Die 6 Besten Mittel gegen Augenringe im Test 2019 | Welche Mittel lassen Augenringe sofort verschwinden?

Kollegen, Freunde und Familie wundern sich häufiger darüber, ob Sie wieder einmal eine Nacht durchgemacht haben oder noch zu später Stunde unterwegs waren? Sicherlich nicht unbedingt etwas, was man am frühen Morgen hören möchte, denn Auslöser dafür sind fast immer müde Augen und sichtbare Augenringe. Die lästigen Schatten unter den Augen sind in vielen Fällen ein Zeichen von zu wenig Schlaf, können aber auch einfach genetischer Veranlagung sein. Unabhängig davon, wie sie zustande kommen, bleibt ihr leidiger optischer Effekt erhalten: Man wirkt optisch müde und abgeschlagen, die Augen haben also nicht die Strahlkraft, wie es eigentlich sein sollte.

Das beste Hausmittel gegen Augenringe liegt auf der Hand: Zu früher Stunde ins Bett gehen oder einfach einmal ausschlafen. In vielen Fällen verschwinden die Schatten dann schon von ganz alleine, zumindest wenn man zudem noch einige Tage und Wochen wirklich erholsam schläft. Das ist aber einfacher gesagt als getan, denn in den Morgenstunden klingelt der Wecker und die Arbeit ruft, am Abend gibt es noch viel zu tun und zu genießen - bei einer genetischen Veranlagung spielt der Schlaf sowieso keine große Rolle. Folglich muss Abhilfe her: In Form von wirkungsstarken Augencremes und -seren gegen Augenringe.

Solche Mittel gegen Augenringe lassen die lästigen Schatten verschwinden und zaubern jugendliche Frische ins Gesicht - selbst wenn die Nacht nicht ganz so erholsam war, wie man es sich eigentlich wünscht. Für Sie haben wir den Markt unter die Lupe genommen und die sechs besten Mittel gegen Augenringe ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Mittel gegen Augenringe: Die Ergebnisse in der Kurzübersicht

Die wichtigste Frage möchten wir direkt vorab klären: Funktionieren solche Augencremes gegen Augenringe überhaupt? Kurzum: Ja, sie funktionieren! Kosmetische Cremes arbeiten mit verschiedenen Inhaltsstoffen, die auf der Haut positive Effekte auslösen können, indem sie diese beispielsweise straffen, sie kühlen oder aufhellen. Generell pflegende Eigenschaften, wie beispielsweise die Hydrierung der Hautpartien, ergänzen die anderen, eher spezifischen Eigenschaften.

Ihre Zweite Frage widmet sich mit Sicherheit dem Umstand, wie lange die Cremes dafür eingesetzt werden müssen. Das ist hingegen immer etwas spezifisch und hängt unter anderem von der Schwere der Augenringe ab. Handelt es sich nur um leichte Schwellungen unter den Augen, oft ein Kennzeichen von Tränensäcken, dann werden diese mitunter schon nach der ersten Anwendung verschwinden - der kühlenden Wirkung der Mittel sei Dank! Bei dunklen Augenringen geht das hingegen nicht ganz so schnell, hier sollten Sie wenigstens einen vollen Monat der kontinuierlichen Pflege einplanen.

So ziemlich jeder Mensch hat von Zeit zu Zeit Augenringe. Bleiben diese länger bestehen, liegt das am mangelnden Schlaf, kann aber auch auf den eigenen Organismus zurückzuführen sein. So ist beispielsweise bekannt, dass sehr schlanke Menschen und helle Hauttypen eher zu Augenringen neigen, einfach weil deren Haut eben blasser und dünner beschaffen ist.

Wie unterscheiden sich die Produkte gegen Augenringe?

In erster Linie natürlich in ihrer Zusammensetzung. Generell greifen die meisten Hersteller zu natürlichen Inhaltsstoffen, vor allem die Hyaluronsäure wird sehr häufig verwendet, da sie Feuchtigkeit spendet und zudem noch eine straffende Wirkung hat. Teure Produkte setzen oftmals auf besonders komplexe Formeln, deren Entwicklung viel Zeit und Geld in Anspruch genommen hat - was sich dann selbstredend im Endpreis widerspiegelt.

Günstige Produkte sind aber keinesfalls pauschal schlecht, wobei es bei diesen umso wichtiger ist, die Spreu vom Weizen zu trennen. Außerdem gibt es sowohl Cremes als auch Seren. Letztere sind meist teurer und haben eine geringere Füllmenge, dafür spenden sie wertvolle Essenzen in hochkonzentrierter Form.

...und was ist unser Testsieger gegen Augenringe?

Der trägt den Namen ORPHICA PURE und wurde speziell entwickelt, um Augenringe und Augenschatten verschwinden zu lassen. PURE gelingt es dank einer hochkomplexen Formel Schwellungen und Schatten in 90% der Fälle zu entfernen, außerdem bemerkten 70% der von ORPHICA befragten Frauen, dass ihre Haut zugleich noch straffer und jugendlicher wirkt. PURE wurde sowohl augenärztlich als auch dermatologisch getestet, um eine optimale Verträglichkeit zu gewährleisten. Vor allem die Formel verdient, wie Sie später im Test noch erfahren werden, besondere Aufmerksamkeit.

Ebenfalls bieten wir Ihnen passende Produkte für den schmalen Geldbeutel und solche, die als SOS-Soforthilfe geeignet sind. Für dringliche Fälle und eine makellose Optik empfehlen sich Augencremes mit einer korrigierenden, abdeckenden Wirkung - auch da helfen wir Ihnen mittels unserer Testergebnisse weiter!

Unsere Mittel gegen Augenringe Testergebnisse in der Übersicht


ORPHICA PURE Augenserum
  • ABSOLUTER TESTSIEGER
    • Serum mit Anwendung über eine Pipette
    • strafft, regeneriert und reduziert Augenringe sowie Schwellungen
    • unter anderem mit Kollagen, Elastin und abessinischen Meerkohl
    • 15 ml reichen für rund drei Monate Nutzung
    • Die besten langfristigen Erfolge gegen Augenringe und Falten

Remescar SOS-Augencreme gegen Augenschatten und Tränensäcke
  • SOS-SOFORTHILFE
    • Creme zum Einmassieren auf der Haut
    • reduziert temporär maßgeblich Augenringe und Tränensäcke
    • unter anderem mit Peptiden, PEG-75 Sheabutter-Glyceride, Xanthan und Silikaten
    • 12,5 g reichen für zahlreiche Anwendungen je nach Bedarf, keine dauerhafte Nutzung
    • Ausschließlich Akuthilfe, keine langfristigen Erfolge

Alga DermoLift Elixir Creme
  • SIEGER PREIS-/LEISTUNG
    • Creme zum Einmassieren auf der Haut
    • strafft, regeneriert, neutralisiert freie Radikale und wirkt gegen Falten
    • unter anderem mit Safloröl, Sojaöl, Vitamin C, B und E sowie Koenzym Q10
    • 50 g reichen für drei Monate (Günstiges Vorteilspack: 3×50 ml für 9 Monate)
    • Sehr gute langfristige Erfolge gegen Augenringe und Falten

Unsere beim Test der Mittel gegen Augenringe angewandten Kriterien erklärt

Kosmetika sind immer ein wenig individuell veranlagt, schließlich spielen Faktoren wie Alter, Hauttyp und Genetik eine Schlüsselrolle. Dennoch lässt sich die Qualität der Seren, Cremes und Gels objektiv bewerten. Dafür haben wir einen Bewertungskatalog herangezogen, der im Laufe eines jeden Einzeltests detailliert ausgewertet wird - inklusive der Beurteilung des jeweiligen Produktes. Diese detaillierten Kriterien, dazu später mehr, werden am Anfang von jedem Test in der Übersicht dargelegt, die sich aus folgenden Punkten zusammensetzt:

  • Wirksamkeit und Inhaltsstoffe
  • Anwendung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • Kundenresonanz & Preis-/Leistungsverhältnis
  • Gesamturteil/Fazit

Maximal erreicht werden können 100 Punkte, generell ist in unserer Bestenliste mit hohen Bewertungen zu rechnen, da wir die weniger guten Produkte natürlich gar nicht erst aufgenommen haben. Im Zuge dessen erfahren Sie auch, wo einzelne Produkte punkten und wo sie mitunter schwächeln. Die Gewichtung dieser Kriterien ist subjektiv, folglich spielt Ihre Einstellung eine große Rolle. Sollten Sie eher auf das Preis-/Leistungsverhältnis statt auf die Marke achten, hilft Ihnen diese Übersicht individuelle Favoriten schnell auszumachen.

Gefolgt wird diese Übersicht von den Einzelkriterien, zu denen wir dann detailliert schreiben, wie das Produkt im Test überzeugt hat:

Inhaltsstoffe

Eine Zusammenfassung, mit der wir Ihnen eine Übersicht über die jeweiligen Inhaltsstoffe geben, die in dem Produkt genutzt werden. Dazu zählen insbesondere die Wirkstoffe, die rund um den Augenbereich eine Wirkung entfalten sollen. Existieren besondere Umstände, zum Beispiel ein zu 100% veganes Produkt oder die Verwendung eines bedenklichen Stoffes, klären wir darüber auf.

Anwendung und Ergebnisse

Unter diesem Punkt bekommen Sie die Informationen, die für Sie als Anwender wohl von größter Wichtigkeit sind. Wir zeigen, wie das Produkt laut Hersteller genutzt werden soll und wie wir selbst die Anwendung im Zuge unseres Tests empfanden. Außerdem berichten wir über die eigenen Ergebnisse, vor allem natürlich mit Hinblick auf das Bekämpfen von lästigen Augenringen und -schatten. Weitere mögliche Nebeneffekte, zum Beispiel eine Abdeckung durch Pigmente oder besondere Pflege, finden ebenso Erwähnung.

Vertrauenswürdigkeit und Informationen zum Hersteller

Spezielle Siegel oder Auszeichnungen für den Hersteller oder das Produkt werden hier erwähnt. Weiterhin liefern wir eine generelle Übersicht über das Unternehmen, was sich hinter der Marke und damit zugleich dem Produkt versteckt. In unserem Test werden Sie sowohl weitestgehend unbekannte, kleine Unternehmen, Geheimtipps aus der Branche als auch große Unternehmen mit globalem Wiedererkennungswert vorfinden.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Welches Feedback findet man im Internet zu der jeweiligen Augencreme oder dem -serum? Wir informieren über Bewertungen von authentischen Käufern, die das Produkt selbst gekauft und genutzt haben. Ebenso zeigen wir mögliche andere Anlaufstellen auf, so zum Beispiel besondere Erwähnungen in Fachmagazinen, Tests oder die Popularität in den sozialen Netzwerken.

Zudem informieren wir Sie darüber, wie wir das Preis-/Leistungsverhältnis bewerten würden. Speziell bei den Mitteln gegen Augenringe ist diese Bewertung recht komplex, was den unterschiedlichen Füllmengen, verschiedenen Anwendungsvorgaben und Wirkstoffen zu schulden ist. Daher stellen wir eine Bewertung so objektiv wie möglich aus und informieren außerdem über bestimmte Möglichkeiten, um den effektiven Preis zu reduzieren, so unter anderem durch den Kauf von Vorteilspacks.

Das Gesamtergebnis

Unsere Erkenntnisse aus dem Test werden anschließend in einer Gesamtbewertung mit abschließendem Fazit sowie Auflistung der Vor- und Nachteile zusammengetragen. Wenn Sie sich die kumulierten Ergebnisse noch einmal auf einen Blick wünschen oder erst einmal nur eine kurze Bewertung veranschaulichen möchten, ist dieser Bereich wie für Sie gemacht: In dem Fazit kommt alles Wichtige vor, die Vor- und Nachteile werden kompakt in Form von Stichpunkten gegenübergestellt.

Beste Wahl: ORPHICA PURE Augenserum

Vom Testsieger-PURE-Serum aus dem Hause ORPHICA reichen schon wenige Tropfen, um die Anti-Augenringe-Wirkung zu entfalten. Ein eigens entwickelter Deep-Care-Complex nutzt unter anderem Elastin, Kollagen und natürliche Stoffe, um die Haut intensiv zu verwöhnen. PURE wurde umfassend getestet und erzielte bei unabhängigen Instituten erstklassige Ergebnisse. Aufgrund der Struktur eines Serums entsteht außerdem keine fettig wirkende Schicht auf der Haut.

ORPHICA PURE Augenserum

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
100 %

Anwendung

0%
99 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
100 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
94 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
97 %

Inhaltsstoffe

Im PURE Serum kommt eine Reihe von ausgewählten, besonders wertvollen Stoffen zum Einsatz, die sowohl synthetisch als auch natürlich veranlagt sind. Vereint werden sie in dem patentierten Deep-Care-Complex, welcher zugleich den Grundstein für dieses Serum legt. In diesem sind die folgenden Inhaltsstoffe mit ihrer jeweiligen Wirkung enthalten:

  • Kollagen erhält ein optimales Maß von Feuchtigkeit in der Oberhaut
  • Elastin spendet Feuchtigkeit und erhält außerdem die Elastizität
  • Abessinischer Meerkohl nährt und verbessert die Haut
  • Vitamin B3 sorgt für einen verbesserten Teint und hilft dunkle Schatten verfliegen zu lassen
  • Extrakte aus dem Schneckenschleim sind für ihre straffende und nährende Wirkung bekannt
  • Extrakte aus dem Granatapfel und der Orangenblüte haben beide eine antioxidative Wirkung

Neben dem Komplex ist auch noch enthaltenes Vitamin A wichtig, da dadurch die Verhornung der Oberhaut verhindert wird. In Folge dessen behält diese ihre regenerativen Eigenschaften, verstopfte Poren und daraus resultierende Entzündungen werden verhindert. Währenddessen sorgen Spilanthes Acmella Blütenextrakte für eine Verbesserung der Hautdichte. Dadurch wirkt diese insgesamt fülliger, das heißt dunkle Schatten bleiben, wenn überhaupt, in den unteren Hautschichten und dringen nicht sichtbar an die Oberfläche.

Dank des innovativen Komplexes wird Wasser auf natürliche Art und Weise gespeichert und bleibt der Haut erhalten, kann diese also kontinuierlich mit Feuchtigkeit versorgen. Wegen der antioxidativen Stoffe bindet das Serum freie Radikale und führt diese ab, wodurch solche schädlichen Stoffe die Haut nicht zusätzlich belasten.

Da offensichtlich tierische Extrakte verwendet werden, beispielsweise der Schneckenschleim, ist das Serum leider keine Alternative für Veganer. Selbstverständlich wurden bei der Entwicklung aber keinerlei Tierversuche unternommen.

Anwendung und Ergebnisse

Am besten ist es immer, wenn das Serum am Abend genutzt wird, damit die wertvollen Essenzen die gesamte Nacht über in aller Ruhe wirken können und beispielsweise nicht durch Schadstoffe aus der Umwelt verwässert werden. Eine Nutzung einmal am Tag reicht demnach aus, so empfiehlt es der Hersteller ORPHICA und so haben wir es in unserem eigenen Test gehandhabt. Die Haut gehört zuvor gereinigt, außerdem ist natürlich etwaiges Make-Up vollständig abzunehmen. Einige wenige Tropfen aus der Pipette (circa 2-3 pro Seite) reichen schon aus. Mit der Pipette tropfen Sie diese unmittelbar unter die Augen, mit dem zuvor gewaschenen Finger kann die Flüssigkeit dann noch verteilt und einmassiert werden.

Unbedingt sollten Sie darauf achten, dass nichts von der Flüssigkeit ins Auge gelangt. Falls doch, dann unbedingt mehrmals hintereinander kalt ausspülen. Generell weist das PURE Serum eine exzellente Verträglichkeit auf, was auch die Untersuchungen des Herstellers belegen. Sie sollten zuvor aber die Inhaltsstoffe prüfen und sichergehen, dass gegenüber keinem davon eine Unverträglichkeit besteht.

Untersuchungen vom ORPHICA PURE Serum zeigen:

  • 70% der Frauen bemerkten, dass Falten sichtbar reduziert worden
  • 80% bestätigen, dass Schwellungen, Augenringe und Augenschatten gemindert werden
  • 75% beobachteten eine sanfte Aufhellung der Haut

Einen Flakon können Sie für drei Monate einsetzen. Hinsichtlich des Hauttyps bestehen keine Einschränkung. Die Anwendung von PURE ist also sowohl bei trockener als auch fettiger und empfindlicher Haut möglich, hinsichtlich des Alters bestehen ebenfalls keinerlei Vorgaben.

In unserem Test nahmen wir die Ergebnisse vom ORPHICA PURE Serum begeistert auf. Leichte Schwellungen und Augenringe reduzieren sich relativ schnell, wobei mit steigender Verwendung immer weitere, bessere Ergebnisse erzielt werden. Nach ungefähr drei Wochen haben wir bemerkt, dass viele kleinere Falten wie von Geisterhand verschwunden sind. Außerdem machte die Haut unter den Augen insgesamt einen gesünderen, jugendlichen Eindruck. Neben- oder Wechselwirkungen haben wir bei uns nicht festgestellt, das Produkt wurde sehr verträglich aufgenommen.

Bringen Sie ein wenig Geduld mit! Der Komplex wird Schwellungen und leichte Augenschatten schnell größtenteils verfliegen lassen. Über mehrere Wochen genutzt, können diese sogar komplett verschwinden. Gegen Falten sind mindestens drei Wochen einzuplanen, denn die Haut muss von dem Serum und dessen Inhaltsstoffen erst geformt werden, was natürlich nicht sofort über Nacht geschieht.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

ORPHICA ist in mehr als 35 Ländern tätig, die Produkte werden folglich auf der Weltbühne vermarktet und vertrieben. Als Experte für kosmetische Produkte genießt das Unternehmen zugleich ein hohes Ansehen, die Produktlinien pflegen beispielsweise die Haut, Haare, Wimpern, Augenbrauen oder eben den Bereich unter den Augen - wie das hier getestete PURE Serum. Dabei wird nahezu immer mit einer Kombination aus natürlichen und synthetischen Stoffen gearbeitet, die daraus resultierenden Komplexe sind einzigartig und erhalten von Dermatologen eine umfassende Überprüfung. Eigene Untersuchungen zur Verträglichkeit und Rücksprache mit Augenärzten, bei solchen Produkten, die in der Nähe der Augen genutzt werden, gehören ebenfalls zum standardmäßigen Vorgehen.

ORPHICA ist als Marke daher als sehr seriös und vertrauenswürdig zu bewerten, wir haben an dieser Stelle nichts zu bemängeln - eine echte Größe in der Kosmetik- und Beautyindustrie!

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Das ORPHICA Serum siedelt sich in der preislichen Mittelklasse an, zumindest wenn es bei Händlern gekauft wird. Die vom Hersteller herausgegebene UVP von 80 Euro wird heutzutage kaum noch gehalten, daher nutzten wir zur Beurteilung des Preis-/Leistungsverhältnisses auch den Durchschnitt aus aktuellen Händlerpreisen, die meist niedriger ausfallen. Für den Preis erhalten Sie 15 ml von diesem hochwertigen Serum, welches für drei Monate ausreichen sollte. Auf den Monat heruntergerechnet ist das Serum deshalb gar nicht so kostspielig, wie anfänglich mitunter vermutet.

Unter den Käufern und Beauty-Interessierten kommt das ORPHICA PURE Serum super an. Es ist eines der Seren, die besonders häufig in den sozialen Netzwerken Erwähnung finden. Da zeigen sich Frauen, Influencer und andere Beauty-Faszinierte von der Wirkung begeistert und berichten gern mit eigenen Vorher-/Nachher-Bildern über den eingetretenen Effekt. Ein Dauerbrenner in Berichten der Fachpresse, falls sich diese um derartige Kosmetikprodukte drehen, sind ebenfalls keine Seltenheit. Im Internet wird das Serum von vielen Käufern mit sehr guten Bewertungen ausgezeichnet - lediglich der hohe Preis wird manchmal kritisiert.

Fazit zum ORPHICA PURE Augenserum in der 15 ml Variante

Unser Testsieger überzeugt gleich auf mehreren Ebenen: Die Kombination von verträglichen synthetischen und natürlichen Inhaltsstoffen kann sich mehr als sehen lassen, ein eigener Komplex sorgt dafür, dass sich die Stoffe zudem gegenseitig super ergänzen. Die Aufmachung wirkt edel, hat man sich einmal an die Pipette gewöhnt, lässt sich diese auch sehr leicht nutzen. Eine kleine Verbesserung wäre mitunter, wenn eine Anwendung möglich wäre, bei der die weiteren Essenzen im Flakon luftdicht verschlossen bleiben, damit diese nicht einmal täglich oxidieren.

Wir konnten exzellente Ergebnisse im Kampf gegen Augenringe feststellen. Die leicht aufhellende Wirkung sorgt für einen frischen Look, die pflegenden Essenzen lassen Schwellungen schnell abheilen und stärken die Dichte der Haut, damit Augenschatten nicht mehr an die Oberfläche dringen. Nebenwirkungen konnten wir in unserem Test ebenfalls keine beobachten, was immer ein großer Pluspunkt bei kosmetischen Produkten ist, die in der Nähe des Auges genutzt werden. Somit fiel uns die Auszeichnung des Testsiegers und zum besten Mittel gegen Augenringe leicht - ein echtes Top-Produkt, wie von der bekannten Marke ORPHICA mittlerweile fast schon erwartet wird!

VORTEILE

  • mit eigenem, starkem Komplex
  • erzielte exzellente Ergebnisse in Untersuchungen
  • Flakon ist mit einer Anwendung von bis zu drei Monaten ziemlich ergiebig
  • Nebenwirkungen konnten wir nicht feststellen
  • Flakon mit Pipette lässt sich sehr gut dosieren
  • verbessert sowohl kurz- als auch langfristig mit steigender Wirkung nach mehreren Wochen Anwendung

NACHTEILE

  • dieses Serum ist nicht vegan

Baie Botanique Rose Renew Serum

Das Baie Botanique Rose Renew Serum ist ein mehrfach ausgezeichnetes Serum gegen Augenschatten und Augenringe. Statt herkömmlichem Wasser als Primärstoff wird pflegendes Rosenwasser verwendet, was zugleich noch für einen betörenden Duft sorgt. Zugleich eine super Alternative für alle Veganer, die unseren Testsieger nicht verwenden wollen: Das Baie Serum ist zu 100% vegan!

Baie Botanique Rose Renew Serum

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
99 %

Anwendung

0%
95 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
96 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
95 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
96 %

Inhaltsstoffe

Bei dem Baie Botanique Rose Renew Serum handelt es sich um Naturkosmetik, die zugleich noch zu 100% vegan ist. Wichtige Inhaltsstoffe sind unter anderem die Hyaluronsäure mit einer 15% Konzentration, außerdem ist der Tausch von Wasser hin zu Rosenwasser eine Erwähnung wert.

Das Serum ist zu 100% frei von Schadstoffen wie PEGs, EDTA, Sulfaten, Parabenen und Petrochemikalien. Es wurde selbstverständlich ohne Tierversuche hergestellt. Parfümstoffe sind ebenfalls keine enthalten - für den betörenden Duft sorgt ausschließlich das Rosenwasser!

Der Hersteller deklariert seine Inhaltsstoffe online komplett, wir geben sie an dieser Stelle unverändert wider: Rosa Damascena (Rosenwasser)*,Organisches Aloe Barbadensis Blatt*,Cassia Angustifolia Samen Polysaccharid(botanische Hyaluronsäure),Hamamelis Virginiana*,Organisch zertifiziertes pflanzliches Glycerin*,MSM-Methylsulfonylmethan,Wildes Ganoderma Lucidum (Kojisäure/Reishi), Glykolsäure,Absolue der Rose,Hydroxyethylzellulose,Carrageen,Organisches Rosa Canina (Hagebuttenkernöl),Wilde Salix Lucida(Weidenrinde/Salicylsäure),Organisches Glycyrrhiza Glabra (Süßholz),Organische Melissa Officinalis(Zitronenmelisse),Organisches Panax Ginseng,Organische Pimpinella Anisum (Anis),Organische Armoracia Rusticana(Kren)*,Organische Schisandra Chinensis*,Foeniculum vulgare(Fenchel)*,Melissa Officinalis, Simmondsia Chinensis (Jojobaöl),Tocopherylacetat (Vitamin E),Aniba Rosaeodora var Amazonica(ätherisches Rosenholz-Öl),Pelargonium Roseum(ätherisches Rosengeranien-Öl),Centella Asiatica(Wassernabelkraut)*,Wildes Equisetum Arvense(Schachtelhalm)*,Wilder Taraxacum Officinale (Löwenzahn)*,Geranium Maculatum (Wilde Geranie),Natriumbenzoat, Kaliumsorbat, Ethyl-Hexyl-Glycerin, Geraniol**, Linalool **, Citral. 98% natürlich gewonnene Zutaten * Biologisch hergestellt (80%) ** Natürlich in ätherischen Ölen enthalten

Die Deklarierung der Inhaltsstoffe ist als einwandfrei zu bewerten, denn der Hersteller liefert zugleich zu vielen Inhaltsstoffen notwendige Erklärungen und gibt zugleich die deutschen Namen an, um es den deutschen Käufern ebenfalls zu erleichtern, welcher Inhaltsstoff was genau darstellt. Auf die wichtigsten dieser Stoffe möchten wir nachfolgend eingehen:

  • MSM-Methylsulfonylmethan – ein beliebter Stoff, der auch in Nahrungsergänzungsmitteln vorkommt. Soll unter anderem Entzündungen vorbeugen und Hauterkrankungen entgegenwirken, jedoch fehlt klare wissenschaftliche Evidenz dafür
  • Rosenwasser – hat eine antiseptische Wirkung, kann Herpes heilen und hilft bei der Glättung von reifer Haut. Besitzt eine pH-neutralisierende Eigenschaft und gilt als echter Beauty-Allrounder
  • 1% Alpha-Hydroxy-Säure (AHA) – wird genutzt, um die obere Hautschicht von abgestorbenen Schuppen und Hautzellen zu befreien, kommt daher oft in Peelings vor
  • Jojobaöl – entstammt der gleichnamigen Jojobapflanze und hat eine feuchtigkeitsspendende Wirkung, während zugleich Provitamin A, Vitamin B und E übermittelt werden
  • Hagebuttenkernöl – kann die Regeneration der Haut beeinflussen und dem Körper dabei helfen Kollagen aufzubauen, was dem enthaltenen Tretinoin zu verdanken ist
  • Kojisäure – hemmt die Melaninproduktion und hat daher einen aufhellenden Effekt, weshalb es auch gern gegen Pigmentflecken verwendet wird

Das sind die Superstars vom Rose Renew Serum, welche maßgeblich zu der beeindruckenden Wirkung beitragen. Wie Sie der obigen Liste mit den Inhaltsstoffen nach Deklarierung entnehmen können, finden sich in dem Serum noch unzählige weitere Stoffe, der Großteil davon aus der Natur. Sie allesamt schwanken zwischen einer feuchtigkeitsspendenden, antioxidativen und regenerierenden Wirkung. Zugleich sorgen sie dafür, dass die Verträglichkeit des Serums allgemein erhöht wird.

So löblich eine facettenreiche Formel wie diese ist, kann sie unter Umständen das Risiko auf Nebenwirkungen steigern. Wir würden Ihnen empfehlen, dass die obige Liste der Inhaltsstoffe vor einem Kauf aufmerksam durchgelesen wird. So stellen Sie sicher, dass unter den unzähligen Stoffen nicht einer enthalten ist, den Sie bekanntermaßen nicht vertragen.

Anwendung und Ergebnisse

Das Rose Renew Serum aus dem Hause Baie Botanique wird ähnlich wie unser Testsieger verwendet. Sie entnehmen dem Flakon also eine kleine Menge und tragen diese entweder erst auf die Finger oder direkt unter die Augen auf. Anschließend wird das Serum mit Hilfe der Finger noch kurz einmassiert. Zusätzlich könnte das Serum auch noch am Hals verwendet werden, um kleinen, altersbedingten Falten da den Kampf anzusagen. Wir haben uns in diesem Test indes aber auf die Wirkung gegen Augenringe und -schatten fokussiert.

Positiv fiel direkt auf, dass das Serum nicht konkret flüssig ist, sondern eher einen Zwischenschritt zwischen flüssigem Serum und Gel-Serum darstellt. Dadurch lässt es sich sehr gut auftragen und verläuft nicht, auch das Einmassieren ist kinderleicht. Der Pumpspender konnte im Test ebenso überzeugen, denn dieser gewährleistet, dass die Inhaltsstoffe bei der Applikation nicht immer in Kontakt mit der Luft kommen. Reizungen oder Nebenwirkungen konnten wir von unserer Seite her ebenfalls nicht verzeichnen.

Die enthaltene 1% Alpha-Hydroxy-Säure (AHA) reduziert den natürlichen Sonnenschutz der Haut. Deshalb sollten Sie, wenn Sie das Serum täglich auftragen, auf einen separaten UV-Schutz der jeweiligen Stellen achten, besonders wenn Sie zu den hellen Hauttypen gehören, die sowieso anfällig gegenüber Sonnenbränden sind.

Mit den Ergebnissen zeigten wir uns sehr zufrieden. Augenschatten verschwinden aufgrund der aufhellenden Wirkung der AHA-Säure relativ zügig, die vielen pflanzlichen Extrakte lassen zugleich Schwellungen zurückgehen. Schon nach einigen Tagen sollten Augenringe und -schatten zumindest weniger deutlich wahrnehmbar sein. Bei einer kontinuierlichen Nutzung einmal täglich ist davon auszugehen, dass auch die Haut unter dem Auge signifikant gestärkt wird, was wiederum dazu führt, dass Augenringe fortan weniger häufig auftauchen, da die Dicke der Haut die dunklen Schatten nicht durchschimmern lässt.

Nach einigen wenigen Wochen sollten sich auch kleine Fältchen lösen, so haben wir es zumindest in unserem eigenen Test beobachtet. Dank dem facettenreichen Komplex wirkt die Augenpartie insgesamt frischer und jugendlicher, der Teint sollte außerdem ebener werden. Zeitgleich sorgen die vielen Feuchtigkeitsspender gepaart mit der gesteigerten Kollagenproduktion dafür, dass solche kleinen Fältchen und Linien fortan weniger schnell auftreten und sich teilweise zurückbilden. Kurzum waren wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden!

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

Baie Botanique dürfte den meisten Menschen kein Begriff sein, was schon allein daran liegt, dass es sich um eine ausländische Firma handelt. Ihr Spezialgebiet ist die botanische Hautpflege, deshalb enthalten alle Produkte eine Vielzahl von natürlichen Extrakten, wie das Rose Renew Serum deutlich belegt. Gegründet wurde das Unternehmen von Sophie Oliver, die zuvor als professionelle Maskenbildnerin arbeitete.

Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in den USA (in Hawthorne, Kalifornien) sowie im britischen London. Wir bewerten es als sehr seriös, zumal die Produkte in einer Reihe von Magazinen Erwähnung finden, so beispielsweise bei:

  • Elle
  • TOP Santé
  • Natural Health (inklusive Auszeichnung)
  • GLAMOUR

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Speziell das Rose Renew Serum erhält viele sehr gute Bewertungen von anderen Käufern, die die Wirkung und Zusammensetzung loben. Selbst Käufer mit nach eigener Aussage sehr empfindlicher Haut haben das Serum wunderbar vertragen. Den dezenten Ruf nach Rosen, dem zuständigen Rosenwasser zu verdanken, empfinden Käufer als sehr angenehm. Weiterhin wurde das Serum mehrfach in Tests mit Spitzenpositionen belegt und unter anderem durch das Natural Health Magazin ausgezeichnet. Insgesamt weist das Serum vier Auszeichnungen auf.

Wir haben die 50 ml Variante getestet, in einem kleineren Flakon ist das Serum noch mit 30 ml erhältlich. Die 50 ml Version besitzt aber ein weitaus besseres Preis-/Leistungsverhältnis, da sie mit einer UVP von 39,95 Euro an den Markt geht, während die 30 ml Variante eine UVP von knapp 30 Euro hat. Folglich würden wir Ihnen zum Kauf der größeren Variante raten. Diese sollte für etwa vier Monate Anwendung reichen, auf den Monat heruntergerechnet entstehen so nicht einmal ganz Kosten von zehn Euro - was schon ein super Preis ist, um die Augenpartie zu pflegen und fortan nicht mehr unter Augenringen und -schatten leiden zu müssen.

Fazit zum Baie Botanique Rose Renew Serum 50 ml

Ein starkes Serum, das zu 98% aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht und zu 80% biologisch ist. Besonders das Rosenwasser ist eine herausragende Ergänzung, denn dadurch kann auf Parfümstoffe verzichtet werden, während das Serum immer noch betörend gut duftet. Außerdem ist Rosenwasser ein ungemein pflegender Stoff, der für die Haut eine echte Wohltat darstellt. Generell ist die Formel sehr vielseitig, die vielen natürlichen Extrakte leisten ganze Arbeit. Sie sollten aber sicherstellen, dass Sie nicht gegen einen der fast schon unzähligen Inhaltsstoffe eine Unverträglichkeit vorweisen.

Für uns war das Baie Botanique Rose Renew Serum 50 ml ein klarer zweiter Platz, der immer noch ein super Preis-/Leistungsverhältnis hat und außerdem für alle Menschen zur Alternative avanciert, die aufgrund ihrer veganen Haltung nicht zum Testsieger von ORPHICA greifen können.

VORTEILE

  • mit Rosenwasser statt einfachem Wasser als Basisstoff
  • mit unzähligen pflegenden Extrakten direkt aus der Natur
  • mit AHA-Säure für eine wissenschaftlich bewiesene Aufhellung
  • größere Variante besitzt ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
  • keinerlei Schadstoffe wie Parabene, Sulfate und Co. enthalten, dafür aber zu 100% vegan
  • hilft innerhalb kürzester Zeit gegen Augenschatten und langfristig gegen Falten und Linien

NACHTEILE

  • den Duft von Rosen muss man mögen, anderenfalls könnte das Rosenwasser als störend empfunden werden (eine pflegende Wirkung hat selbiges aber so oder so)

Bestes Preis-/Leistungsverhältnis: Alga DermoLift Elixir Creme

Die Alga DermoLift Elixir Creme ist eine Allround-Anti-Aging-Creme, mit der sich die Uhr zumindest von optischer Seite zurückdrehen lässt. Verschiedene positive Effekte, angefangen beim natürlichen Lifting bis hin zur Anti-Schwerkraftwirkung, wirken sich optimal auf Tränensäcke und Augenringe aus. Im 3er-Pack mit großer Ersparnis besonders günstig, gibt es für unseren dritten Platz zudem noch die Auszeichnung zum "Sieger Preis-/Leistungsverhältnis".

Alga DermoLift Elixir Creme

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
97 %

Anwendung

0%
91 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
83 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
99 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
93 %

Inhaltsstoffe

Die Anti-Aging-Creme wurde dermatologisch getestet und ist zu 100% vegan, tierische Stoffe kamen demnach nicht zum Einsatz. Außerdem wurden alle Inhaltsstoffe nach den Grundsätzen von der GCP (Good Clinical Practice) zusammengebracht. Enthalten sind diverse Vitamine, so beispielsweise solche aus der B-Gruppe oder Vitamin C und E, beides Garanten für eine gesunde Haut und einen funktionierenden Organismus, speziell das Vitamin E ist außerdem maßgeblich am Erhalt der Schutzschicht der Haut beteiligt.

Dazu gesellt sich das Safloröl, oftmals einfach als "Distelöl" bezeichnet. Selbiges besitzt einen hohen Anteil verschiedener Säuren, so beispielsweise Linolsäure, welche die Verträglichkeit der Creme generell verbessert und außerdem speziell bei Mischhaut und zu Unreinheiten neigender Haut sehr gute Ergebnisse erzielt. Weiterhin wird durch das Safloröl ein Enzym mit dem Namen Tyrosinase übermittelt. Selbiges steht in direkter Wechselwirkung zum Melanin und wird daher oftmals zur Behandlung sowie Prävention von Hyperpigmentierung genutzt - die vor allem im Alter häufig auftritt. Das Safloröl avanciert damit zu einem echten Beauty-Allrounder.

Das Koenzym Q10 ist ein weiterer Stoff, der immer wieder als "Jungmacher" betitelt wird. Das Coenzym soll natürliche Alterungsprozesse bekämpfen und damit verlangsamen, es kann entweder oral eingenommen oder eben in Form einer Creme auf die Haut gebracht werden. Q10 ist maßgeblich daran beteiligt, wenn es darum geht freie Radikale zu bekämpfen. Somit wird die Haut, insbesondere die unteren Hautschichten, vor diesen Schadstoffen geschützt. Das Ergebnis sind weniger Falten und Linien, ebenso wie mehr Elastizität in der Haut.

Abgerundet wird die schadstofffreie und vegane Formel schließlich durch das Sojaöl, welches viele wertvolle Fettsäuren, Vitamin E, Vitamin K und Lecithine enthält. Mit Hinblick auf die Hautpflege hat Sojaöl eine hydrierende Wirkung, kann also die Haut mit zusätzlicher Feuchtigkeit versorgen, um ein Austrocknen und Spannen dieser zu verhindern.

Anwendung und Ergebnisse

Die Anwendung ist kinderleicht, aber ein wenig zeitaufwändiger als bei unserer Top-2. Gehen Sie wie folgt vor:

  • zuerst die Haut reinigen und gründlich von Make-Up befreien
  • eine geringe Menge der Creme unter die Augen platzieren und sanft mit einem Finger einreiben
  • der Prozess wird sowohl am Morgen als auch am Abend durchgeführt, also zweimal täglich

Wie aus dieser Erklärung hervorgeht, ist der Prozess deshalb zeitaufwändiger, weil diese Creme zweimal täglich genutzt werden soll. Die hochdosierten Seren, wie zum Beispiel unser Testsieger von ORPHICA, werden nur einmal am Tag genutzt. Dennoch empfanden wir die Nutzung der Alga DermoLift Creme keinesfalls als unglaublich anstrengend. Die Creme lässt sich sehr gut dosieren und ebenso gut verteilen. Sie ist recht schnell eingezogen, bei uns in etwa von innerhalb 10 Minuten. Danach könnten Sie dann auch Ihre Pflege- und Make-Up-Routine fortsetzen, wenn Sie sich starke Augenschatten abdecken möchten.

Die Ergebnisse sind ebenfalls als sehr gut zu bewerten. Der Hersteller hat eigene Untersuchungen dahingehend durchgeführt und diese mit Ergebnissen von Dritten abgeglichen. Dabei kamen die folgenden Resultate zustande:

  • 87% der Probanden konnten eine Straffung der eigenen Haut bemerken
  • 80% beobachteten, wie Falten und Linien an Tiefe verlieren oder gänzlich verschwinden
  • 73% aller Frauen würden die eigene Haut als angemessen gepflegt und revitalisiert bezeichnen

Die Creme wird nicht "über Nacht" wirken - mindestens eine Woche durchweg sollten Sie diese schon anwenden, um erste Ergebnisse zu beobachten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich die Elastizität sowie mögliche Augenschatten meist früher verbessern als eventuelle Falten. Insgesamt ist die Creme für mindestens drei Monate fest in die eigene Beauty-Routine zu integrieren, damit sich die Haut wirklich dauerhaft darauf einstellt und grundlegend revitalisiert werden kann.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

Über den Hersteller lässt sich leider nur wenig in Erfahrung bringen. Es handelt sich um ein polnisches Kosmetikunternehmen, demnach sind auch Richtlinien der EU einzuhalten, was Verbrauchern ein hohes Maß an Sicherheit garantiert. Er unterhält außerdem eine eigene Hotline, aber nur in polnischer und englischer Sprache. Ansonsten wird die Kommunikation vorzugsweise digital über Kontaktformulare und E-Mails abgewickelt. Wir schätzen diesen Hersteller als seriös ein, haben aber Abzüge in unserer Punktebewertung vorgenommen, weil es eben ein sehr unbekanntes Unternehmen ist, über das sich auch kaum öffentliche Informationen ausfindig machen lassen.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Käufer schwärmen von dem Produkt, wie schon die auf der Webseite ausgestellten Kundenmeinungen widerspiegeln. Da wird die generelle Pflege durchweg gelobt, welche außerdem erstklassige Anti-Aging-Effekte erzielt. Es ist zu bedenken, dass das Elixier noch relativ neu auf dem Markt ist, deshalb gibt es kaum Tests, Blogs oder Erwähnungen. Mit steigender Bekanntheit könnte sich das aber ändern.

Das Preis-/Leistungsverhältnis bewerten wir als ausgezeichnet, wie schon aus unserer Auszeichnung zum Sieger in dieser Kategorie hervorgeht. Die UVP für ein 3er-Set beziffert sich auf 84 Euro, was also 28 Euro pro 50 g/ml entspricht. Da diese wiederum für knapp drei Monate ausreichen, lässt sich damit gut vorsorgen. Außerdem finden sich viele hochwertige, wissenschaftlich bewiesene Stoffe in dieser Creme, die diesen Preis, gepaart mit den super Ergebnissen, absolut wert sind.

Diese Empfehlung gilt ausschließlich für das 3er-Set, da sich sowohl beim 2er-Set als auch bei der Einzelbestellung der Preis bis auf 34 Euro pro Packung erhöht. Wir raten daher entsprechend vorzusorgen oder alternativ erst eine Einzelbestellung zu tätigen und danach auf das Set umzusteigen, um den effektiven Preis möglichst niedrig zu halten.

Fazit zum Alga DermoLift Elixir Creme im 3er-Vorteilspack

Unser "Mittel gegen Augenringe mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis" überzeugt vor allem im 3er-Vorteilspack. Die Formel selbst kann sich ebenfalls sehen lassen und arbeitet mit veganen Stoffen, weitere Inhaltsstoffe sind nachweislich an der Reduktion von Falten, Linien und natürlich Augenringen beteiligt. Eine gute Verträglichkeit und die angenehme Konsistenz fielen im Test weiterhin positiv auf. Das polnische Unternehmen bietet damit ein super Mittel gegen Augenringe und Augenschatten zum starken Preis an! Ideal für Sie unter anderem dann, wenn Sie entsprechend vorsorgen und dabei noch sparen möchten, außerdem wenn Sie eine Creme den flüssigen Seren vorziehen.

VORTEILE

  • ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis im 3er-Pack
  • unterstützt die Haut mit Kollagen und Elastin
  • mit bewiesenen natürlichen Essenzen
  • beugt Pigmentflecken vor
  • keinerlei Schadstoffe wie Parabene, Sulfate und Co. enthalten, dafür aber zu 100% vegan
  • angenehme Konsistenz, die sich wunderbar leicht verteilen lässt

NACHTEILE

  • einzeln bestellt ist der Preis erwartungsgemäß nicht mehr ganz so stark
  • soll zweimal am Tag verwendet werden

Remescar SOS-Augencreme gegen Augenschatten und Tränensäcke

Anders als die bisherigen Produkte, widmet sich die Remescar SOS-Augencreme einer sofortigen SOS-Wirkung gegen Augenschatten und Augenringen. Sie wirkt also sofort, aber erzielt keine langfristigen Veränderungen. Stattdessen empfiehlt sie sich, getreu ihres Namens, für einen kurzfristigen Einsatz, wenn Augenringe und Tränensäcke möglichst schnell verschwinden müssen.

Remescar SOS-Augencreme gegen Augenschatten und Tränensäcke

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
97 %

Anwendung

0%
80 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
98 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
85 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
90 %

Inhaltsstoffe

Lobenswert ist die sehr übersichtliche Formel, die sich wirklich auf das Wesentliche beschränkt. Der Hersteller gibt die Inhaltsstoffe wie folgt an: Wasser, Magnesium-Aluminium-Silikat, Natrium-Silikat, Butylenglykol, Phenoxyethanol, PEG-75 Sheabutter-Glyceride, Xanthan, Ethylhexylglycerin, Caprylyl-Glykol, Acetyl-Tetrapeptid-5, Acetyl-Octapeptid-3, CI 16035, CI 19140.

Diese Inhaltsstoffe stützen sich auf Erkenntnisse, die hinter der Bezeichnung "EYESYL" zusammengefasst werden. Sie sollen kurzum eine straffende Wirkung entfalten, leicht aufhellend wirken und außerdem angesammeltes Wasser kurzfristig abziehen. Letzteres ist als Einlagerung oftmals maßgeblich für Tränensäcke und geschwollene, müde wirkende Augen verantwortlich. Weiterhin wird eine Entspannung der Hautpartie gewährleistet, wodurch sich diese schneller regenerieren soll. Mit Sheabutter-Glyceriden verfeinert, wird im Gegenzug Feuchtigkeit gespendet, um die abgebauten Wassereinlagerungen auszugleichen, damit die Haut nicht austrocknet.

Die Wirkstoffe wurden vom Hersteller auf ihre Verträglichkeit getestet. Besondere Erwähnung benötigen die zwei Stoffe CI 16035 und CI 19140. Hinter diesen etwas merkwürdigen Bezeichnungen verstecken sich Azo-Farbstoffe, sie sind also dafür verantwortlich, dass beispielsweise Augenschatten ausgeglichen werden. Sie wirken nicht dauerhaft, wie Sie gleich im Abschnitt zur Anwendung feststellen werden.

Anwendung und Ergebnisse

Beides verdient besondere Aufmerksamkeit, da sich die SOS-Creme maßgeblich von den anderen Produkten hier im Test unterscheidet. Diese sollen nämlich intensiv die Haut pflegen und dadurch kontinuierlich Verbesserungen erzielen. Die Pflege spielt bei der Remescar SOS-Creme nur eine untergeordnete Rolle, wichtiger ist der abdeckende Effekt sowie die schnelle Hilfe gegen Tränensäcke. Folglich erzielt dieses Produkt auch keine Langzeitpflege.

Bei der Anwendung gehen Sie wie folgt vor:

  1. das Gesicht gründlich waschen und anschließend sanft trocken tupfen
  2. eine herkömmliche Pflege- oder Feuchtigkeitscreme auf die später zu behandelnde Stelle auftragen
  3. eine kleine Menge von der Remescar SOS-Creme aufnehmen, in etwa von der Größe eines Reiskorns, wobei anfänglich lieber zu wenig als zu viel verwendet werden sollte
  4. die aufgenommene Creme dann zwischen den Fingerspitzen verreiben bis sie farblos ist, dabei unbedingt darauf achten, dass sich die Creme anschließend noch feucht anfühlt und genügend davon vorhanden ist
  5. nun die Creme sanft auf den Bereich unter den Augen auftragen und vorsichtig von innen nach außen verteilen, durch sanftes Klopfen sichergehen, dass sie tief in die Haut einzieht
  6. nun kurz warten, bis die Creme getrocknet ist und die Ergebnisse begutachten

Haben Sie die "richtige" Menge verwendet, werden Augenschatten, Augenringe und Tränensäcke binnen etwa fünf Minuten verschwinden. Wurde hingegen zu wenig verwendet, wird der Effekt entweder nur gering ausfallen oder komplett ausbleiben. Haben Sie hingegen zu viel genommen, sollten Sie keinen Schreck bekommen: Dann nämlich wird sich die Haut an dem Bereich weiß färben und Sie werden mitunter wie eine Eule aussehen. Keine Angst aber, dann waschen Sie die Creme einfach gründlich wieder ab, trocknen die Haut und beginnen noch einmal von vorne - diesmal dann mit weniger Creme!

Die Ergebnisse sind, vorausgesetzt die Anwendung gelingt, wirklich großartig! Aufgrund der Farbstoffe werden dunkle Schatten zuverlässig abgedeckt, die weiteren Inhaltsstoffe ziehen unnötiges, eingelagertes Wasser weg und haben einen kühlenden Effekt, wodurch sich Schwellungen sofort legen. Das Ganze hielt bei uns im Test für etwa acht Stunden, danach wurden die Inhaltsstoffe dann "aufgebraucht" und die Creme müsste neu aufgetragen werden. In dem Sinne sei noch einmal daran erinnert, dass sich die Remescar SOS-Pflege nicht als Langzeitpflege eignet und auch keine Feuchtigkeitscreme ersetzt. Letztere empfiehlt der Hersteller sogar vor der Anwendung der SOS-Pflege separat aufzutragen.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

Remescar ist eine Marke von Slyphar. Das wiederum ist ein großes Kosmetik- und Pharmaunternehmen mit Sitz in Sint-Martens-Latem in Belgien. Es werden ganz unterschiedliche Produkte durch den Hersteller entwickelt und vertrieben, so neben kosmetischen Produkten auch noch solche zur Oraltherapie oder Mundhygiene. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2008, seither konnte es kontinuierlich und stetig wachsen.

Außerdem wird auf ein strenges Einhalten der Regularien zur Qualität geachtet, so unter anderem über die GMP (Good Manufacturing Practice), die Normen ISO 22716 sowie ISO 13485. Außerdem ist das Unternehmen Sylphar in Deutschland beim Bundesamt für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte registriert.

Der Hersteller ist damit nicht nur groß und bekannt, sondern auch zu 100% als vertrauenswürdig und seriös zu bewerten. Es werden sogenannte OTC (over the counter) Produkte vertrieben, die also ohne Rezept in- und außerhalb von Apotheken und Drogerien den Besitzer wechseln. Folglich darf bei der Zusammensetzung der SOS-Pflege ebenso von höchsten Qualitätsstandards ausgegangen werden.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Die Remescar SOS-Augencreme gegen Augenschatten und Tränensäcke genießt exzellente Bewertungen quer durch das Internet, ziert immer wieder Bestenlisten zu diesem Thema und wird häufig in Beauty-Magazinen erwähnt, dann als Soforthilfe gegen lästige Augenringe und müde, verquollene Augen. Käufer zeigen sich ebenso begeistert und bezeugen, dass die Wirkung tatsächlich wie beschrieben eintritt. Das ist aber auch nicht verwunderlich, denn alle Inhaltsstoffe stützen sich auf die wissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnisse, zumal die Farbstoffe nun einmal zwangsweise abdeckend wirken.

Einige Käufer kritisieren, dass die Dosierung ein wenig Übung erfordert. So haben vor allem Anfänger manchmal Probleme, benutzen entweder zu viel oder zu wenig, klagen dann über ausbleibende Ergebnisse oder weiße Flecken. Man sollte die ersten Anwendungen also nicht unbedingt sofort von einer "perfekten" Nutzung ausgehen. Nach einigen wenigen Malen werden Sie aber definitiv feststellen, dass Sie nun schon ganz genau wissen, wie die perfekte Menge zwischen den Fingern aussieht.

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist als "sehr gut" zu bewerten. Wie bereits beschrieben, macht die Creme genau das, was sie machen möchte. Den Anspruch einer Langzeitpflege hat sie nicht. Die Preise gehen zwischen den Händlern weit auseinander. Der Hersteller selbst ist es, der für gewöhnlich den günstigsten Preis hält, dann darf von einer UVP von knapp 23 Euro ausgegangen werden. Dafür, dass die Ergebnisse so überzeugend sind und sofort eintreten, ist das ein echter Spitzenpreis! Sie sollten aber bedenken, dass Sie für die eigentliche Pflege ein weiteres Produkt benötigen, denn die SOS-Pflege hilft nur temporär.

Fazit zur Remescar SOS-Pflege gegen Augenringe, Augenschatten und Tränensäcke

Remescar und das dahinterstehende Unternehmen liefern ein Top-Produkt ab. Augenschatten, -ringe und Tränensäcke verschwinden fast schon augenblicklich, sie können ganz genau beobachten, wie diese förmlich unsichtbar werden! An der Wirksamkeit und Zusammensetzung gibt es nichts zu bemängeln. Die Anwendung erfordert etwas Fingerspitzengefühl und Erfahrung, denn zu wenig oder zu viel der Creme kann die Ergebnisse negativ beeinträchtigen. Geben Sie nicht auf, nach einigen Nutzungen werden Sie ganz genau wissen, wie viel der SOS-Hilfe Ihre Haut benötigt! Der Preis ist gemessen an der Leistung ebenfalls als super zu bewerten, eine Langzeitpflege wird durch diesen aber nicht abgedeckt.

Ein ideales Produkt für alle, die keine Zeit, dafür aber Augenringe und Tränensäcke haben. Die SOS-Pflege hilft sofort, es ist keine mehrwöchige Anwendung und kontinuierliche Nutzung notwendig. Egal ob zu einem besonderen Termin oder wenn Sie einfach frisch und gepflegt durch den Alltag kommen möchte, die SOS-Pflege von Remescar in der Hinterhand zu haben ist eigentlich nie verkehrt!

VORTEILE

  • hilft sofort, ohne Vorbereitung und ohne kontinuierliche Anwendung
  • Ergebnisse können absolut überzeugen, sowohl gegen Augenringe als auch Tränensäcke
  • von einem namhaften Pharmaunternehmen
  • ein super Preis (der aber stark variieren kann, daher auf den Händler achten!)
  • keine Schadstoffe enthalten
  • Wirkung hält für satte 8 bis 10 Stunden an

NACHTEILE

  • diese SOS-Pflege mit Sofortwirkung ist nicht für die Langzeitpflege geeignet
  • Menge ist bei der Anwendung genau abzustimmen, ansonsten leiden die Ergebnisse darunter

WAKE Skincare Augengel gegen müde Augen und Augenringe

WAKE ist ein Augengel, wie es nicht besser aus der Generation "Instagram" stammen könnte. Der moderne Hersteller setzt auf eine durchgestylte Verpackung, Kooperationen und natürlich eine starke Formel. Der Name ist dabei Programm, denn "WAKE" soll müde Augen wieder munter machen, vor allem Augenringe verfliegen lassen. Ebenfalls bemerkenswert: Zu jedem verkauften WAKE Serum spendet der Hersteller einen kleinen Betrag an eine karitative Organisation für Frauenhilfe.

WAKE Skincare Augengel gegen müde Augen und Augenringe

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
88 %

Anwendung

0%
88 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
80 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
84 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
85 %

Inhaltsstoffe

30 ml Serum befinden sich in dem durchgestylten Flakon im minimalistischen Design. Das Serum ist als Gel konzipiert, also keine direkte Flüssigkeit. Dadurch lässt es sich sehr gut verteilen und die Gefahr wird reduziert, dass es versehentlich ins Auge gelangt oder auf die Wangen läuft. Das Serum eignet sich für alle Hauttypen, wurde natürlich ohne Tierversuche hergestellt und enthält keinen Alkohol - für Personen mit trockener Haut daher ebenso eine super Option.

Die Inhaltsstoffe sind vielseitig, auf einige wird ganz bewusst verzichtet: Das sind Duftstoffe und Schadstoffe wie Parabene, die das Hautbild verschlechtern würden. Stattdessen vertrauen die Experten von WAKE auf:

  • hydrolisiertes Kollagen, um feine Linien auszugleichen, Falten verschwinden zu lassen und der Haut mehr Elastizität zu verleihen
  • Extrakte aus der Gurke, die freie Radikale einfangen sollen
  • Aloe Vera als bekannter Spender von Feuchtigkeit
  • Rose Centifolia Flower Extract (Kohl-Rose), verdichtet die Haut und hält sie zusammen
  • Sambucus Nigra (Elderflower) Extract macht die Haut geschmeidiger und konditioniert sie

Das aktuelle WAKE Serum besitzt eine überarbeitete und verbesserte Formel im Gegensatz zur Erstauflage des Produkts. Unser Test bezieht sich auf diese Neuauflage, die direkt durch den Hersteller verkauft wird und die Sie erhalten, wenn Sie dem angegebenen Produktlink folgen.

Anwendung und Ergebnisse

Mit der Anwendung hatten wir im Zuge unseres Tests gar keine Probleme. Die Flasche hat einen Pumpverschluss, es wird einfach ein wenig Gel auf den Finger gepumpt, von da aus dann auf die zuvor gereinigte Haut unter den Augen geführt. Anschließend wird das Gel mit der Fingerspitze verteilt und kurz einmassiert. Es ist innerhalb von etwa zehn Minuten eingezogen, danach könnten Sie weitere Pflegeprodukte oder Make-Up auftragen. Eine Nutzung einmal am Tag reicht aus, eine Nutzung sowohl am Morgen als auch am Abend ist aber ebenfalls denkbar.

Der kühlende Effekt des Gels macht sich direkt bei der ersten Nutzung bemerkbar. Schon wenige Minuten, nachdem das Gel auf die Haut gekommen ist, fühlt sich diese viel frischer an. Man merkt förmlich, wie sie revitalisiert wird. Das Kollagen, gepaart mit den weiteren Inhaltsstoffen, bessert in der Folge Augenringe aus und füllt Linien sowie Falten wieder auf. Aufgrund des kühlenden Effekts sind die ersten Ergebnisse sehr schnell sichtbar, speziell bei hartnäckigen Augenringen oder Falten ist aber einige Wochen Geduld notwendig. Sie sollten den Flakon komplett aufbrauchen, bevor ein abschließendes Urteil gefällt wird.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

WAKE ist eines der Unternehmen, über die sich nur recht wenig herausfinden lässt. Gegründet wurde es scheinbar von einem "Anton" und einem "Alex", wobei keine weiteren Informationen zu den Gründern übermittelt werden. Laut Impressum beim Amazon-Händlerkonto steckt hinter der Marke ein in Leeds (GB) registriertes Unternehmen "MABU Limited". Der Hersteller setzt außerdem stark auf Instagram und andere soziale Netzwerke, kooperiert da mit Influencern und unterhält ein sehr aktives Profil.

Aufgrund der Ansässigkeit in der EU ist pauschal von der Einhaltung notwendiger Auflagen und Normen auszugehen. Wir gaben dem relativ gesichtslosen Unternehmen aber dennoch die zu erwartenden Abzüge, da es sich um kein renommiertes Unternehmen handelt und es außerdem recht anonym agiert. Sehr positiv ist außerdem zu bewerten, dass der Hersteller für jedes verkaufte Produkt einen kleinen Betrag an eine Frauenhilfe-Organisation spendet.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Käufer zeigen sich sowohl bei Aggregatoren wie Amazon als auch bei den "Reviews" auf der Herstellerseite sehr zufrieden mit dem Serum. Außerdem wird es noch von bekannten Beauty-Magazinen hier und da aufgegriffen. Die Resonanz auf das WAKE Serum ist also durchaus sehr positiv. Die hohe Zahl von Followern und positives Feedback auf dem gut gepflegten Instagram zeigen weiterhin, dass authentische Käufer überzeugt von den Ergebnissen sind.

Ein weiterer positiver Umstand ist der recht niedrige Preis. Das Serum gibt es zu einer UVP von knapp 20 Euro direkt vom Hersteller, dafür erhalten Sie im Gegenzug 30 ml, die für ungefähr zwei Monate reichen sollten. Hiervon hängt ab, ob Sie sich für eine Nutzung ein- oder zweimal am Tag entscheiden.

Fazit zum WAKE Skincare Augengel

Das WAKE Skincare Augengel vertraut auf eine relativ gewöhnliche Standardformel, in der sich pflanzliche Extrakte wie die der Gurke und Kollagen in flüssiger Form finden. Die Aufmachung wirkt sehr schick, hier fällt definitiv auf, dass der Hersteller auf eine virale Vermarktung über die sozialen Netzwerke setzt. Hinsichtlich der Nutzung hatten wir in unserem Test keinerlei Probleme, die Konsistenz des Gels ist sehr angenehm, wodurch es sich gut verteilen lässt und quasi sofort einzieht. Die kurz- und langfristigen Ergebnisse konnten überzeugen, wenn sie auch nicht so stark wie bei unserem Testsieger oder zweiten Platz ausfallen - dafür ist das Serum etwas günstiger.

Gut zu wissen: Mit Ihrem Kauf vom WAKE Skincare Augengel tun Sie sogar noch etwas Gutes! Das liegt an der Spende an eine Frauenhilfe-Organisation, die vom Hersteller für jedes Produkt ausgelöst wird. Super also für alle geeignet, die auf eine bewährte Formel und einen günstigen Preis achten, Frauen in Not helfen möchten und nicht zwingend ein Produkt von einem namhaften Hersteller suchen.

VORTEILE

  • klassische Formel aus vielen bewährten und bekannten Inhaltsstoffen
  • mit kühlendem Effekt direkt nach der Anwendung
  • stylische Verpackung
  • ein sehr guter Preis
  • keine Duftstoffe, Alkohole oder Schadstoffe enthalten
  • für jedes verkaufte Produkt spendet der Hersteller an eine wohltätige Organisation

NACHTEILE

  • von einem eher „gesichtslosen“, unbekannten Unternehmen
  • erzielt längst nicht bei allen Käufern positive Effekte im Kampf gegen Augenringe

Abdeckende Farbpigmente: Nivea Cellular Perfect Skin Augencreme

Unser sechster Platz geht an eine der bekanntesten Marken der Welt: Nivea und ihre Cellular Perfect Skin Augencreme. Wie gewohnt sind die Nivea Produkte auch in diesem Fall recht günstig. Zudem ist dieses Mittel das einzige seiner Art, was mit abdeckenden Pigmenten arbeitet und somit Augenringe sofort verschwinden lassen kann. Nicht zu verwechseln mit unserem vierten Platz (SOS-Hilfe), das mit konkreten Farbstoffen eine temporäre Farbveränderung der Haut selbst auslöst.

Nivea Cellular Perfect Skin Augencreme

Zusammenfassung der Bewertung

Wirksamkeit und Inhaltsstoffe

0%
73 %

Anwendung

0%
77 %

Vertrauenswürdigkeit

0%
87 %

Kundenresonanz und Preis-/Leistung

0%
82 %

Unsere Gesamtbewertung

0%
78 %

Inhaltsstoffe

Der wichtigste Inhaltsstoff, der das Nivea Produkt von der Konkurrenz abhebt, sind die enthaltenen Mikro-Pigmente. Diese reflektieren leicht das Licht und wirken außerdem abdeckend. Indem die Creme also unter die Haut, auf die Augenringe, aufgetragen wird, lassen sich diese kinderleicht überdecken. Dank der leicht reflektierenden Wirkung erscheint die Haut außerdem gesünder und strahlender.

Ebenfalls enthalten ist Lumiciniol. Dieser Inhaltsstoff gilt als bekanntes, wirksames Mittel gegen die Melanin-Produktion. Selbige ist vor allem im Alter dafür verantwortlich, dass die Haut nicht mehr so schön ebenmäßig wie in jungen Jahren ist, außerdem verursacht Melanin die lästigen "Altersflecken". Das enthaltene Lumiciniol bremst das Melanin folglich aus, wodurch sich solche Unebenheiten verdecken lassen.

Beide Inhaltsstoffe wirken sofort auf der Haut, selbstredend entfalten vor allem die Mikro-Pigmente unmittelbar nach dem Auftragen ihre Wirkung. Demnach ist die Nivea Perfect Skin Augencreme auch als Sofortpflege geeignet, während die Haut zugleich noch langfristig verwöhnt wird. Dank des enthaltenen Lichtschutzfaktors wird die unter den Augen sehr dünne Haut vor einer zu starken UV-Strahlung bewahrt.

Glycerin als bekannter Feuchtigkeitsspender ist ebenfalls enthalten, der sich seine Aufgabe mit den Butyrospermum Parkii Butter Extrakten aus dem Sheabutterbaum teilt.

Abzüge gab es aufgrund einiger weniger schöner Inhaltsstoffe in der Formel. Leider ist Nivea in der Vergangenheit immer wieder durch die Integration von bedenklichen Inhaltsstoffen aufgefallen. Zwar werden die Produkte dermatologisch getestet, an dieser Stelle sollen diese aber nicht unerwähnt bleiben. So ist Nylon-12 enthalten, was eine Mikroplastik ist. Außerdem finden sich Methylparaben in der Formel, die zumindest bei Tieren hormonelle Veränderungen auslösten und daher von der EU und dem Bund beobachtet werden.

Die zwei Stoffe Trisodium Edta und Cyclomethicone sind zwar nicht zwingend eine Gefahr für den Körper, gelten aber als schwer abbaubar und sind daher akut umweltgefährdend. Die Verwendung der eben genannten bedenklichen Inhaltsstoffe haben wir in unsere Bewertung einfließen lassen und entsprechend Punkte abgezogen. Auf der anderen Seite wussten aber die innovativen Mikro-Pigmente und das Lumiciniol zu überzeugen. Letzterer wird unseren Erkenntnissen nach exklusiv von Nivea verwendet.

Anwendung und Ergebnisse

Die PERFECT SKIN Pflegeprodukte würden Frauen einer Umfrage mit über 5.000 Probanden nach in nahezu allen Fällen ihrer besten Freundin empfehlen - genauer gesagt würden das 96 von 100 Frauen, also eine Quote von 96%! Auch hier im Test wussten die Ergebnisse zu überzeugen. Die abdeckende Wirkung tritt aufgrund der Mikro-Pigmente sehr schnell ein, von Augenringen und Augenschatten ist dann keine Spur mehr. Für die mittel- und langfristige Pflege sorgen die weiteren Inhaltsstoffe, indem sie die Haut intensiv verwöhnen und sie spürbar geschmeidiger machen. Damit wird außerdem das Risiko weiterer Augenschatten gemindert.

Die Anwendung selbst ist wie gewohnt kinderleicht. Einfach etwas Produkt aus dem Spender auf die Finger nehmen und dann unter die Augen auf das zuvor abgeschminkte Gesicht verteilen. Idealerweise noch kurz einklopfen, damit die Essenzen in die unteren Hautschichten gelangen, schon kann die Creme danach in aller Ruhe einwirken. Bei der Textur der Creme merkt man Nivea die ganze Erfahrung definitiv an, denn diese ist sehr angenehm, hinterlässt keinen Fettfilm und lässt sich außerdem präzise verteilen - was speziell unter den Augen ja nicht immer ganz so einfach ist.

Vertrauenswürdigkeit und Hersteller

An Nivea, der Marke der Beiersdorf AG, führt in Drogerien kein Weg vorbei. Die Beiersdorf AG gehört zu den größten und bekanntesten deutschen Unternehmen, Nivea (Eigenschreibweise: NIVEA) ist wohl eine der bekanntesten Pflegemarken in Deutschland überhaupt. Die ersten Produkte mit diesem Namen wurden bereits im Jahr 1911 eingeführt. Aufgrund der Bekanntheit und der weiten Verbreitung gibt es hinsichtlich der Seriosität und Vertrauenswürdigkeit nichts zu bemängeln - zumal das Unternehmen an der Börse gelistet ist und so auch immer besonders streng unter die Lupe genommen wird.

Kundenresonanz und Preis-/Leistungsverhältnis

Von Käufern werden Nivea-Produkte generell sehr positiv aufgenommen - schließlich hält sich die Marke nicht grundlos schon seit weit mehr als einem Jahrhundert am Markt. Auch die hier getestete Nivea Cellular Perfect Skin Augencreme erzielt sehr gute Bewertungen bei Aggregatoren wie Amazon und ist, schon allein wegen dem Namen "Nivea", ein häufiger Vertreter in entsprechenden Tests und Magazinen. Käufer loben die abdeckende Wirkung und bezeichnen die Creme quasi als "Concealer für Augenringe", auch bei der Verträglichkeit gibt es nicht viel zu bemängeln. Wie immer zu erwarten ist, haben einige Käufer das Produkt nicht vertragen und vergeben daher entsprechend negative Bewertungen. So etwas ist bei kosmetischen Produkten aber generell zu erwarten, denn kein Produkt auf der Welt wird zu 100% von allen Menschen pauschal vertragen.

Das Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt ebenso. Nivea-Produkte sind generell als Drogerieprodukte nicht sonderlich teuer, die Nivea Cellular Perfect Skin Augencreme gibt es in der 15 ml Variante zu einer UVP von 15 ml. Da nur eine geringe Menge einmal am Tag benötigt wird, reicht die Creme so mindestens für einen Monat. Wer sehr sparsam damit umgeht, kommt eventuell sogar zwei Monate hin. Wir vergeben daher ein "sehr gutes" Preis-/Leistungsverhältnis, was sich einerseits auf den sehr niedrigen Preis für eine große Marke und andererseits die super Wirkung stützt - Abzüge gibt es aber auch bei der Beurteilung von diesem wegen der Verwendung von bedenklichen Inhaltsstoffen.

Fazit zur Nivea Cellular Perfect Skin Augencreme in der 15 ml Variante

Die Mikro-Pigmente sind ein super Alleinstellungsmerkmal! Sie garantieren sofortige Hilfe und wirken unmittelbar nach dem Auftragen. Nicht zu verwechseln sind sie mit den Farbstoffen der oben getesteten SOS-Hilfe, welche die Haut konkret temporär färben, während die Pigmente sie nur abdecken. Wenn Sie eine Soforthilfe suchen und mit unserem vierten Platz im Test nicht zurecht kamen, könnte die Nivea Cellular Perfect Skin Augencreme also eine Alternative für Sie darstellen. Für die effektive Langzeitpflege eignen sich pauschal unsere anderen Produkte hier im Test, so unter anderem der Testsieger, besser.

VORTEILE

  • von der wohl bekanntesten Kosmetikmarke Deutschlands
  • günstig im Preis
  • und schnell hinsichtlich der abdeckenden Wirkung
  • Verwendung innovativer Mikro-Pigmente
  • kombiniert Soforthilfe mit langfristig angelegten Pflegeeffekten
  • sehr unkompliziert und einfach in der Anwendung

NACHTEILE

  • enthält Mikroplastiken
  • sowie mehrere bedenkliche Inhaltsstoffe, wie unter anderem Parabene und solche, die bedenklich für die Umwelt sind

Fazit zum Test der besten Mittel gegen Augenringe

Erneut treffen wir auf dem ersten Platz einen alten Bekannten wieder: ORPHICA beweisen, wie schon in anderen Produktsegmenten, ihren Hang zur hohen Qualität und kombinieren diese erneut mit einem moderaten Preis. Sowohl unser Testsieger als auch unser zweiter Platz von Baie Botanique eignen sich super für eine kontinuierliche Pflege. Die ersten Früchte davon können Sie bereits nach einer Woche tragen, der Kampf gegen die Falten und Linien dauert einige Wochen länger - letztlich haben wir unser Augenmerk aber auf die Augenringe gelegt. Während unser erster Platz nicht vegan ist, ist der zweite Platz hingegen zu 100% vegan - auch das könnte für Sie eine Rolle bei Ihrer Entscheidung spielen.

Weiterhin konnten wir im Zuge des Tests feststellen, dass die Produkte teilweise ganz unterschiedlich wirken. Man trifft zwar immer wieder bekannte Feuchtigkeitsspender und natürlich dreht sich bei vielen Produkten alles um das so wichtige Kollagen, aber Unterschiede gibt es dennoch. So zum Beispiel auf dem vierten Platz und später auf dem sechsten Platz. Beide Mittel gegen Augenringe fungieren als Soforthilfe, erzielen also direkt nach der Anwendung Ergebnisse. Bei der Remescar SOS-Augencreme gelingt das über kühlende Stoffe, den Entzug von überschüssigem, eingelagertem Wasser sowie Farbstoffen, die Creme von Nivea hingegen arbeitet mit abdeckenden Pigmenten - und hat zugleich noch eine Pflegewirkung, die das Remescar Produkt nicht besitzt.

Abseits dieser Produkte finden Sie beispielsweise noch besonders günstige und starke Produkte im Vorteilspack oder solche, bei denen Sie mit Ihrem Kauf sogar eine Spende durch den Hersteller auslösen - also nicht nur sich selbst, sondern auch anderen Menschen in Not etwas Gutes tun! Generell fällt der Kampf gegen Augenringe mit solchen starken Produkten auf dem Markt nicht so schwer, wie man das anfänglich vermuten würde.

Wir würden sogar empfehlen, dass sich zwei Produkte im Haushalt befinden: Einmal eine langfristig angelegte Pflege und andererseits eine Soforthilfe. Dann sind Sie immer bestens gerüstet, egal wie anstrengend oder kurz die Nacht war!

Tipps der Redaktion zum Kauf von Mitteln gegen Augenringe

Augenseren und -cremes sind Bestandteil einer umfassenden Anti-Aging-Pflege, mit der sich die Zeichen der Zeit teilweise zurückdrehen beziehungsweise mindern lassen. Viele solcher Mittel gegen Augenringe funktionieren daher auch gegen Tränensäcke und Falten, die meisten davon versprechen eine langfristige Wirkung.

Damit Sie mit Ihrem gewählten Produkt rundum zufrieden sind, ist es unverzichtbar, dass dieses auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche hin abgestimmt wird. Schließlich hilft Ihnen selbst das beste Produkt nicht weiter, wenn es etwas macht, worauf Sie selbst gar keinen Wert legen. Mit dem nachfolgenden Buyers Guide und Kaufratgeber möchten wir Ihnen Schritt für Schritt wichtige Hilfestellungen zum Kauf solcher Seren, Cremes und Mittel bieten - damit es am Ende tatsächlich ein Produkt wird, was mitunter schon bald zum unverzichtbaren Begleiter avanciert.

Welche Kriterien spielen beim Kauf eine Rolle?

  • die Textur (flüssig als Serum, Gel oder Creme)
  • die Inhaltsstoffe sowie mögliche Zusatzstoffe
  • die Effekte (sofortige Wirkung, langfristige Pflege oder beides)
  • wie das Produkt angewandt wird
  • ob es bestimmte Besonderheiten gibt
  • das Preis-/Leistungsverhältnis
  • der Hersteller und sein Ruf

Bei einigen davon handelt es sich um objektive, bei anderen um subjektive Kriterien. Ein Preis-/Leistungsverhältnis ist ebenso wie der Hersteller mit seinem Ruf eher objektiv veranlagt, selbiges gilt für die Inhaltsstoffe und zugleich mögliche bedenkliche Stoffe. Die präferierte Textur hingegen ist eher subjektiv veranlagt. Es gibt keine Textur, die pauschal besser wäre als eine andere. Entscheidend ist, welche Sie selbst bevorzugen und mit welcher Sie besonders gut zurechtkommen.

Unterscheidung zwischen Sofort- und langfristiger Pflege

In den meisten Fällen werden Sie sich entscheiden müssen, ob Sie sich eine Sofortpflege wünschen oder stattdessen mittel- und langfristig Augenringen und Co. den Kampf ansagen wollen. Die SOS- und Sofortpflege-Produkte erzielen binnen weniger Minuten nach dem Auftragen eine Wirkung, zum Beispiel indem sie mit Farbstoffen oder wie beim Make-Up mit abdeckenden Pigmenten arbeiten. Pflegeprodukte haben hingegen zum Ziel, dass der Zustand der Haut langfristig so verbessert wird, dass sich Augenringe und lästige Schatten stetig verlieren.

Werden diese Umstände berücksichtigt und gibt es Ihr eigenes Budget her, ist es durchaus denkbar, dass Sie sich für zwei Produkte entscheiden. Eines davon nutzen Sie dann, wenn an einem Tag die Augenringe oder Tränensäcke wieder einmal besonders auffällig sind, während Sie das andere Produkt zur langfristigen Pflege verwenden, also unabhängig des aktuellen Zustands kontinuierlich einsetzen. So haben Sie immer eine Sofortlösung zur Hand und können außerdem zugleich daran arbeiten, dass Ihre Haut in wenigen Wochen generell einen besseren Zustand aufweist.

Die SOS- und Sofortpflegen vertrauen also tatsächlich auf einen imminenten Effekt. Die Pflege, die sie übermitteln, ist eher zu vernachlässigen. Bestenfalls finden sich einige wenige Stoffe darin, die beispielsweise Feuchtigkeit spenden. Teilweise gibt der Hersteller bei seiner Anwendungsempfehlung sogar selbst an, dass noch separat eine Feuchtigkeitscreme vor der Anwendung aufzutragen ist. Es ist daher absolut möglich, dass Sie zwei verschiedene Produkte zeitgleich nutzen, die SOS-Pflege aber immer nur dann, wenn es wirklich nötig ist.

Welcher Wert ist den Inhaltsstoffen zuzumessen?

Tendenziell ein sehr hoher, schließlich sind diese es, die das Produkt im Endeffekt ausmachen. Idealerweise ist das Mittel gegen Augenringe frei von Schadstoffen wie Mikroplastiken und Parabenen. Wie wir in unserem Test festgestellt haben, ist das aber selbst bei etablierten Herstellern nicht zwingend der Fall. Außerdem spielt im Kampf gegen Augenringe eine kühlende Wirkung eine Schlüsselrolle. Zuletzt sollte das Ziel der Hautpflege sein, dass diese die Haut unter den Augen verstärkt. Die Hautschichten würden also dicker werden, im Gegenzug schimmern Augenschatten nicht mehr so prägnant oder gar nicht mehr hindurch.

Persönlich müssen Sie für sich selbst garantieren, dass Sie auf keinen der enthaltenen Stoffe eine Unverträglichkeit vorweisen. Daher empfehlen wir stets, dass Sie sich die vollständige Auflistung der Inhaltsstoffe zuvor durchlesen. So lassen sich Nebenwirkungen zwar nicht hundertprozentig ausschließen, beispielsweise weil Sie eine existente Unverträglichkeit selbst noch gar nicht gekannt haben, das Risiko wird aber maßgeblich gemindert. Außerdem müssen Sie für sich selbst entscheiden, ob das Mittel zwingend vegan sein soll oder ob enthaltene tierische Stoffe für Sie keine Rolle spielen.

Die Inhaltsstoffe sind es zudem, die die spätere Anwendung bestimmen. Bei den meisten Mitteln ist es aber ausreichend, wenn sie einmal am Tag genutzt werden. SOS-Pflegen halten meist nur für einige Stunden, müssten den Tag über also eventuell noch einmal erneuert werden. Generell ist die Art der Anwendung aber relativ einfach, spielt beim Kauf daher vorerst eine untergeordnete Rolle.

Wo lassen sich solche Mittel am besten kaufen?

Solche Augencremes enthalten für gewöhnlich keine hormonellen Stoffe, daher werden sie auch in Apotheken verkauft. Sie haben tendenziell also die Möglichkeit, diese bei einem großen, vertrauenswürdigen Händler (wie Amazon) oder eben in einer Apotheke zu kaufen. In den Apotheken ist die Auswahl aber längst nicht so ausgeprägt. Vor allem innovative, neue Hersteller finden in der Regel nicht sofort einen Vertrieb über Apotheken oder streben diesen gar nicht erst an. Hingegen sind es große Marken, die häufiger in solchen vertreten sind. Unsere ebenfalls ausgezeichnete SOS-Hilfe von Remescar ist beispielsweise ein solches Mittel, schon allein weil der Hersteller selbst ein Pharmaunternehmen ist.

Am einfachsten (und preiswertesten) ist es wohl immer, wenn Sie das gewünschte Produkt einfach online beim Händler bestellen. So spart man sich zumindest den Apothekenaufschlag, speziell bei Amazon werden viele Produkte außerdem von zahlreichen Händlern angeboten, man erhält also noch eine gute Vergleichsmöglichkeit hinsichtlich der Preise. Bei der Zusammensetzung und den dermatologischen Prüfungen ist für Sie als Verbraucher von Vorteil, dass sowohl die EU als auch der BUND strenge Richtlinien für kosmetische Verbraucherprodukte vorgeben, die immer dann gelten, wenn das Produkt in der EU oder in Deutschland verkauft wird!

Wie teuer ist die effiziente Hilfe gegen Augenringe?

Im Zuge unseres Tests haben wir ganz unterschiedliche unverbindliche Preisempfehlungen der Hersteller gesehen. Das ist nicht verwunderlich, denn solche Mittel gegen Augenringe sind sehr vielfältig, der Preis hängt beispielsweise davon ab:

  • Füllmenge
  • Ergiebigkeit (Füllmenge in Relation zur Menge bei der Anwendung sowie Anwendungshäufigkeit)
  • Konsistenz des Mittels
  • empfohlene Anwendung

Die meisten der getesteten Mittel hielten für etwa zwei bis drei Monate, wenn sie täglich einmal genutzt werden. Bei Sofort- und SOS-Hilfen lässt sich kein genauer Zeitraum festlegen, denn diese werden nur dann genutzt, wenn es wirklich notwendig ist. Günstige Mittel am Markt gibt es schon für unter 20 Euro, wobei dann meist Abstriche bei der Ergiebigkeit und/oder Effizienz vorzunehmen sind. Top-Produkte fangen bei rund 20 bis 25 Euro an, darüber hinaus gibt es aber auch Mittelklasseprodukte (40-50 Euro) und Luxusprodukte (50 Euro aufwärts). Für den schmalen Geldbeutel gibt es in unserem Test also genauso Alternativen wie für alle anderen, die ein größeres Budget zur Verfügung haben.

Welches Mittel überzeugte vollends?

Das wäre, kaum überraschend, unser Testsieger aus dem Hause ORPHICA. Das PURE Augenserum wird von Händlern heutzutage kaum noch zur UVP verkauft, dadurch hat sich das realistische Preis-/Leistungsverhältnis noch einmal maßgeblich verbessert. An den Ergebnissen gibt es nichts zu bemängeln. Kurzfristig wirken kühlende und stärkende Stoffe gegen Tränensäcke und Augenringe, langfristig greifen hochwertige Essenzen störende Linien und Fältchen an. Ein guter Mix also, um bereits in den ersten Wochen und auch in den darauffolgenden Monaten noch super Ergebnisse zu erreichen.

...aber was, wenn ich jetzt sofort Hilfe benötige?

In diesem speziellen Fall ist das ORPHICA PURE Serum nicht die optimale Wahl, denn es enthält weder Farbstoffe noch Pigmente - eines davon brauchen Sie aber zwingend, um jetzt sofort Augenringe verschwinden zu lassen. Die beste SOS-Hilfe stammt aus den Händen der Experten von Remescar. Dank Farbstoffen verschwinden störende Augenringe und -schatten blitzschnell, kühlende Effekte lassen lästige Schwellungen abklingen. Die SOS-Pflege hat sich genau das Ziel zum gesetzt - was ihr zu 100% gelingt. Im Gegenzug sollten Sie Produkte wie unseren Testsieger aber nicht vergessen, denn selbst die starke Remescar-SOS-Hilfe ist nicht für langfristige, anhaltende Effekte gedacht.

Haben sich Deutschlands Verbraucherinstitute geäußert?

Tatsächlich haben sowohl die Stiftung Warentest als auch Öko-Test Augencremes genauer unter die Lupe genommen. Jedoch stammt der letzte relevante Test der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2007 und widmete sich vorrangig der Wirkung gegen Falten - heutzutage ist der Test deshalb kaum noch von Bedeutung.

Öko-Test veröffentlichten einen eigenen Test mit 21 Augencremes, auch hier standen Anti-Aging-Effekte im Vordergrund, die Wirkung gegen Augenringe wurde aber berücksichtigt. Der Test wurde nur im hauseigenen Magazin veröffentlicht und ist daher nicht kostenfrei einsehbar. Mit unserem Test bekommen Sie hingegen auch eine kostenlose Übersicht über den Markt und seine Produkte geboten!

Unabhängig von allen bisher genannten Hilfen zum Kauf gilt: Kaufen Sie eine Augencreme ausschließlich bei einem seriösen Händler, wie zum Beispiel bei Amazon. Vor allem kostspielige Produkte von Top-Marken ziehen Fake-Produkte an. Diese sind nicht nur quasi wirkungsfrei, sie sind sogar potentiell gefährlich, da sie außer dem gefälschten Namen nichts mehr mit dem eigentlichen Top-Produkt gemeinsam haben.

Geldverschwendung oder nicht? Was bringen solche Augencremes, Seren und Mittel gegen Augenringe tatsächlich?

Hochwertige Mittel gegen Augenringe wirken tatsächlich. Das begründet sich vor allem mit der Art und Weise, wie diese wirken. Ihr Ziel ist es die Durchfeuchtung der Haut zu verbessern, die Hautschichten zu stärken und zugleich die regenerativen Eigenschaften zu optimieren. Diese drei Aspekte werden beispielsweise durch Mittel wie Hyaluron, Q10 und Elastin realisiert. Mittel wie Q10 werden außerdem auf vielfältige Art und Weise verwendet, wie umfassende wissenschaftliche Ergebnisse belegen.

Ein weitere Studie vom Journal of Cosmetic Dermatology belegt außerdem, dass beispielsweise Vitamin K Verbesserungen auslösen kann, es aber nicht muss. Dieses Vitamin findet sich ebenfalls in einigen unserer getesteten Mittel. Wissenschaftler in Deutschland geben jedoch auch an, dass von Augencremes und Co. keine Quantensprünge zu erwarten sind. Schönheit kommt immer noch von innen, ein gesunder Organismus ist also das A und O, um tatsächlich auch ein strahlendes Äußeres sein Eigen nennen zu dürfen. Außerdem merken Ärzte auch an, dass die Erwartungshaltung bei kosmetischen Produkten nie zu hoch ausfallen sollte.

Folglich sind solche Mittel gegen Augenringe in erster Linie als Antreiber und Unterstützer zu erachten. Wenn Sie jede Nacht zu wenig Schlaf bekommen und deshalb Augenringe und verquollene Augen haben, werden kosmetische Mittel diese nicht gänzlich verschwinden lassen können. Selbiges gilt für Personen mit einer Erkrankung, wo der Organismus nicht mehr einwandfrei funktioniert. Bei gesunden Menschen, die ausreichend Schlaf erhalten, dennoch aber unter Augenringen leiden, könnten sie aber eine sichtbare Verbesserung erzielen.

Die weiteren Effekte solcher Mittel

Die meisten Augencremes wirken nicht nur gegen Augenringe, sondern sollen noch bei Tränensäcken oder Falten helfen. Tränensäcke lassen sich relativ gut behandeln, denn das eingelagerte Wasser, gepaart mit den Schwellungen, kann konkret angegangen werden. Dafür ziehen die Mittel überschüssiges Wasser erst einmal ab und lagern stattdessen pflegende Feuchtigkeit ein, kühlende Stoffe lassen Schwellungen abklingen. Die Wirksamkeit von Kühlungen gegen Schwellungen ist indes hinreichend belegt.

Anders verhält es sich bei Falten. Viele Mittel versprechen, dass sie Falten wie durch Magie aus dem Gesicht verschwinden lassen können. Die Wissenschaft und Verbraucherinstitute halten dagegen. Erst zum Ende des Jahres 2015 fiel die deutsche Stiftung Warentest auf, indem sie allen getesteten Anti-Falten-Cremes die schlechteste Note verlieh. Gewirkt hat laut den Verbraucherschützern kein einziges.

Dennoch kann die Haut insgesamt frischer, gepflegter und jugendlicher aussehen. Eingelagerte Feuchtigkeit und straffende Wirkstoffe können Falten vielleicht nicht wie von Zauberhand aus der Haut heraus zaubern, sie können aber aufpolsternd wirken. Wenn die Hautschichten aufgepolstert werden, fallen indes auch solche Einschnitte wie Falten weniger stark auf. Genau genommen sind sie also noch da, nur eben unauffälliger. Generell sieht eine gepflegte Haut außerdem immer gesünder und frischer aus.

So arbeiten die beliebten Soforthilfen

Soforthilfe- oder SOS-Produkte arbeiten tendenziell auf zwei unterschiedliche Weisen:

  • sie färben temporär
  • oder sie überdecken temporär

Die Remescar SOS-Pflege aus unserem Test ist solch ein Mittel, was mit Farbstoffen arbeitet. Dadurch nimmt die Haut für einige Stunden eine leicht veränderte Hautfarbe an, außerdem überdecken die Farbstoffe selbst noch etwas. Somit lassen sich Augenschatten tatsächlich effizient behandeln, aber eben nur temporär, nicht langfristig. Unser sechster Platz von Nivea geht den zweiten Weg und arbeitet, ähnlich wie beim Make-Up, mit abdeckenden Pigmenten. Auch hier ist logisch, dass eine Verdeckung der Augenringe dazu führt, dass man diese nicht mehr sieht.

Beide arbeiten außerdem gern mit kühlenden Effekten, um Schwellungen zu lösen. Die Wirksamkeit davon ist ebenso bewiesen. Generell sind alle Wirkstoffe in diesen beiden Soforthilfen (und anderen am Markt) aber keine langfristige Lösung. Sie arbeiten immer mit sofortig eintretender Kühlung sowie abdeckenden/färbenden Farbstoffen beziehungsweise Pigmenten.

Langfristige Hilfe gegen Augenringe

Nichts, absolut gar nichts, ersetzt einen gesunden Lebensstil, mit ausgewogener Ernährung, reichlich Vitaminen und ausreichend Schlaf. Augenringe sind, außer genetisch veranlagt, immer ein Anzeichen dafür, dass der Körper in gewisser Art und Weise "leidet" - in den meisten Fällen an zu wenig Schlaf. Deshalb ist es die besonders dünne Haut unter den Augen, wo sich solche Anzeichen direkt sichtbar bemerkbar machen.

Die hochwertigen Cremes und Seren sind als Unterstützung zu erachten. Eine rundum gepflegte Haut ist weniger anfällig, regeneriert sich außerdem schneller. Dennoch spielt die innere Gesundheit ebenso eine große Rolle wie der Lebensstil - denn selbst die besten Cremes können keine Wunder vollbringen, wenn der Körper kontinuierlich geschwächt ist.

Wie schlagen sich diese Mittel gegen Tränensäcke?

Nicht alle der vorgestellten Produkte hier im Test zu den Augenringen eignen sich pauschal zur Anwendung bei Tränensäcken. Es gibt aber durchaus Überschneidungen hinsichtlich der geplanten Behandlung und den Inhaltsstoffen. Kühlende Mittel wie das von Remescar oder super Allround-Pflegen wie unser Testsieger von ORPHICA sind gegen Tränensäcken ebenso eine Top-Alternative.

Wenn Sie weniger unter Augenringen und speziell unter Tränensäcken leiden, Ihre Augen häufiger verquollen wirken und Sie das Gefühl haben, dass diese immer kleiner, die Schwellungen dafür stets größer werden, könnten Ihnen unsere vorgestellten Produkte beim Test der besten Mittel gegen Tränensäcke (Link zum kommenden Artikel hier) weiterhelfen! Da werden Sie sogar Altbekannte wiedertreffen!

Die richtige Anwendung der Augencremes bei Augenringen

Beachten Sie stets die individuellen Hinweise zur Anwendung, die der Hersteller direkt auf dem Produkt, der Verpackung oder Beilage aufdruckt. Der Hersteller weiß immer am besten, wie die jeweiligen Wirkstoffe zu verwenden sind, da diese natürlich vor der Markteinführung umfassend getestet und auf ihre dermatologische Verträglichkeit geprüft werden.

Unsere nachfolgenden Tipps zur Anwendung sind daher allgemein zu verstehen:

  1. Tragen Sie das Serum, Gel oder die Creme immer nur auf die gereinigte und vom Make-Up befreite Haut auf
  2. Verwenden Sie nicht zu viel, denn das hilft nicht viel und würde nur das Risiko einer Unverträglichkeit steigern
  3. Geben Sie dem Produkt ausreichend Zeit zum Einwirken, mindestens 15 Minuten, bevor Sie Ihre Pflegeroutine fortsetzen, zu Bett gehen oder Make-Up auftragen

Verwenden Sie außerdem, abgesehen von der Kombination einer Soforthilfe und eines langfristig wirkenden Produkts, niemals zwei Seren zeitgleich. Das könnte zu einem überproportionalen Verhältnis einzelner Wirkstoffe führen.

Zu möglichen Nebenwirkungen

Anders als beispielsweise Wimpern- und Augenseren, arbeiten Augencremes für gewöhnlich ohne hormonelle Stoffe. Viele nutzen pflanzliche Extrakte und bringen diese in Einklang mit diversen synthetischen Mitteln, die sich bereits über Jahre und Jahrzehnte bewiesen haben. Pauschal ist daher nicht von Nebenwirkungen auszugehen. Falls Sie jedoch eine Unverträglichkeit bemerken, ist das Produkt vorerst abzusetzen. Nehmen Sie die Behandlung zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit einer verringerten Menge auf. Wird das Produkt dann ebenfalls nicht vertragen, bleibt Ihnen nur der Griff zu einer Alternative.

Mittel wie beispielsweise die SOS-Pflege von Remescar arbeiten mit Stoffen wie Magnesium-Aluminium-Silicate. In geringen Mengen sind diese unbedenklich. Langzeitstudien deuten aber darauf hin, dass sich Nierensteine bilden können, wenn solche Wirkstoffe kontinuierlich in moderaten Mengen mit dem eigenen Körper in Kontakt kommen. Schon allein deshalb sind solche Sofortpflege-Produkte nicht kontinuierlich über einen längeren Zeitraum einzusetzen.

Was machen Männer, die unter Augenringen leiden?

Männer tun sich den Erfahrungen nach mit Schminke und Co. schwer. Wer das nicht will, muss auf solche Maßnahmen aber gar nicht zurückgreifen. Seine Haut und sich selbst zu pflegen, ist aber keinesfalls nur dem weiblichen Geschlecht vorbehalten. Viele moderne Männer erkannten das längst und haben mindestens ihre eigene Feuchtigkeitscreme im Schrank. Selbst Seren oder eben wie hier im Test überprüfte Mittel gegen Augenringe sind kein Tabubruch und verzeichnen einen stetig steigenden Anklang unter den "starken" und "herben" Männern.

Kurzum: Männer, die sich mit Augenringen konfrontiert sehen und diese zurecht nicht als Zeichen von Männlichkeit werten, können genauso zu den oben getesteten Produkten greifen wie Frauen. Hinsichtlich der Beschaffenheit oder Wirksamkeit bestehen zwischen den beiden Geschlechtern keine Unterschiede.

Auf Nimmerwiedersehen: So lassen sich Augenringe schnell und effizient abdecken

Selbst die stärksten Cremes und Seren brauchen, wenn es nicht gerade Soforthilfe-Produkte sind, einige Zeit, damit sie ihre eigene Wirkung sichtbar entfalten. Bis dahin heißt es selbst Hand anlegen, denn wie sich schon kleinere (oder größere) Unreinheiten und Makel durch Make-Up verdecken lassen, ist das mit Augenringen genauso möglich. Make-Up und kosmetische Produkte sind eine große Hilfe, denn sie sorgen dafür, dass Sie selbst dann umwerfend aussehen, wenn die Nacht zu kurz war.

Schminke und Make-Up: Das schnelle Hilfsmittel bei herben Augenschatten

An kosmetischen Produkten, um Augenringe abzudecken, mangelt es nicht. Schließlich sind Augenschatten weit verbreitet und ein lästiger Makel, der selbst die sonst so makellose Haut verunzieren wird. Dem Kosmetikmarkt selbst ist das mit all seinen Herstellern klar, weshalb schon seit Jahrzehnten eine intensive Entwicklung stattfindet, um ständig neue und verbesserte Produkte zum Abdecken der Augenringe auf den Markt zu bringen.

Vier der beliebtesten kosmetischen Produkte möchten wir anschließend einmal kurz vorstellen.

  • mit Hilfe einer Creme/Foundation
  • mittels eines Primers
  • durch einen Color Corrector
  • dank eines Concealers

Sie haben nicht zwingend Vor- und Nachteile zueinander, viel wichtiger ist stattdessen, welche Schminke Sie selbst bevorzugen und mit welchem Produkt Sie gut zurechtkommen. Besonders bei anhaltenden Augenschatten muss das jeweilige Produkt selbstredend täglich genutzt werden, deshalb sollten Sie hinsichtlich der Anwendung schon gut damit auskommen.

Creme/Foundation

Der Klassiker: Die Foundation wird im Regelfall sowieso verwendet, folglich wird sie zwangsweise auch unter den Augen aufgetragen, um farbliche Unterschiede im Gesicht zu vermeiden. Speziell bei leichten Augenschatten kann die Foundation mit etwas Puder im Nachgang schon ausreichen. Beide haben abdeckende Effekte, sorgen also für einen ebenmäßigen Teint und sind außerdem fester Bestandteil der Make-Up-Routine vieler Frauen.

Helle Hauttypen haben es etwas schwerer, da Augenschatten schneller durchschimmern. Je nach Teint ist es aber möglich, sowohl Puder als auch Foundation eine Nuance dunkler zu wählen. Dann ist es wichtig darauf zu achten, dass zum Hals und Dekolleté hin sinnvoll abgeblendet wird. Anderenfalls entsteht ein zu harter Bruch, wenn Hals und Dekolleté ein oder zwei Nuancen heller als das Gesicht sind.

Von Vorteil: Viele der Foundations enthalten noch pflegende Stoffe, die Feuchtigkeit spenden. So werden die "Schwachstellen" im Gesicht einerseits abgedeckt und andererseits gepflegt.

Primer

Der Primer ist bei sehr dunklen Augenringen das Mittel der Wahl. Er besitzt eine bessere Abdeckung zur Foundation und wurde speziell für solche intensiveren Ausbesserungen geschaffen. Ein weiterer Vorteil vom Primer ist, dass dieser sogar noch kleine Fältchen und Linien ausbessern kann.

Unser Tipp bei der Wahl des Primers: Entscheiden Sie sich für ein Produkt mit einzigen Glanzpartikeln. Diese reflektieren das Licht und sorgen damit nicht nur dafür, dass die Haut an dieser Stelle insgesamt jugendlicher wirkt, sondern erhalten außerdem eine verbesserte Abdeckung. Speziell bei dunklen Augenringen sind solche Glanzpartikel wirklich "Gold wert".

Color Corrector

Color Correctors sind unseren beiden bisher vorgestellten Produkten relativ ähnlich. Die Texturen sind aber wesentlich intensiver und stärker, quasi handelt es sich also um Camouflage für das Gesicht. Genutzt wird dazu das Prinzip der Farbenlehre. Für jeden Makel gibt es also einen farblich passenden Color Corrector, der gepaart mit der Hautfarbe dann zum gewünschten Ergebnis führt.

Immens wichtig ist im Zuge dessen, dass der Color Corrector tatsächlich passend zum "Symptom" gewählt wird. Wir haben eine Vorstellung beliebter Color Correctors für Sie zusammengefasst:

  • Grün eignet sich zum Kaschieren von rötlichen Augenringen und Unreinheiten
  • Rosa hingegen kaschiert dunkle bis bräunliche Augenschatten
  • Gelber Color Corrector überdeckt violett gefärbte Augenringe
  • Pfirsichfarben hilft gegen bläuliche Ringe und Äderchen
  • Violetter Corrector wirkt sehr effektiv gegen fahle Blässe

Solche Color Correctors werden genauso wie ein Concealer aufgetragen. Mit Hilfe von den Fingern oder einem Pinsel werden sie festgeklopft, wodurch sie sich automatisch auch gut zum weiteren Gesicht einblenden.

Concealer

Womit wir schon beim Concealer wären. Die Concealer werden für gewöhnlich eine Nuance heller als die eigentliche Hautfarbe und Foundation gewählt, da sie so eine natürliche Strahlkraft entwickeln - alles im identischen Farbton wählen ist aber ebenso denkbar. Fixiert werden Concealer mit ein wenig Puder, was dann wieder eine Nuance dunkler sein darf aber zum Rest des Gesichts passen muss. Die Kombination aus beiden Mitteln sorgt dafür, dass Augenschatten komplett verschwinden.

Tipp: Concealer sollten immer in Form eines Dreiecks aufgetragen werden, die lange Seite liegt unmittelbar unter den Augen an, die Spitze hört ungefähr auf Höhe des Nasenflügels auf. Tragen Sie Concealer niemals in Form eines Bogens direkt unter die Augen auf, denn das würde dazu führen, dass ein sichtbarer Übergang nach unten hin entsteht.

5 Fehler, die beim Schminken und Abdecken von Augenringen unbedingt zu vermeiden sind

  1. Der Councealer sollte niemals dunkler als die Foundation sein, denn das würde die Augenringe nur noch künstlich verstärken.
  2. Speziell Concealer müssen eine leichte Textur haben, die sich einfach verteilen lässt. Ist die Textur zu dick, wird er automatisch auch zu dick aufgetragen, dann wirkt alles nur verkrustet und geschwollene Bereiche erscheinen nur noch auffälliger.
  3. Bei starken Augenringen ist es fast immer notwendig, dass ein Color Corrector genutzt wird. Die farbigen Produkte nutzen die Farblehre, um die jeweiligen Verfärbungen unter den Augen auszugleichen, bevor sie anschließend überdeckt werden. Geschieht das bei starken Augenringen nicht, hilft selbst die dickste Schicht eines Abdeck-Produktes nichts.
  4. Concealer lässt sich am besten ganz einfach mit den Fingern auftragen. Das hat den Vorteil, dass unsere Finger, wie der Rest des Körpers, eine natürliche Wärme ausstrahlen. Dadurch schmilzt der Concealer und lässt sich präziser sowie dünner verteilen. Am besten ist außerdem, wenn Sie Concealer nur klopfend, nicht reibend auftragen. Das führt zu einem ebenmäßigen Ergebnis.
  5. Concealer müssen zudem fixiert werden, denn sie werden den Tag über kontinuierlich absorbiert. Außerdem reicht schon ein kurzer Griff in die Nähe der Augen, um damit zugleich etwas Concealer abzutragen. Deshalb gehört selbiger im Nachgang mit ein wenig Puder fixiert.

Wenn Schminke nicht mehr weiterhilft

...dann muss schon ein absoluter Ernstfall vorliegen. Kombinationen aus Color Corrector, Concealer, Puder und Co. decken beinahe alles ab, was sich nur irgendwie abdecken lässt. Klappt das nicht mehr, müssen Augenringe wirklich so ausgeprägt, dunkel und die Haut so dünn sein, dass die Produkte nicht mehr anständig haften oder selbst ihre Wirkung nicht ausreicht, um anständig zu korrigieren. In diesem Fall liegen meist konkrete Erkrankungen vor, die diese Schwere der Augenringe herbeiführen.

Sofern das Make-Up seine Arbeit nicht mehr erledigen kann, bleiben nur noch professionelle Behandlungen, die zumindest teilweise eine bessere Effizienz versprechen. Über diese erfahren Sie im nächsten Abschnitt mehr!

Professionelle Maßnahmen gegen Augenringe

Wenn Kosmetik nicht mehr anschlägt, hilft nur noch der Gang zum Arzt. Wie für so ziemlich jeden Makel, hat die Schönheitsindustrie für Augenringe ebenfalls Lösungen parat. Die Kosten für solche Behandlungen reichen von einigen Hundert Euro bis hoch in den mittleren vierstelligen Bereich. Ein preiswertes Unterfangen ist das also nicht, eine Übernahme durch die Krankenkassen wird nicht stattfinden, da es sich hierbei um rein ästhetische Eingriffe handelt.

Zudem besteht, wie bei jedem medizinischen Eingriff, immer ein Gesundheitsrisiko. Selbst das sicherste Verfahren und der erfahrenste Arzt können Nebenwirkungen und Komplikationen niemals zu 100% ausschließen.

Blepharoplastik

Bei der Blepharoplastik werden die Taschen unter den Augen chirurgisch entfernt. Gewebe, was zu viel ist oder sich verschoben hat, wird vom Chirurgen neu positioniert, außerdem erhalten die Muskeln unter dem Augapfel eine Stärkung. Die Genesungsdauer ist recht kurz, Komplikationen bewegen sich in einem überschaubaren Rahmen mit niedrigem Risiko. Für Menschen mit Augenerkrankungen, zum Beispiel einem Glaukom, besteht jedoch ein erhöhtes Risiko.

Aufgrund der Entfernung von überschüssigem Fett und zu viel Haut lassen sich Augenringe mindern. Das Gewebe wird so positioniert, dass die Schatten nicht mehr so leicht und stark durch die Hautschichten schimmern.

Hyperpigmentierung mit Lasern behandeln

Seltener werden Augenringe mit Lasern behandelt. Auch diese Behandlung zielt darauf ab Gewebe neu zu positionieren und beschädigtes Gewebe zeitgleich zu entfernen. Eine Sitzung dauert für gewöhnlich eine halbe Stunde, zusätzlich lässt der Laser noch Melanin schmelzen, wodurch diese Behandlung gegen Hyperpigmentierung ebenso eine Alternative darstellt. Die Rückstände davon verarbeitet der Organismus und neutralisiert sie damit selbst.

Nach der Behandlung ist durch den Laser eine Kruste unter dem Auge zu erwarten, die komplett schwarz, hart und keinesfalls schön aussieht. Genau wie Schorf, verliert sie sich innerhalb von ein bis zwei Wochen, darunter befindet sich dann wieder neu gebildete, gesunde Haut. Genau wie die Blepharoplastik, handelt es sich aber nur um eine Behandlung der Symptome. Diese können also zu einem späteren Zeitpunkt genauso wieder auftreten. Ursachen werden dadurch nicht angegangen.

Injektionen mit Hyaluron

Hyaluron-Injektionen werden immer beliebter. Mit diesen lässt sich eine ganze Reihe von Makeln behandeln, von der Nase mit unschönem Höcker, über einfallende Wangen bis hin zu unschön geformte Kinnpartien. Bei Augenringen sind solche Mikroinjektionen erneut eine Option. Hierbei spritzt der Mediziner Hyaluronsäure unter die Haut, welche dank ihrer feuchtigkeitsspendenden Wirkung für weiteres Volumen sorgt. Erfahrene Mediziner können damit ohne den Einsatz eines Skalpells Augenringe verschwinden lassen und sogar Makel einfach "wegformen".

Eine einzelne Sitzung reicht im Regelfall aus, dabei werden pro Seite ungefähr vier bis fünf Injektionen vorgenommen. Da die Hautpartie zuvor betäubt wird, sind diese völlig schmerzfrei. Die Genesungsphase verläuft ebenso ganz unkompliziert, schließlich wird nichts aufgeschnitten - nach rund zwei bis drei Tagen wird eine anfängliche Schwellung schnell verflogen sein. Die Kosten für solche Behandlungen sind sehr unterschiedlich, meist ist mit rund 300 Euro pro Sitzung zu rechnen - das kann sich je nach Region und der Preisbildung des Mediziners aber unterscheiden.

Wie lange die Wirkung anhält, ist vom Abbau des Hyalurons abhängig. Generell spricht man von ungefähr zwei Jahren, danach müsste die Behandlung wiederholt werden, da auch sie keine Ursachen bekämpft.

Traditionelle Hausmittel gegen Augenringe und müde Augen

Das bestellte Serum wurde noch nicht geliefert, schnelle Hilfe ist aber dringend notwendig? Dann könnten vielleicht Hausmittel die richtige Wahl sein. Wie immer sind Hausmittel nie eine unglaublich effiziente Lösung, sondern viel mehr eine praktische und schnell umzusetzende Alternative. Wir möchten Ihnen fünf effektive Hausmittel vorstellen, mit denen Sie leichte Augenringe verschwinden lassen können.

Der Klassiker: Die Gurkenmaske

"Gurken auf den Augen" - das ist wohl ein Bild, was immer wieder mit Wellness- und Spa-Feeling assoziiert wird. Selbst in vielen der vorgestellten Seren und Cremes kommen Extrakte aus der Gurke vor, was natürlich keinesfalls ein Zufall ist. Gurke hat eine kühlende Wirkung und beruhigt die Haut, außerdem können die Essenzen freie Radikale binden, während zugleich noch Feuchtigkeit auf die Haut gebracht wird.

Kaum überraschend reicht für dieses Hausmittel eine einfache Gurke. Am besten schneiden Sie ein kleines Stück ab und legen es zuvor in den Kühlschrank, damit die abschwellende Wirkung verstärkt wird. Sobald die Gurke gekühlt ist, schneiden Sie zwei dicke Scheiben ab und legen diese auf die Augenpartie. Nun einfach für zehn Minuten entspannen, damit sie ihre Wirkung entfalten kann. Dank der feuchten Kühle ziehen sich Blutgefäße sofort zusammen, Augenringe werden dadurch heller, Schwellungen gehen zurück. Weitere Stoffe in der Gurke sorgen außerdem für aufpolsternde Effekte.

Kompressen

Eine weitere Option sind Kompressen, wobei Sie hier sogar noch mehr Möglichkeiten haben:

  • Quark kann in ein Tuch gewickelt und auf die Augen gelegt werden, was enorm kühlend und entspannend wirkt
  • Tee ist eine weitere Option, insbesondere Fenchel oder Kamille, die zudem noch antientzündlich und beruhigend wirken
  • Kaltes Wasser ist zwar sehr simpel, dank der kühlenden Wirkung aber ebenfalls effektiv. Funktioniert auch, wenn Sie Wattepads in kaltes Wasser tränken.

Koffein

Koffein ist ein Muntermacher, fördert zugleich zudem noch die Durchblutung. Koffein führt dazu, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen. Das Ergebnis ist eine straffere, besser durchblutete Haut. Ideal also, um einerseits Augenschatten sofort verschwinden zu lassen und zugleich eine Option für eine einfache langfristige Behandlung.

Dafür reicht es abgekühlten Kaffee unmittelbar auf die unteren Augenlider aufzutragen und zu verreiben, bis er komplett eingezogen ist und nicht mehr verläuft. Wer Wattepads benutzen möchte, kann diese in kalten Kaffee tränken und für rund 10 bis 15 Minuten auf die Augen legen. Ebenso ist denkbar gemahlenen Kaffee mit Mandelöl zu vermischen, die Tinktur dann auf die Augenringe aufzutragen und über Nacht einwirken zu lassen.

Kokosöl

Weil die Haut unter den Augen sehr dünn ist, wird das feine Kokosöl unglaublich gut aufgenommen. Die Augenpartie wird dann mit Feuchtigkeit versorgt, außerdem steigert es die Durchblutung, wenn Sie dieses sanft einklopfen statt zu verreiben. Am besten funktioniert dieser Tipp ebenfalls am Abend, dann wachen Sie am Morgen vielleicht gar nicht erst mit Augenringen auf.

Eiskalte Milch auftragen

Eiskalte Milch kombiniert zwei starke Effekte miteinander: Aufgrund der niedrigen Temperatur wirkt sie, wie alles andere auch, stark abschwellend. Wichtiger ist aber noch, dass in der Milch unterschiedliche Stoffe enthalten sind, welche sowohl die Blut- als auch die Lymphgefäße verengen. Folglich erlangen sie damit die Eigenschaft, die lästigen Augenringe zumindest leicht verblassen zu lassen.

Diese Hausmittel sind eine gute, sehr günstige Alternative, um aufgekommene Augenschatten relativ schnell zu behandeln. Sie werden aber keine Wunderwirkung erzielen, dafür benötigt es dann doch ein professionelles Mittel. Ideal aber für Sie, wenn Sie noch kein passendes Serum gefunden haben oder wenn Sie am Morgen nur kurz eine kleine Kur gegen leichte Augenschatten bevorzugen.

Wissenswertes rund um die lästigen Augenringe

Augenringe sind lästig, erfüllen keinerlei Nutzen und sind zudem weiter verbreitet, als man vielleicht annehmen möchte. Tatsächlich leiden viele Menschen unter Augenringen, speziell die Frauen sind nur sehr begabt darin, sie effektiv zu verdecken. Für Augenringe, verdeckt oder nicht, muss sich aber niemand schämen. Zumal die Ursachen dafür ausgesprochen vielfältig sind.

Das sind Augenringe in der Medizin

Augenringe und -schatten sind ein kosmetisches Problem. Sie sind entsprechend ungefährlich, wobei diverse Erkrankungen Auslöser dafür sein könnten - selbige würden dann natürlich behandelt gehören. Die dunkle Schattierung unter den Augen wird in der Fachsprache als "Halonierung" bezeichnet. Unter den Augen macht sich dann eine bläulich-violette Verfärbung bemerkbar, seltener kann diese braun oder grau sein.

Solche Augenringe sind aber nicht mit Blutergüssen zu verwechseln. Diese kommen insbesondere nach einer Prellung oder vergleichbar starken, externen mechanischen Einwirkungen zustande. Das wiederum sind Hämatome und ein konkretes Anzeichen für eine äußere Verletzung. Bei Augenringen ist das hingegen nicht der Fall.

Welche Ursachen sind für Augenringe verantwortlich?

Es gibt zwei verschiedene große Ursachengebiete, warum sich die Hautpartie unter den Augen dunkel färben könnte. Wir möchten diese nachfolgend mitsamt Beispielen für konkrete Gründe vorstellen.

Pigmenteinlagerung/Hyperpigmentierung

In diesem Fall ist die Haut konkret selbst an dem Schlamassel schuld. Pigmente, meist als Melanine bezeichnet, führen zu einer dunkleren Verfärbung der Haut. Melanine hat quasi jeder Mensch, wichtig ist die Anzahl dieser: Sobald es zu viel werden, entsteht eine Hyperpigmentierung, gern auch als "Melasma" bezeichnet.

Augenringe sind dann vor allem blau oder blau-grau gefärbt. Nicht selten kommt es außerdem noch zu kleinen Falten oder generell einer schlaff wirkenden Haut. Die Ursachen für solch eine Hyperpigmentierung sind sehr vielfältig:

  • starke UV-Strahlung, durch häufiges Sonnenbaden oder Besuche im Solarium
  • Entzündungen, ausgelöst durch Allergien oder beispielsweise Neurodermitis
  • der Konsum von Drogen, Medikamenten oder viel Alkohol
  • ganz unterschiedliche Erkrankungen, beispielsweise Nävus Ota oder Erythema dyschromicum pertans)

Außerdem könnte eine Hyperpigmentierung schlicht erblich, also genetisch veranlagt sein. Steigendes Alter spielt ebenfalls eine Rolle, denn mit der Zeit steigt die Zahl der Melanine, sie werden außerdem nicht mehr so effektiv abgeführt. Die typischen "Altersflecken" wären dann die logische Konsequenz.

Durchscheinende Gefäße

In diesem Fall trägt die Schuld nicht die Haut selbst, stattdessen sind tieferliegende Ursachen dafür verantwortlich - und zwar wortwörtlich! Um zu verstehen, warum das so ist, wird ein Blick auf die Anatomie notwendig. Das menschliche Auge ist von einem ganz speziellen Muskel umgeben, der im medizinischen Fachjargon als Musculus orbicularis ori bezeichnet wird. Damit der Muskel funktioniert und das Auge stützt, muss er wie jeder andere Muskel mit Sauerstoff und Blut versorgt werden.

Soweit so gut, kommt nun ein ganz entscheidendes Problem auf: Die Haut unter den Augen ist sehr dünn beschaffen, es finden sich also weitaus weniger Schichten und zudem weniger dicke Schichten als beispielsweise am Oberschenkel. Gepaart mit der notwendigen Durchblutung und den damit verbundenen Blutgefäßen kann es also passieren, dass diese durch eben diese dünne Haut durchschimmern - das Ergebnis sind dann die lästigen Augenringe, in diesem Fall meist violett oder zum Schwarzen geneigt gefärbt.

Die tatsächliche Dicke dieser Hautschicht kann sich unterscheiden. So sind es beispielsweise hellhäutige, blonde Menschen, die eine besonders dünne Hautschicht unter den Augen haben. Da diese außerdem noch sehr hell ist, schimmern Blutgefäße besonders zügig und intensiv durch. Dunklere oder orientalische Typen haben hingegen eine dickere infraortibale Unterhautfettschicht. Folglich ist es für die Blutgefäße schwieriger, durch diese Schicht tatsächlich durchzuscheinen.

Während Muskel und Durchblutung also immer vorhanden sind, kann die Schwere der Augenringe dennoch variieren. Abhängig ist das von unterschiedlichen Ursachen, so beispielsweise:

  • Schlafmangel
  • Mangelernährung oder Dehydrierung
  • ein Mangel an Eisen
  • Kontakt mit Umweltgiften wie Schwermetallen
  • Drogenmissbrauch und Alkoholkonsum

Diverse Grunderkrankungen an der Niere oder Schilddrüse spielen weiterhin eine Rolle.

Warum scheint das Blut dann stärker durch die Haut?

Das liegt tatsächlich an einer dunkleren Farbe, denn Blut ist nicht gleich Blut. Wenn Blutgefäße mit zu wenig Sauerstoff versorgt werden, was beispielsweise bei Rauchern der Fall ist, nehmen sie automatisch eine dunklere Farbe an, folglich wird das Blut generell dunkler. Aufgrund der dunkleren Farbnuance fällt es dem Blut dann natürlich viel einfacher, durch die dünnen Hautschichten unter den Augen durchzuschimmern.

Die oben genannten Gründe hängen daher immer auch stark mit einer Unterversorgung von Sauerstoff zusammen. Drogen, Alkohol, das Rauchen, Schlafmangel und Co. reduzieren entweder die Aufnahmefähigkeit der Blutgefäße mit Hinblick auf verfügbaren Sauerstoff, oder aber sie reduzieren den verfügbaren Sauerstoff generell. Das Ergebnis ist identisch: Das Blut wird dunkler, die Augenringe weitläufiger, stärker und auffallender.

Ab wann muss man mit starken Augenringen zum Arzt?

Eingangs haben wir darauf hingewiesen, dass es sich bei den Augenschatten lediglich um ein kosmetisches Problem handelt. Das ist generell richtig, aber wie eben deutlich wurde, können Probleme des Organismus oder mit einzelnen Organen ein dafür Auslöser darstellen. Die Augenringe selbst sind dann zwar nach wie vor ungefährlich, sie würden aber das erste (oder ein weiteres) Symptom für eine Erkrankung liefern, helfen folglich bei der Diagnose.

Treten plötzlich starke Augenringe auf, die Sie sich nicht erklären können, verschwinden diese gar nicht mehr oder fühlen Sie sich generell unwohl, ist ein Besuch beim Arzt anzuraten. Dieser wird im Regelfall mindestens eine Blutprobe entnehmen, anhand der er beispielsweise beurteilen kann, wie effizient die Schilddrüse arbeitet oder ob ein Mangel an Eisen vorliegt.

Was kann man selbst zur Prävention gegen Augenringe unternehmen?

Im Laufe dieses Artikels haben wir Ihnen bereits mehrere Tipps gegeben: Augencremes und -seren, Hausmittel sowie professionelle Alternativen aus der Schönheitschirurgie. Sie sind in erster Linie zur Behandlung gedacht, wobei speziell Pflegeprodukte immer auch präventiv wirken.

Noch besser ist es, wenn man es gar nicht erst soweit kommen lässt, also aktiv an der Prävention von Augenringen arbeitet. Weder den Muskel, noch die Durchblutung da werden Sie loswerden. Stattdessen sollten Sie versuchen für eine gesunde Durchblutung zu sorgen, während zugleich die Haut nicht unnötig belastet wird.

Die Vermeidung von typischen Risikofaktoren lohnt sich also besonders, so beispielsweise indem Sie nicht rauchen, nicht übermäßig Alkohol trinken und am besten jede Nacht ausreichend erholsamen Schlaf finden. Außerdem ist eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung immer von Vorteil, um den Organismus in Schwung und gesund zu halten. Sollten Sie zu wenig Eisen im Blut haben, lässt sich das durch Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen, selbst besonders Eisen-haltige Lebensmittel sind eine gute Lösung.

Unterscheidung zwischen Augenringen und Tränensäcken

Anatomisch betrachtet handelt es sich hierbei um zwei verschiedene Bereiche. Wo die Augenringe sind, wissen Sie anhand dieses Ratgebers bereits sehr gut. Der Tränensack, im Fachjargon als "Saccus lacrimalis" bezeichnet, ist hingegen ein Teil vom Tränenapparat. Es handelt sich dabei um den oberen Teil vom Tränennasengang, er befindet sich in der Einkerbung von Tränenbein und vom Stirnfortsatz des Oberkiefers.

Weiterhin müssen Tränensäcke nicht unbedingt verfärbt sein. In den meisten Fällen zeigen sich kosmetisch negative Veränderungen da vor allem durch Schwellungen, die unmittelbar unter dem Auge beginnen und sich wie ein Halbmond von der linken zur rechten Seite ziehen. Die Schwellungen können ganz normal gefärbt sein, also die Farbe Ihres Teints haben, sie müssen nicht zwingend blau, violett oder anderweitig unterlaufen sein.

Weiterhin können Sie die Schwellung bis unmittelbar unterhalb vom unteren Lid verfolgen. Optisch sehen diese tatsächlich wie ein "Sack" aus, Augenringe hingegen können auch eine flache, ebene Form haben, besitzen aber eben die ungünstige Verfärbung.

Können Kinder Augenringe bekommen - und was bedeutet das?

Selbst Kinder können Augenringe bekommen. Mit einem Verlust der Elastizität der Haut oder zu wenig Schlaf hat das aber nichts zu tun. Viel mehr stecken bei Kindern häufig zwei Ursachen dahinter: Eine verstopfte Nase, wodurch aufgrund der Schwellung nicht mehr genügend Sauerstoff ins Blut gelangt, was zugleich schlechter abfließt, oder aber ein auftretender Durchfall mit Erbrechen - dann wäre der Flüssigkeitsverlust die Ursache dafür.

Augenringe gehören bei Kindern natürlich nicht kosmetisch behandelt. Wenn diese plötzlich solche Augenringe haben ist das für Eltern aber ein Anzeichen dafür, dass eine Erkrankung vorliegt, weshalb zeitnah ein Kinderarzt aufgesucht werden sollte.

Warum sich im Winter vermehrt Augenringe beobachten lassen

Sie standen im Winter unter einer hellen Lampe und sind erschrocken darüber, wie sichtbar und stark ausgeprägt Ihre Augenringe gerade sind? Gar nicht so überraschend, denn viele Menschen neigen speziell in der kalten Jahreszeit vermehrt zu lästigen Augenschatten. Die Gründe dafür sind schnell gefunden:

  • trockene Heizungsluft macht die sowieso schon dünne Haut sogar noch dünner
  • kalte, gar eisige Winde sind eine zusätzliche Belastung
  • durch zu wenig Sonne wird auch zu wenig Vitamin D aufgenommen, wodurch wiederum andere Vitamine schlechter verarbeitet werden
  • im Winter haben wir eine hellere, ungebräunte Haut, demnach sind Verfärbungen unter den Augen besonders schnell erkennbar

In dieser Zeit hilft also nur, die Haut noch intensiver zu pflegen. Bei chronischem oder akutem Vitamin-D-Mangel, nachweisbar über ein Blutbild, könnte Ihnen Ihr Arzt ein Präparat verschreiben. Sie müssen aber damit rechnen, dass die Kosten dafür nicht von der Krankenkasse getragen werden. Diese sind nämlich selbst im Winter der Meinung, dass kein weiteres Vitamin D, außer das von der Sonne, benötigt wird.

Wer für längere Zeit der Kälte ausgesetzt ist, könnte außerdem über Sturmmasken nachdenken. Damit sehen Sie zwar ein bisschen wie ein Gangster aus, beim Schneeschippen oder Skilaufen wird das aber niemand stören. Dafür schützen Sie die Hautpartie rund um die Augen vor eisigen Winden und bewahren die Haut so vor einer zusätzlichen Belastung.

Hydroxysäuren - was machen diese Wirkstoffe in Mitteln gegen Augenringe?

Unter anderem bei unserem Zweitplatzierten werden Sie von der AHA-Säure gelesen haben. Gemeint sind damit Alpha-Hydroxysäuren, die wiederum kurzkettige Carbonsäuren umfassen. Hinter diesem Begriff stecken wiederum Fruchtsäuren, beispielsweise aus der Zitrone. Glykol- und Milchsäure fallen ebenfalls in die AHA-Gruppe.

Solche AHA-Säuren haben diese Aufgabe:

  • peelende Effekte gegen abgestorbene Hautzellen und -schuppen
  • befreien dadurch die Poren und helfen bei der Hauterneuerung
  • können die Produktion von hauteigenem Kollagen verbessern
  • lassen fahle Töne verschwinden und sorgen für eine frischere Haut

Aus diesem Grund werden solche AHA-Säuren vorzugsweise dann eingesetzt, wenn konkrete Schäden vorliegen, wie eben bei Augenringen. Zeitgleich empfehlen sie sich als langfristig anwendbare Wirkstoffe, um regelmäßig die Haut von Schuppen und toten Zellen zu befreien, welche anderenfalls die Poren verstopfen und damit die Atmungsfähigkeit der Haut einschränken würden.

Wenn Sie sich für ein Produkt mit einer der AHA-Säuren entscheiden ist zu bedenken, dass diese die natürliche UV-Schutzschicht der Haut reduzieren. Deshalb ist dann besonders auf einen adäquaten Sonnenschutz zu achten. Auf die sehr dünnen Hautschichten unter dem Auge trifft das sogar noch mehr zu.

Das Glossar zum Thema Augenringe

Augenringe dunkle, verfärbte Schatten unter den Augen
Rose/Rosenwasser pflegender Wirkstoff, der die Haut insgesamt nährt und betörend gut duftet
Glycerin ein bekannter synthetischer Wirkstoff, der die Haut hydriert und Feuchtigkeit einlagert
Althaea Officinalis Leaf Extract hautpflegender Wirkstoff aus der Eibisch/Malve
Calendula Officinalis Flower Extract Extrakte aus der Ringelblume, die beruhigend und antientzündlich wirken
Kollagen das im Körper am häufigsten vorkommende Eiweiß, welches für Zugfestigkeit der Haut sorgt
Elastin ein Eiweißstoff, der die Grundsubstanz für ein elastisches Gewebe ist, sowohl der Haut als auch von Gefäßwänden
Abessinischer Meerkohl alternativ als "Krambe" bezeichnet, wirkt nährend, beruhigend und kühlend auf der Haut
Vitamin A fettlösliches Vitamin, das am Wachstum zahlreicher Zellen beteiligt ist und einen allgemein guten Zustand der Haut fördert
Vitamin B3 alternativ als "Niacin" bezeichnet, ist dieses Vitamin maßgeblich am Energiestoffwechsel und weiteren Stoffwechselvorgängen im menschlichen Körper beteiligt
Schneckenschleim beliebtes Beauty-Mittel, das auch in Wellness-Salons rund um den Globus genutzt wird, da es Antioxidantien und Nährstoffe übermittelt
antioxidativ bezeichnet die Eigenschaft freie Radikale und Schadstoffe zu binden und sie ohne Schaden abzuführen
vegan bezeichnet den Umstand, dass keine tierischen Stoffe zum Einsatz gekommen sind
Organisches Rosa Canina die gemeine Heckenrose, eine Heilpflanze mit Spuren von Vanillin und Vitamin C
Wilder Taraxacum Officinale der gewöhnliche Löwenzahn, der eine entzündungshemmende Wirkung hat
Linalool farblose Flüssigkeit, die als Duftstoff eingesetzt wird, da sie einen blumigen und frischen Duft hat
1% Alpha-Hydroxy-Säure (AHA) lösen abgestorbene Zellen, Hautschuppen und andere negative Ablagerungen, helfen damit bei der Hauterneuerung und werden gern in diversen Peelings genutzt
Jojobaöl wird aus der Jojoba-Pflanze gewonnen und besitzt eine rückfettende Wirkung, hilft außerdem auch bei Akne oder bei Sonnenbrand
CI 16035 und CI 19140 beides sind temporäre Farbstoffe für die Haut, die den natürlichen Teint verändern können und abdeckend wirken
Aloe Vera eine bekannte Pflanze, die für ihren hohen Anteil an Wasser bekannt ist und deshalb als natürlicher Feuchtigkeitsspender gilt
Sambucus Nigra (Elderflower) Extract natürlicher Inhaltsstoff, der diversen Studien zufolge antioxidative Eigenschaften besitzen soll
Lumiciniol ein von der Marke Nivea verwendeter Stoff, der eine synthetische Verbindung bezeichnet, die unter anderem gegen Pigmentflecken und Hyperpigmentierung helfen soll
Gurke ein bekanntes Gemüse, das auf der Haut kühlend, nährend und antioxidativ wirkt
Serum bezeichnet die Konsistenz von einem Produkt, die dann flüssig ist und normalerweise hohe Wirkstoffkonzentrationen besitzt
Concealer starkes Make-Up Produkt, was auf eine abdeckende Wirkung ausgelegt ist
Color Corrector nutzt die Farblehre, um den Hautton an der jeweiligen Stelle durch die eigene Farbe des Correctors zu behandeln, um damit die gewünschte Farbe zu erzielen
Koffein eine psychoaktive Substanz, bekannt aufgrund ihrer belebenden Wirkung und Bestandteil von beispielsweise Kaffee; auf der Haut wird die Durchblutung gefördert
Blutgefäße ein Gefäß, welches Blut transportiert beziehungsweise durch das Blut zirkulieren kann
Hyperpigmentierung ein Zustand, der eine übermäßig hohe Einlagerung von Melanin in der Haut bezeichnet, wodurch es zu dunkleren, unebenen Verfärbungen kommt
Eisen ein Stoff, der in einer angemessenen Konzentration die Gesundheit fördert und zumindest teilweise über die Nahrung aufgenommen wird

Welche Mittel sorgen noch für ein bezaubernd schönes Gesicht?

Unser Gesicht muss mit den Jahren viel wegstecken. Nicht nur vernachlässigen wir die Gesundheit unseres Körpers in aller Regelmäßigkeit und führen dem Körper immer wieder einmal Giftstoffe wie Alkohol zu, ebenso lauern viele negativ zu bewertende Stoffe in der Umwelt, insbesondere in deutschen Großstädten. Das Gesicht, sowohl die Haut generell als auch speziell die Augen, sind dieser Belastung kontinuierlich ausgesetzt, denn sie werden nicht durch Kleidung und Co. geschützt.

Anti-Aging

Folglich lohnt es sich, wenn man sich die Zeit (und das nötige Kleingeld) nimmt, um die Haut mit all ihren einzelnen Partien intensiv zu pflegen. Anti-Aging-Mittel sind ausgesprochen populär. Für Sie haben wir ebenfalls die besten Anti-Aging Cremes auf dem Markt unter die Lupe genommen. (Link zum kommenden Artikel hier) Selbige sollen Linien und Fältchen komplett oder weitestgehend verschwinden lassen, einen jugendlichen Teint zurück auf die Haut zaubern und außerdem die typischen Altersflecken ausbessern.

Beautyprodukt fürs Auge

Speziell rund um die Augen empfehlen sich die hier vorgestellten Mittel gegen Augenringe. Sind es bei Ihnen eher die Tränensäcke, die ständig aufgequollen sind und einfach unschön aussehen, lohnt sich ein Blick auf unseren Test zu den besten Mitteln gegen Tränensäcke. (Link z. Artikel) Sie werden in diesem feststellen, dass Sie viele alte Bekannte aus diesem Test dann erneut antreffen. Da sie quasi auf der gleichen Hautpartie genutzt werden, berücksichtigen Top-Hersteller kaum überraschend sowohl die Wirkung gegen Augenringe als auch gegen Tränensäcke.

Mit Hilfe von Wimpern- und Augenbrauenseren sorgen Sie für einen bezaubernden Augenaufschlag oder bringen noch mehr Ausdruck und Charakter in Ihr Gesicht. Die besten Wimpernseren haben wir für Sie ebenso vorgestellt wie die Top-Augenbrauenseren am Markt. Möchten Sie noch geschickt Akzente setzen, lohnt sich ein Blick auf den Test zu den besten Mascara-Produkten (Link). Selbige sind absolut mit Seren kombinierbar und in vielen Fällen sowieso ein fester Bestandteil in jeder Handtasche.

Abschließendes Fazit: Die besten Mittel gegen Augenringe können lästige Schatten verschwinden lassen oder wenigstens reduzieren

Mit diesem umfassenden Ratgeber und Test wollten wir Ihnen aufzeigen, wie und welche Mittel gegen Augenringe in der Praxis tatsächlich überzeugen konnten. Viele wichtige Erkenntnisse offenbarten sich dabei, so beispielsweise die Unterscheidung zwischen langfristiger und Sofortpflege, beides ist hingegen kaum mit höchster Effizienz unter einen Hut zu bringen. Sofort- und SOS-Hilfen wie von Remescar oder langfristige Pflege wie von ORPHICA PURE lassen sich dafür aber sehr gut miteinander kombinieren.

Ebenso haben wir gelernt, dass die Augenringe ein lästiges, nur schwer an einer Ursache festzumachendes "Symptom" sind. Neben einer genetischen Veranlagung, an der sich nun einmal nichts ändern lässt, sind es vor allem Giftstoffe, die wir uns selbst zuführen oder die uns die Umwelt zufügt, welche die sehr dünne Haut unter den Augen maßgeblich belastet. Weiterhin leben wir heute allesamt in einer schnellen Welt, in der Leistung gefordert wird und die Tage oftmals kürzer sind als uns das selbst lieb wäre - das Ergebnis ist schlechter oder zu weniger Schlaf, beides führt zwangsweise früher oder später zu Augenschatten.

Geben Sie Acht auf sich!

Im Zuge dieses Ratgebers zeigte sich deutlich, worauf es ankommt: Einerseits die Prävention, dank einer gesunden Lebensweise, andererseits die Pflege einer sehr sensiblen und anfälligen Hautpartie, wie hier durch Seren, Gels und Cremes. Positiv ließ sich feststellen, dass viele davon zugleich noch gegen Fältchen, Linien oder Tränensäcke wirken - Sie könnten also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Der Gang zum Arzt hingegen ist notwendig, wenn Augenringe auf unerklärliche Weise immer schlimmer werden und Sie sich generell nicht wohlfühlen. Zum Schönheitschirurg ist ein zweiter Gang möglich - dann aber immer mit dem natürlichen Risiko eines Eingriffs sowie einer entsprechend hohen finanziellen Belastung verbunden.

Schon allein deshalb werden die pflegenden Mittel gegen Augenringe für viele Menschen interessanter sein. Tritt die gewünschte Wirkung wider Erwarten leider nicht ein oder möchten Sie die Augenpartie noch weiter "feintunen", können entsprechende Behandlungen aus der Schönheitschirurgie später immer noch in Erwägung gezogen werden.

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]