Wimperntusche verwendet, ist aufgrund seiner Struktur aber umstritten. Steht im Verdacht die Bildung von Nitrosaminen zu unterstützen, welche wiederum krebserregend sind.
Zinc PCASynthetisches Zink, welches positive regenerative Eigenschaften besitzt und die Neubildung von Hautzellen unterstützt.
ZitronensäureEine Fruchtsäure, die den pH-Wert ausbalancieren kann und daher teilweise in Seren zum Einsatz kommt.

Fazit: Augenbrauenseren sind eine starke Option, auf die viele Frauen nicht verzichten können, wollen und sollten!

Wissenschaftlich bewiesene Ergebnisse treffen auf eine Reihe von etablierten, pflegenden Essenzen, um für dichte, ausdrucksstarke und einfach umwerfend schöne Augenbrauen zu sorgen: Augenbrauenseren sind kein "Hokuspokus", sondern stützen sich auf Erkenntnisse aus Medizin und Wissenschaft. Deshalb sind sie für viele Frauen auch eine so attraktive Option, denn ihre Nutzung ist weitaus weniger schmerzhaft als beispielsweise ein Microblading, auf die Anwendungsdauer von durchschnittlich drei bis vier Monaten gerechnet ist das Serum zudem noch viel günstiger.

Weiterhin lassen sich Seren, wenn man Hinweise zur Anwendung berücksichtigt, sehr gut mit Make-Up und Co. kombinieren. Selbiges müssen Sie vor dem Auftragen natürlich abnehmen, nach dem Einziehen des Serums könnte dieses aber einfach wieder aufgetragen werden. Die Vorzüge eines Augenbrauenserums machen sich später ebenfalls noch bemerkbar, unter anderem wenn Sie die Brauen formen oder zupfen möchten. Da hier dann schlicht und ergreifend "mehr" vorhanden ist, haben Sie auch viel mehr Möglichkeiten, um Ihre persönlichen Vorstellungen entsprechend umzusetzen.

Damit all das gelingt, ist es wichtig die Hinweise zur Anwendung zu berücksichtigen, ein wenig Geduld (mindestens 14 Tage für erste Ergebnisse und drei Monate für eine komplette Kur) mitzubringen und außerdem ein qualitativ hochwertiges Augenbrauenserum zu wählen. Mit unserem Test weiter oben gelingt Ihnen genau das: Da stellen wir Ihnen unterschiedlich konzipierte Augenbrauenseren aus verschiedenen Preisklassen detailliert vor, geben Hinweise zu Stärken und Schwächen und klären über Anwendung sowie Preis-/Leistungsverhältnis auf.

Übrigens: Solche Seren können auch gut mit anderen kombiniert werden. Beispielsweise den besten Mitteln gegen Tränensäcke oder Top-Produkte gegen Augenringe (Links zu den jeweiligen späteren Artikeln hier). Damit erhalten Sie wirklich eine traumhaft schöne Augenpartie, ganz ohne lästige Makel, dafür pulsierend vor Gesundheit und Pflege, die man ihr ansehen kann!

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 3 Durchschnitt: 5]